Riccioli

nudel riccioli

Für alle Nudelliebhaber und die, die Ihre Nudeln schon immer mal selber machen wollen. Beitrag enthält unbezahlte und nicht beauftragte Werbung.

Nudeln selbstgemacht, mit einem Pastamaker und der passenden Matritze überhaupt kein Problem.
Bei uns ist kürzlich der Pastamaker von Philips eingezogen und ab jetzt gibt es bei uns nur noch selbstgemachte Nudeln. Geschmacklich einfach ein Traum und nicht mit gekauften zu vergleichen und es macht auch noch unglaublich viel Spaß sie selber zu machen. Pastamaker bekommt man ca ab 80 Euro aufwärts, es gibt sie mit Waage und ohne, hier muss man halt selber entscheiden ob man sich mit intigrierter Waage entscheidet, passende Matritzen für verschiedene Modelle von Pastamakern findet man bei Pastidea für die, die schon einen haben und noch Matritzen suchen, aber ACHTUNG Ihr braucht den passenden Adapter für Euren Pastamaker das findet man aber alles auf Pastidea.

Ich habe mir noch ein paar verschiedene Matritzen zusätzlich gekauft wir mögen gerne verschiedene Nudeln auf dem Teller, eine davon ist die Riccioli.

Hier kommt das…

Rezept

für 350 g Riccioli

Zutaten

  • 350 Semola di Grano Duro Rimacinata oder Hartweizengrieß
  • 135 g Wasser
  • 1 EL Olivenöl

Zubereitung

  1. Semola oder Hartweizengrieß in den Pastamaker geben.
  2. Wasser und Olivenöl miteinander verrühren.
  3. den Pastamaker starten und die Flüssigkeit langsam zugeben und 3 Minuten kneten lassen oder die Zutaten mit einer Küchenmaschine verkneten. ( der Teig ist bröselig und sieht aus wie geriebener Käse, dass muss so sein )
  4. den Teig 30 Minuten ruhen lassen und danach mit dem Pastamaker ausgeben.
  5. die Nudeln ins kochende Wasser werfen und ein paar Minuten garen, so wie man sie gerne mag, danach das Wasser abgießen. DIE NUDELN NICHT MIT KALTEN WASSER ABSCHRECKEN DAS MACHT MAN NICHT UND AUCH KEIN ÖL INS WASSER BEIM KOCHEN GEBEN.

TIPP:

Die ersten paar Riccioli die rauskommen sehen noch nicht so schön aus, die Matritze muss erst etwas warm laufen einfach wieder zurück in den Pastamaker geben oder die Matrize vorher etwas anwärmen.

Man kann auch mehr Nudeln machen und ungekocht einfrieren, diese kann man dann einfach tiefgefroren ins Wasser werfen.

Viel Spaß beim nachmachen!!!

Ein Gedanke zu „Riccioli“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.