Kerniger Zwilling das ideale Frühstücksbrötchen

Vollkornbrötchen

Selbstgemachte Brötchen sind doch echt was tolles. Warum?…man kann sie ganz nach seinem Geschmack backen.

Direkt zum Rezept

 
Ich liebe ja Brötchen mit viele Körner und die kernigen Zwillinge haben ordentlich Körner, aber nicht nur oben drauf sondern auch innen drin. Das ist aber noch nicht alles, ihr braucht für diese Brötchen morgens nicht lange in der Küchen stehen.

Ihr stellt den Teig für die kernigen Zwillinge schon abends her und formt schon die Brötchen. Ihr lasst die geformten Brötchen dann einfach abgedeckt über Nacht im Kühlschrank gehen und könnt sie dann morgens direkt backen.

Für die Brötchen habe ich morgens gegen 8.00 Uhr ein Brühstück mit Körnern angesetzt, dass bleibt abgedeckt bis zur Teigherstellung bei Raumtemperatur stehen. Den Teig habe ich Abends um 20.00 Uhr  geknetet und die Brötchen direkt danach geformt. Ich habe die Brötchen dann abgedeckt 30 Minuten bei Raumtemperatur ruhen lassen und anschließend abgedeckt in den Kühlschrank gestellt.

Körnerbrötchen

Am Morgen habe ich die Brötchen aus dem Kühlschrank geholt und abgedeckt so lange akklimatisieren lassen bis der Backofen vorgeheizt war. Nun schneidet man die Brötchen noch ein, besprüht sie mit etwas Wasser und bestreut sie noch mit ein paar Saaten. Beim hineingeben in den Backofen, den Backofen mit Wasser schwaden und die Brötchen 10 Minuten backen, anschließend die Backofentür öffnen und die Schwaden entweichen zu lassen. Die Brötchen werden dann noch weitere 8-10 Minuten gebacken. Nach dem Backen lässt man sie noch kurz abkühlen.

Vollkornbrötchen

Nun kann man frische selbstgebackene leckere Brötchen zum Frühstück oder zur Brotzeit genießen.

Um Brotzeit geht es auch diesen Sonntag bei der Foodblogparty von Leckeres für jeden Tag . Deshalb gibt es auch gleich am Ende vom Beitrag noch weitere tolle Rezepte der lieben mitfeiernden Bloggerfreunde.

 

 

selbstgemachte Brötchen

selbstgemachte Brötchen

Hier kommt das Rezept zum ausdrucken…
Vollkornbrötchen
Rezept drucken
5 von 5 Bewertungen

Kerniger Zwilling das ideale Frühstücksbrötchen

Keyword: Brötchen, Körnerbrötchen, Lievito Madre, Übernachtgare, Vollkornbrötchen
Portionen: 9 Brötchen
Autor: Britta von Backmaedchen 1967

Zutaten

FÜR DAS BRÜHSTÜCK

  • 80 g Körnermix
  • 80 g heißes Wasser

FÜR DEN TEIG

  • 380 g Vollkornweizenmehl
  • 20 g Backmalz
  • 75 g Lievito Madre aufgefrischt
  • 7 g Hefe
  • 25 g Butter
  • 10 g Salz
  • 250 ml Wasser

Anleitungen

  • das Brühstück am Morgen herstellen, dafür die Körner mit heißem Wasser übergießen und abgedeckt 12 Stunden bei Raumtemperatur stehen lassen.
  • am Abend alle Zutaten für den Teig in die Schüssel der Küchenmaschine geben und 6-7 Minuten einen Teig kneten. Danach die Brötchen direkt formen und auf ein Backblech geben. Die Brötchen mit etwas Mehl bestäuben und abgedeckt 30 Minuten bei Raumtemperatur ruhen lassen, anschließend abgedeckt bis zum nächsten Tag in den Kühlschrank geben.
  • die Brötchen am Morgen aus dem Kühlschrank holen und akklimatisieren lassen, in dieser Zeit den Backofen auf 240°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • die Brötchen einschneiden (muss man nicht zwingend) und mit etwas Wasser besprühen, anschließend ein paar Saaten über die Brötchen geben.
  • die Brötchen in den vorgeheizten Backofen geben und den Backofen direkt mit Wasser schwaden ( ein paar mal mit einer Sprühflasche Wasser an die Ofenwände sprühen).
  • die Brötchen 10 Minuten backen, dann die Schwaden entweichen lassen und die Backofentemperatur auf 210°C reduzieren und die Brötchen weitere 8-10 Minuten backen. Nach dem Backen die Brötchen auf einem Gitter abkühlen lassen.

Viel Spaß beim Nachbacken!!!

    Britta von Backmaedchen 1967

      Hier gibt es die Rezepte der mitfeiernden Bloggerfreunde…

      Gabi von Langsam kocht besser mit Einfaches Brotbacken: Saftiges Mischbrot mit vielen Körnern

      Stephie von kohlenpottgourmet mit Haselnussbrot mit Frühlingscreme

      Volker von Volkermampft mit Hausbrot mit 100% Roggen

      Ina von Applethree mit Avocado Creme Rezept

      Jill von Kleines Kuliversum mit Rote Beete Hummus

      Sylvia von Brotwein mit Joghurtkruste / Joghurtbrot

      Tina von Küchenmomente mit Feierabendbrot

      Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum mit Überbackene Brötchen

      Marie von Fausba mit Kernige Vollkornbrötchen ohne Hefe, Backpulver und Sauerteig

      Silke von Rezepte Silkeswelt mit französische Brioche

       

      selbstgemachte Brötchen

      24 Gedanken zu „Kerniger Zwilling das ideale Frühstücksbrötchen“

      1. Es geht einfach nichts über selbstgebackene Brötchen zum Frühstück! Für mich auch sehr gerne mit ganz vielen Körnern, da sind deine kernigen Zwillinge quasi perfekt!
        Liebe Grüße, Ina

      2. Liebe Britta,
        deine Brötchen hätten bei uns heute morgen auch gerne auf dem Frühstückstisch stehen dürfen.
        Ich finde sie sehen verdammt lecker aus mit ihren vielen Körnern.
        Liebe Grüße sendet
        Marie

      3. 5 stars
        Hallo liebe Britta,
        mit Brötchenbacken stehe ich ja etwas auf Kriegsfuß, deshalb mache ich das wirklich nicht oft. Aber deine lustigen Zwillinge sehen ja sowas von gut aus und das Rezept scheint selbst für mich machbar. Ich glaube, nächsten Sonntag gibt es kernige Zwillinge bei mir 😉 .
        Liebe Grüße und einen kuscheligen Sonntag
        Tina

      4. 5 stars
        Ich habe Deine tollen Brötchen schon bei Instagram bewundert.
        Mit Lievito Madre habe ich noch nie gearbeitet- muss mich mal einlesen.

        Danke für das tolle Rezept und lieben Gruß

        Stephie

        1. Vielen Dank liebe Kathrina, ich mag diese Art von Rezepten besonders gerne weil sie so schön schnell gehen und einfach perfekt für ein Sonntagsfrühstück sind ohne lange dafür in der Küche zu stehen.

          Liebe Grüße
          Britta

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      Recipe Rating




      Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.