Bratapfel Dessert

Bratapfel Dessert

So ein Bratapfel Dessert ist die perfekte Nachspeise für das Weihnachtsessen.

Ein Weihnachtsessen ohne Dessert geht doch überhaupt nicht oder was meint Ihr??? Man kann noch so satt sein, aber eine leckere Nachspeise geht nach einer kurzen Essenspause immer noch. Auch wenn man fragt ob alle satt sind und die Antwort meistens lautet…Ich bin so satt ich könnte platzen…sagt bei uns selten einer nein zu einem leckeren Dessert. Für mich ist das immer wieder ein Phänomen, dass wenn man auch noch so satt ist ein Dessert immer noch geht. Kennt Ihr dieses Phänomen auch???

Mit diesem Beitrag vom Bratapfel Dessert verabschiede ich mich dieses Jahr bei Euch und wünsche Euch schöne Weihnachtsfeiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Kommen wir erst zur Zubereitung vom Dessert, dass ist wirklich unkompliziert und ratz fatz gemacht.

Bratapfel Dessert

Zubereitung Bratapfel Dessert

Als erstes schält Ihr zwei Äpfel und schneidet sie in kleine Würfel. Dann gebt Ihr etwas Butterschmalz in eine Pfanne und bratet die Apfelstückchen mit etwas Zucker und Zimt ein paar Minuten auf mittlerer Hitze an. Danach lasst Ihr die Apfelstückchen abkühlen.

Nun verrührt Ihr Quark, Mascarpone, Milch und Vanilleextrakt miteinander. Jetzt nehmt Ihr 4 Gläser und bröselt in jedes Glas Spekulatius-Kekse. Ihr könnt hier auch Haferflockenkekse, Schokokekse, Amarettini oder Vanillekipferl nehmen. Jetzt gebt Ihr etwas von der Quark/Mascarpone-Creme ins Glas, dann etwas von den gebratenen Apfelstücken und zum Schluss noch einmal etwas von der Quark/Mascarpone-Creme. Dann verziert Ihr das Bratapfel Dessert noch mit ein paar Spekulatiusstückchen und mit Schokoweihnachtsfiguren und schon ist es fertig. Bis zum Verzehr müsst Ihr es jetzt noch kühl stellen.

Bratapfel Dessert

Wenn Ihr das Rezept ausprobiert habt und Ihr seid auch auf Instagram, dann markiert mich doch einfach mit @backmaedchen1967 oder nutzt den Hashtag #backmaedchen1967. Ich freue mich immer sehr darüber, so kann ich nämlich Eure nachgebackenen Werke sehen und wenn Ihr kein Rezept mehr verpassen wollt, dann meldet Euch doch beim Newsletter an, damit seid Ihr immer auf dem Laufenden.

Weitere leckere Desserts sind auch…

Schoko Dessert mit Creme Double
Mango-Kokos Dessert
Weincreme mit Apfelstückchen
Herrencreme

Name

Bratapfel DessertBratapfel Dessert

Hier kommt das Rezept zum ausdrucken…
Bratapfel Dessert

Bratapfel Dessert

Britta von Backmaedchen 1967
Gericht Dessert
Land & Region Deutschland
Portionen 4 Dessertgläser

Zutaten
  

BRATAPFELMASSE

  • 2 Äpfel
  • 1 EL Butterschmalz
  • 15 g Zucker
  • 1 Prise Zimt

QUARK/MASCARPONE CREME

  • 250 g Speisequark
  • 250 g Mascarpone
  • 80 ml Milch
  • 40 g Zucker
  • 2 TL Vanilleextrakt

ZUSÄTZLICH

  • 8 Spekulatius alternativ Haferflockenkekse, Schokoladenkekse, Amarettini, Vanillekipferl

ZUM VERZIEREN

  • 2 Spekulatius
  • Schokosterne und Schokotannenbäumchen

Anleitungen
 

  • Äpfel schälen und in kleine Würfel schneiden, anschließend in einer Pfanne mit Butterschmalz, Zucker und Zimt für einige Minuten auf mittlerer Hitze anbraten, danach zur Seite stellen und abkühlen lassen.
  • Quark, Mascarpone, Milch, Zucker und Vanilleextrakt miteinander verrühren.
  • in jedes Dessertglas 2 Spekulatius grob hineinbröseln, anschließend etwas von der Quark/Mascarpone-Creme ins Glas geben, danach etwas von den gebratenen Apfelstücken drüber geben und zum Schluss noch einmal etwas von der Quark/Mascarpone-Creme auf die Apfelstückchen geben.
  • das Dessert mit grob zerbröselten Spekulatius und Schokosternen und Schokotannenbäumchen verzieren, dann bis zum Verzehr kühl stellen.

Viel Spaß beim Nachmachen!!!

    Britta von Backmaedchen 1967

      Keyword Bratapfel, Dessert, Nachspeise, Weihnachten

      Ein Gedanke zu „Bratapfel Dessert“

      1. Hallo, ich bin noch neu auf deinem Account und muss mir erst mal einen Überblick über die vielen Rezepte verschaffen und das eine oder andere ausprobieren.
        Ich wünsche dir eine schöne Weihnachtszeit und freue mich über weitere Anregungen von dir.

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      Rezept Bewertung




      Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.