Erdbeer Trifle

Erdbeer Trifle

Man kann doch nie genug Rezepte mit Erdbeeren haben oder was mein Ihr?…Heute habe ich ein Erdbeer Trifle für Euch super lecker und ganz einfach zu machen.

Direkt zum Rezept

 
Ich habe mich für eine Alkohol freie Variante entschieden, denn eigentlich macht man Trifle mit Alkohol z. B. mit Port, Madeira. süßem Sherry oder auch Weißwein. Übersetzt heißt Trifle übrigens „Kleinigkeit“ oder „Nichtigkeit“ und besteht aus mehreren Schichten.

Ich könnt Trifle in einer großen Schüssel machen oder gleich direkt in Dessertgläser, da könnt Ihr selber schauen wie Ihr das machen wollt.
Je nachdem für wie viele Personen der Trifle reichen soll. Für eine kleine Anzahl von Personen, finde ich es persönlich schöner das Dessert direkt in kleine Gläser zu füllen, dazu sieht es auch noch richtig toll aus.

Erdbeer Trifle

Herstellung Erdbeer Trifle

Angefangen habe ich mit Löffelbiskuits die ich grob zerbrochen habe und als erstes ins Glas gegeben habe. Ihr könnt hier aber auch einen anderen Keks nehmen oder auch Kuchenreste von einen Rührkuchen z.B. oder einen Biskuitboden. Dann habe ich 170 g Erdbeeren mit 1 EL Zucker püriert und etwas davon über den Löffelbiskuit gegeben. Die restliche pürierten Erdbeeren habe ich für die Erdbeersahnecreme genommen.

Für die Creme habe ich 250 ml Sahne mit einem Tütchen Sahnesteif und einem Tütchen Vanillezucker steif geschlagen. Nun werden noch 3 Blatt Gelatine eingeweicht und aufgelöst. Jetzt wird etwas von der pürierten Erdbeermasse in die aufgelöste Gelatine eingerührt. Die angerührte Gelatinemasse zu der restlichen pürierten Erdbeermasse geben und verrühren, anschließend zur Sahnemasse gegeben und vorsichtig einrühren. Die Erdbeercreme auf die Gläser verteilen und noch ein paar Erdbeerstückchen auf die Erdbeersahnecreme geben. Die fertigen Erdbeer Trifle für 2 Stunden in den Kühlschrank geben und dann sind sie verzehrbereit.

Erdbeer Trifle

Die Erdbeer Trifle lassen sich super vorbereiten und sind ruck zuck gemacht und richtig lecker. Ihr könnt die Erdbeeren auch durch andere Früchte ersetzten wie z.B. Blaubeeren, Himbeeren oder Brombeeren. Ihr möchtet ein anderes Dessert, wie wäre es mit diesen…

fruchtiges Vanille-Dessert mit Mandel Crunchies
Weincreme mit Apfelstückchen
Mandarinencreme

Wenn Ihr ein Rezept von mir ausprobiert habt und Ihr seid auch auf Instagram, dann markiert mich doch einfach mit @backmaedchen1967 oder nutzt den Hashtag #backmaedchen1967. Ich freue mich immer sehr darüber, so kann ich nämlich Eure nachgebackenen Werke sehen.

Name

Erdbeer Trifle

Erdbeer Trifle

Hier kommt das Rezept zum ausdrucken…

Erdbeer Trifle

Gericht: Dessert
Keyword: Dessert, Erdbeer Dessert, Erdbeer Trifle, Erdbeeren, Nachspeise
Portionen: 4 große Dessertgläser
Autor: Britta von Backmaedchen 1967

Zutaten

  • 4 Stück Löffelbiskuits Ihr könnt auch andere Kekse oder Kuchenreste z.B. Rührkuchen nehmen.
  • 1 EL Zucker
  • 170 g Erdbeeren püriert
  • 3 Blatt Gelatine
  • 250 ml Sahne
  • 1 Tütchen Sahnesteif
  • 1 Tütchen Vanillezucker
  • Erdbeeren halbiert oder geviertelt hier könnt Ihr selber entscheiden wieviel Erdbeerstückchen auf die Erdbeersahnecreme gegeben werden sollen.

Anleitungen

  • den Löffelbiskuit zerbrechen und ins Glas geben. Ich habe pro Glas einen Löffelbiskuit genommen, Ihr könnt aber auch mehr nehmen.
  • 170 g Erdbeeren mit 1 EL Zucker pürieren und etwas von den pürierten Erdbeeren über den Löffelbiskuit im Glas geben.
  • die Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker steif schlagen.
  • 3 Blatt Gelatine nach Packungsanleitung einweichen und auflösen. Etwas pürierte Erdbeermasse in die Gelatine einrühren und die angerührte Gelatinemasse zu der restlichen pürierten Erdbeermasse geben. Diese dann vorsichtig in die steif geschlagene Sahne einrühren.
  • die Erdbeersahnecreme auf die Gläser verteilen und diese mit halbierten und geviertelten Erdbeeren belegen. Die Gläser für 2 Stunden in den Kühlschrank stellen, danach ist das Erdbeer Trifle verzehrbereit.

Viel Spaß beim Nachmachen!!!

    Britta von Backmaedchen 1967

      Erdbeer Trifle

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      Recipe Rating




      Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.