Weizenbrot mit Röstzwiebeln

Röstzwiebelbrot Weizenbrot Röstzwiebeln

Frisch gebackenes Brot ist einfach herrlich und wenn man es dazu noch selbst gebacken hat schmeckt es einem gleich noch mehr. 

Werbung unbezahlt/unbeauftragt da Produktnennung

Für den Silvesterabend wollte ich ein Brot backen und hab mich für ein Weizenbrot mit Röstzwiebeln entschieden, hierfür habe ich etwas von meiner Gerda den Weizensauerteig genommen und zusätzlich noch eine Vorteig mit 1 g Hefe angesetzt und beides für 18 Stunden bei Zimmertemperatur stehen gelassen. Ich liebe es, wenn man nicht viel Hefe benötig und mit so wenig ein schönes und lecker luftiges Brot backen kann. Der Sauerteig und der Vorteig haben gut über Nacht ihre Arbeit getan.

Wie man sieht hat der Weizensauerteig ordentlich Blasen gebildet, aber auch der Vorteig war fleißig.

Am Morgen habe ich dann den Sauerteig und Vorteig mit allen restlichen Zutaten für den Hauptteig 10 Minuten mit der Küchenmaschine auf niedriger Stufen kneten lassen und für zwei Stunden abgedeckt bei Zimmertemperatur gehen lassen.

Den Teig nun auf eine gut bemehlte Arbeitsfläche geben und mehrmals dehnen und falten und dabei die Röstzwiebeln einarbeiten und anschließend zu einem runden Laib formen.

Das Brot habe ich in meine gefettete und bemehlte Römertopfform Pane gegeben, diese hat keinen Deckel und darf auch nur in den nicht vorgeheizten Backofen gegeben werden. Das Brot mit Mehl bestäuben und abgedeckt 20 Minuten gehen lassen, anschließend einschneiden wie man will, in den nicht vorgeheizten Backofen stellen und dann bei 240° C Ober-/Unterhitze 15 Minuten backen, danach die Backofentür öffnen und ein paar mal mit einer Blumenspritze Wasser in den Backofen sprühen und die Backofentür sofort wieder schließen und das Brot weitere 15 Minuten bei 240° C backen, dann die Temperatur auf 220° C senken und das Brot weitere 15-20 Minuten zu Ende backen. Das Brot nach dem Backen auf einem Gitter abkühlen lassen.

Hier kommt das…

Rezept

Weizenbrot mit Röstzwiebeln

Röstzwiebelbrot

Zutaten

Sauerteig

  • 100 g Weizenmehl Typ 1050
  • 100 g Wasser
  • 10 g Anstellgut (ASG)

Vorteig

  • 100 g Weizenmehl Typ 1050
  • 90 g Wasser
  • 1 g frische Hefe

Hauptteig

  • Sauerteig
  • Vorteig
  • 350 g Weizenmehl Typ 550
  • 200 g Wasser
  • 1 TL Honig
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 10 g Salz

200 g Röstzwiebeln

Zubereitung

  1. Zutaten für den Sauerteig miteinander verrühren und abgedeckt 18 Stunden bei Zimmertemperatur stehen lassen.
  2. Zutaten für den Vorteig miteinander verrühren und abgedeckt 18 Stunden bei Zimmertemperatur stehen lassen.
  3. Zutaten für den Hauptteig mit der Küchenmaschine 10 Minuten auf niedriger Stufe kneten.
  4. den Teig 2 Stunden abgedeckt gehen lassen.
  5. den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und mehrmals dehnen und falten dabei die Röstzwiebeln einarbeiten und zu einem Brotlaib formen.
  6. den Brotlaib in eine gefettete und bemehlte Form geben und abgedeckt 20 Minuten gehen lassen.
  7. die Form in den nicht vorgeheizten Backofen geben und bei 240° C Ober-/Unterhitze 15 Minuten backen, danach die Backofentür öffnen und ein paar mal mit einer Blumenspritze Wasser in den Backofen sprühen und die Backofentür sofort wieder schließen und das Brot weitere 15 Minuten bei 240° C backen, dann die Temperatur auf 220° C senken und das Brot weitere 15-20 Minuten zu Ende backen.
  8. nach der Backzeit das Brot auf einem Gitter auskühlen lassen.

Viel Spaß beim nachbacken!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.