schnelles Baguettebrot

schnelles Baguettebrot

Ich finde ja Rezepte super, die schnell in der Umsetzung sind und wenig Zutaten benötigen. Dieses schnelle Baguettebrot zahlt defintiv dazu.

Wer also schnell mal ein Baguettebrot braucht, dem kann ich dieses Rezept sehr empfehlen.

Zubereitung schnelles Baguettebrot

Zur Herstellung braucht man nicht mal eine Küchenmaschine, sondern verrührt die Zutaten einfach mit einem Löffel.

Den Teig lässt man dann für ca. 2 Stunden abgedeckt bei Zimmertemperatur gehen, in der Zeit sollte er sich verdoppelt haben.

Das Formen der Baguettebrote

Den Teig nach dieser Zeit auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und mit Mehl bestäuben und mit einer Teigkarte in zwei Hälften teilen. ( der Teig ist sehr weich und klebrig, am besten mit der Teigkarte in Form schieben)

Nun ein Baguetteblech einfetten und bemehlen und die Teiglinge vorsichtig drauf rollen. Wer kein Baguetteblech hat der rollt die Teiglinge auf Backpapier.

Das Backen der Baguettebrote

Nun noch den Backofen auf 240° C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Baguettes auf mittlerer Schiene in den Backofen geben. Zusätzlich ein Backblech mit Wasser auf die unterste Schiene mit rein geben. Die Baguettes ca. 20-25 Minuten je nach Backofen goldbraun backen. Nach dem Backen die Baguettes auf einem Gitter auskühlen lassen.

schnelles Baguettebrot

Die Baguettes sind von außen schön knusprig und von innen luftig und haben eine tolle Porung.

Weitere Baguette-Rezepte

Französisches Baguette mit Sauerteig
rustikales Kartoffelbaguette

Wenn Ihr ein Rezept von mir ausprobiert habt und Ihr seid auch auf Instagram, dann markiert mich doch einfach mit @backmaedchen1967 oder nutzt den Hashtag #backmaedchen1967. Ich freue mich immer sehr darüber, so kann ich nämlich Eure nachgebackenen Werke sehen.

Name

schnelles Baguettebrot

Hier kommt das Rezept zum ausdrucken…
schnelles Baguettebrot

schnelles Baguettebrot

Britta von Backmaedchen 1967
Backzeit 25 Min.
Gericht Brot
Land & Region *****
Portionen 2 Stück

Zutaten
  

  • 380 g Mehl Typ 550
  • 300 ml Wasser lauwarm
  • 1 Prise Zucker
  • 1 TL Salz
  • 7 g frische Hefe wer keinen Lievito Madre hat, nimmt hier 10 g frische Hefe statt 7 g
  • 50 g Lievito Madre

Anleitungen
 

  • Hefe im lauwarmen Wasser auflösen.
  • restlichen Zutaten zur aufgelösten Hefe geben und mit einem Löffel verrühren.
  • den Teig abgedeckt 2 Stunden bei Zimmertemperatur gehen lassen.
  • den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben.
  • den Teig bemehlen und in zwei Hälften teilen.
  • Backofen auf 240° C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Baguetteblech einfetten und bemehlen.
  • die Teighälften auf das Baguetteblech oder Backpapier rollen.
  • die Baguettes auf mittlerer Schiene in den Backofen geben.
  • ein Backblech mit Wasser (ca. 1 kleine Tasse Wasser ) auf die unterste Schiene in den Backofen geben.
  • Baguettes ca 20-25 Minuten je nach Backofen goldbraun backen.
  • fertige Baguettes auf einem Gitter auskühlen lassen.

Viel Spaß beim Nachbacken!!!

    Britta von Backmaedchen 1967

      Keyword Baguettebrot, Brot

      schnelles Baguettebrot

      2 Gedanken zu „schnelles Baguettebrot“

      1. Habe heute dein Baguette ausprobiert. Allerdings mit 70 g LM und 270 ml Wasser. War immer noch sehr weich (vielleicht reichen sogar 250 ml?). Über Nacht hab ich’s in den Kühlschrank getan. Fertig gebacken war’s köstlich wie in Frankreich. Das nächste Mal probiere ich es mit dem original Baguettemehl.

        1. Vielen Dank für deinen lieben Kommentar, mit der Wassermenge musst du dich durchprobieren da kann ich dir leider nicht sagen wie sich dann der Teig verhält bzw wie das Backergebnis wird. Da Mehlsorten auch verschieden auf die Wassermenge reagieren taste dich da mal beim Baguettemehl vorsichtig ran auch das nimmt die Wassermenge anders auf.
          Herzliche Grüsse
          Britta

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      Rezept Bewertung




      Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.