Weizenkrusties

WeizenbrötchenEndlich bin ich mal wieder zum Brötchen backen gekommen, so langsam wurde es auch Zeit, da mein Vorrat aufgebraucht ist.
Diesmal habe ich den Teig für die Brötchen mit Langzeitgare gemacht und sehr wenig Hefe. Den Teig habe ich nach der Herstellung abgedeckt für 43 Stunden im Kühlschrank gelagert.

WeizenkrustiesDanach habe ich ihn auf eine gut bemehlte Arbeitsfläche gegeben und sofort 8 Teiglinge abgestochen. Der Teig sollte nicht mehr geknetet werden. Die Teiglinge mit bemehlten Händen ( der Teig ist etwas klebrig ) länglich formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen oder ein Baguetteblech/Lochblech.

WeizenbrötchenDie Teiglinge bemehlen und einschneiden und in den vorgeheizten Backofen geben. Beim reingeben der Brötchen, den Backofen ein paar mal von innen mit Wasser besprühen, das funktioniert super mit eine Blumenspritze und die Brötchen 10 Minuten bei 240°C backen, danach die Backofentür kurz öffnen und die Schwaden entweichen lassen und die Brötchen weitere 8-10 Minuten bei 220°C goldbraun backen.

Nach dem Backen die Brötchen auf einem Gitter auskühlen lassen.

Hier kommt das Rezept…

Weizenkrusties

Gericht: Frühstück
Keyword: Brötchen, Weizenkrusties
Portionen: 8 Stück
Autor: Britta von Backmaedchen 1967

Zutaten

  • 300 g Weizenmehl Typ 550
  • 200 g Weizenmehl Typ 1050
  • 10 g Salz
  • 2 g frische Hefe
  • 70 g Lievito Madre direkt aus dem Kühlschrank wer keinen Lievito Madre hat nimmt statt 2 g frische Hefe, 4 g frische Hefe
  • 340 g Wasser

Anleitungen

  • alle Zutaten für den Teig in die Schüssel der Küchenmaschine geben und 3 Minuten zu einem Teig kneten.
  • den Teig in eine Kunstoffdose mit Deckel geben und abgedeckt für 40-43 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  • an Backtag den Backofen auf 240°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und 8 Teiglinge abstechen, diese mit bemehlten Händen oder der Teigkarte ( der Teig ist etwas klebrig ) länglich formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech oder bemehltes Baguetteblech/Lochblech legen.
  • die Teiglinge einschneiden und bemehlen und in den vorgeheizten Backofen geben, beim reingeben den Backofen von innen mit Wasser schwaden und die Brötchen 10 Minuten bei 240°C backen, danach die Backofentür kurz öffnen und die Schwanden entweichen lassen. Die Temperatur auf 220°C runter stellen. Die Brötchen weitere 8-10 Minuten je nach Backofen goldbraun backen.
  • nach dem Backen die Brötchen auf einem Gitter auskühlen lassen.

Viel Spaß beim Nachbacken!!!

    Britta von Backmaedchen 1967

      Weizenkrusties

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.