knusprige Alltagsbrötchen

Alltagsbrötchen

Heute habe ich wunderbare knusprige Alltagsbrötchen gebacken.

Ich habe natürlich wieder sehr gerne die Übernachtvariante gewählt und meinen Rudi (Lievito Madre) dafür eingesetzt. Die Hefemenge habe ich dafür  reduziert Die Brötchen sind super knusprig geworden und von innen so luftig.  Keine Angst wer keinen Lievito Madre hat, der kann diesen durch mehr Beigabe von Hefe ersetzen.

Zubereitung knusprige Alltagsbrötchen

Die Herstellung vom Teig ist wieder super einfach. Als erstes wird das Mehl mit Wasser vermischt und mit einem Löffel kurz verrührt. Dieses bleibt nun abgedeckt 30 Minuten stehen. Nach den 30 Minuten werden alle restlichen Zutaten zugegeben und mit der Küchenmaschine erst 3 Minuten auf niedriger Stufe und danach 5 Minuten auf hoher Geschwindigkeit geknetet. Der Teig sollte sich in dieser Zeit gut vom Schüsselrand lösen.

Die Übernachtgare

Den Teig nun in eine Kunststoffschüssel mit Deckel geben und eine Stunde bei Zimmertemperatur gehen lassen, danach für 14-18 Stunden in den Kühlschranks stellen.

Am Backtag

Am Backtagen den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und vor der Weiterverarbeitung den Teig 20-30 Minuten bei Zimmertemperatur akklimatisieren lassen.

Nun den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben.

Jetzt 4 gleich schwere Teiglinge abstechen und rundwirken. Mit den Schluss nach unten auf ein bemehltes Bäckerleinen oder Geschirrtuch legen. Die Teiglinge bemehlen und abgedeckt 30 Minuten gehen lassen.

In dieser Zeit wo die Teiglinge gehen den Backofen auf 240° C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Teiglinge nach der Gare nun mit dem Schluss nach oben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Nun mit einem scharfen Messer oder Rasierklinge tief einschneiden.

Die Brötchen in den vorgeheizten Backofen geben und ordentlich mit Wasser schwaden. Ich nehme dazu eine Blumenspritz. Die Ofentür sofort schließen und die Brötchen 20 Minuten backen. Nach 10 Minuten die Ofentür öffnen und die Schwaden abziehen lassen. Nun die Temperatur auf 220°C reduzieren. Die letzten 5 Minuten die Brötchen mit leicht geöffneter Backofentür zu Ende backen.

Bei diesen Rezepten habe ich ebenfalls Lievito Madre eingesetzt…

Baguettebrötchen ohne Hefe
Acma fluffige türkische Brötchen
No Knead Wurzel-Baguettebrötchen

Weitere Rezepte mit Lievito Madre findet Ihr über die Suchfunktion oder in der Kategorie Rezepte mit Lievito Madre.

Alltagsbrötchen

Wenn Ihr das Rezept von mir ausprobiert habt und Ihr seid auch auf Instagram, dann markiert mich doch einfach mit @backmaedchen1967 oder nutzt den Hashtag #backmaedchen1967. Ich freue mich immer sehr darüber, so kann ich nämlich Eure nachgebackenen Werke sehen.

Name

Hier kommt das Rezept zum ausdrucken…
Brötchen

knusprige Alltagsbrötchen

Britta von Backmaedchen 1967
4.78 von 9 Bewertungen
Gericht Frühstück
Portionen 4 Stück

Zutaten
  

  • 300 g Weizenmehl Typ 550
  • 200 g Wasser
  • 9 g Salz
  • 8 g Butter
  • 8 g Honig
  • 2 g frische Hefe wer keinen Lievito Madre hat nimmt hier 5 g frische Hefe
  • 50 g Lievito Madre

Anleitungen
 

  • Mehl und Wasser mit einem Löffel verrühren und 30 Minuten abgedeckt stehen lassen.
  • die restlichen Zutaten zugeben und 3 Minuten mit der Küchenmaschine auf niedriger Stufe kneten, danach weitere 5 Minuten auf hoher Stufe kneten, bis der Teig sich vom Schüsselrand löst.
  • den Teig in eine Kunststoffdose mit Deckel geben und 1 Stunde bei Zimmertemperatur stehen lassen.
  • den Teig 14-18 Stunden im unteren Teil vom Kühlschrank stellen.
  • den Teig vor der Verarbeitung 20-30 Minuten akklimatisieren lassen.
  • den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und 4 gleich schwere Teiglinge abstechen.
  • die Teiglinge rundwirken und mit dem Schluss nach unten auf ein bemehltes Bäckerleinen oder Geschirrtuch legen und bemehlen.
  • die Teiglinge abgedeckt 30 Minuten gehen lassen.
  • den Backofen auf 240° C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • die Teiglinge nach der Gare mit dem Schluss nach oben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit einem Messer oder Rasierklinge tief einschneiden.
  • die Teiglinge in den Backofen geben und dabei ordentlich mit Wasser schwaden und die Backofentür sofort schließen und 20 Minuten backen. Nach 10 Minuten die Backofentür öffnen und die Schwaden entweichen lassen. Die Temperatur auf 220° C runterstellen und weitere 10 Minuten zu Ende backen. Die letzten 5 Minuten die Brötchen mit leicht geöffneter Ofentür backen.

Viel Spaß beim Nachbacken!!!

    Britta von Backmaedchen 1967

      Notizen

      Inspirationsquelle Cookin.eu
      Keyword Brötchen, Brötchen backen, Brötchenrezept

      Alltagsbrötchen

      20 Gedanken zu „knusprige Alltagsbrötchen“

      1. Liebe Britta, der Teig ist weich und geschmeidig…wir man ihn sich nur wünschen kann…die werde ich sicherlich öfter backen Danke dir für das tolle Rezept

      2. 5 stars
        Ganz tolles Rezept- wie vom Bäcker. Innen schön flauschig und außen sehr cross. In Ermangelung von Lievieto Madre hatte ich mit meinem Roggen Anstellgut mit Weizenmehl einen Sauerteig erstellt.

      3. 5 stars
        Das sind unsere Lieblingssemmeln. 🙂 Auch unsere Familie und Freunde sind schwer begeistert. Da 550er normales Mehl aus war, hab ich letztes Mal 50% 550er Vollkornmehl mit etwas mehr Wasser genommen, hat auch super geklappt und geschmeckt.

        1. Hallo Andrea, vielen Dank für Deinen lieben Kommentar. Es freut mich das die Brötchen so gut bei Euch und euren Freunden ankommen. Du hast das ganz richtig gemacht die Wassermenge dem Vollkornmehl anzupassen. Ich wünsche Dir weiterhin viel Freude beim ausprobieren der Rezepte.
          Liebe Grüße
          Britta

      4. 5 stars
        Das sind die leckersten Brötchen, die ich jemals gebacken habe! Das findet die ganze Familie auch!
        Habe die doppelte Menge gemacht und dann 200 g Weizenmehl 550 durch Weizenvollkornmehl ersetzt. Gehört ab jetzt zu den Rezeptlieblingen.
        Und dafür lohnt es sich, den Lievito madre immer weiter zu füttern. Ich habe ihn jetzt bereits seit 9 Monaten.

        1. Vielen Dank für deinen lieben Kommentar, dass freut mich sehr. Ich liebe den Lievito Madre auch und man kann ihn wirklich vielseitig einsetzen. Da lohnt sich das Pflegen auf jeden Fall.

          Liebe Grüße
          Britta

      5. 5 stars
        sehen super aus werden definitiv öfter gebacken
        Aber trotz einschneiden sind sie mir unten aufgerissen und nicht da wo ich eingeschnitten habe hast du da vielleicht noch ein Tipp?

        1. Hallo Christina, wenn du die Teigkugel ordentlich rundwirkst so das auch unten auch alles glatt ist, können sie nicht aufreißen, dann reißen sie nur da auf wo du sie eingeschnitten hast.

          Liebe Grüße
          Britta

      6. 5 stars

        5 stars
        Ich habe schon einige Brötchen-Versuche mit meinem selbst angesetzten Lievito Madre gemacht, bisher war der Erfolg mäßig, und ich dachte schon, er und ich werden nicht die besten Freunde. Aber dieses Rezept hat mich jetzt doch überzeugt. Bisher die besten selbstgebackenen Brötchen! Gibt es definitiv wieder. Danke für deine Arbeit und das Teilen der Rezepte.

      7. Hallo! Mein erster LM ist angesetzt, dieses Rezept möchte ich gerne ausprobieren…würde gerne die Butter mit Olivenöl ersetzen, wäre es machbar bzw. hat das Auswirkung auf die Konsistenz des Teiges?

        1. Hallo Jana,
          ja mit dem Olivenöl bringst du mehr Flüssigkeit in den Teig, zieh die Menge die du an Olivenöl nimmst vom Wasser ab und versuch das mal so. Kann dir aber keine Garantie geben wie die Brötchen dann werden.

        2. Hallo Jana,
          ja mit dem Olivenöl bringst du mehr Flüssigkeit in den Teig, zieh die Menge die du an Olivenöl nimmst vom Wasser ab und versuch das mal so. Kann dir aber keine Garantie geben wie die Brötchen dann werden.

      8. Vielen Dank für die schnelle Antwort, werde 2 Teige ansetzen, mit Butter bzw. Olivenöl, bin gespannt auf eventuelle Unterschiede.

          1. Beide Varianten auf einem Blech gebacken, mit Olivenöl wurde der Brötchenteig im Vorfeld etwas „fester“, man braucht wahrscheinlich kein Anteil vom Wasser weg nehmen. Zubereiteter Teig mit Butteranteil nach der Kühlschrankgare etwas klebriger, im Endergebnis aussen cross, innen fluffi. Werde aber 5-6 Teiglinge abstechen, sind mir persönlich etwas groß/schwer.

      9. Wie kann ich Dein wirklich viel versprechendes Rezept so umstellen, dass ich due Brötchen abends forme und über Nacht im Kühlschrank gehen lasse? Oder hat das jemand hier schon einmal versucht?

        1. Hallo Daniel,
          also ich kann jetzt nur sagen wie man es machen könnte, allerdings ohne Garantie. Ich würde den Teig wie im Rezept machen und die Brötchen direkt Formen. Die geformten Brötchen 30 bis 45 Minuten abgedeckt bei Raumtemperatur anspringen lassen und danach abgedeckt in den Kühlschrank stellen. Am Backtag die Brötchen aus dem Kühlschrank nehmen und in der Zeit wo der Backofen aufheizt die Brötchen akklimatisieren lassen. Die Brötchen vor dem hineingeben in den Backofen einschneiden und backen wie im Rezept angegeben. Wie gesagt aber ohne Garantie wie sie werden.

          Liebe Grüße
          Britta

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      Rezept Bewertung




      Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.