Apfel-Galette

Galette ApfelEine Apfel-Galette ist super schnell gemacht und für mich war es die perfekte Resteverwertung.Ich hatte nämlich noch Äpfel, die schon eine gewisse Zeit in meiner Obstschale gelegen haben und bevor sie erst schrumpelig werden, weil sie keiner isst sind sie eben auf dieser Galette gelandet. Der Teig ist super lecker und ganz ohne Ei nur mit etwas Mehl, Butter Zucker und Wasser. Ich werden diesen Teig bei meiner nächsten Galette auf jeden Fall wieder machen.

Für den Teig braucht man keine Küchenmaschine, die Zutaten werden in eine Schüssel gegeben und schnell mit den Händen verknetet.

Apfel GaletteDen Teig in Frischhaltefolie geben und für 1 Std. in den Kühlschrank legen, danach auf ein leicht bemehltes Backpapier geben und dünn ausrollen. Die Äpfel schälen und in Scheiben oder Stücke schneiden und auf den ausgerollten Teig verteilen, dabei einen Rand von ca 2 cm frei lassen, diesen anschließend umklappen und etwas über die Äpfel legen.

Galette mit ÄpfelnDen Rand der Galette mit einem verquirltem Eigelb bestreichen mit Zucker bestreuen und auch etwas Zucker über die Äpfel geben.

Nun ist die Apfel-Galette bereit um in den vorgeheizten Backofen zu wandern um dann für 30 Minuten darin zu backen, danach auf einem Gitter auskühlen lassen und anschließend mit Sahne oder Vanillesoße genießen.

Hier kommt das Rezept…

Apfel-Galette

Gericht: Kuchen
Keyword: Äpfel, Galette
Autor: Backmaedchen 1967

Zutaten

  • 200 g Mehl Typ 405
  • 1 1/2 EL Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 100 g kalte Butter in Stücken
  • 60 ml kaltes Wasser

Für die Füllung

  • 2-3 Äpfel

Zum Bestreichen

  • 1 Eigelb
  • 1 EL Wasser
  • etwas Zucker zum bestreuen

Für den Verzehr

  • Sahne oder Vanillesoße

Anleitungen

  • alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit den Händen zu einem Teig kneten dann zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie einwickeln und für 1 Std. in den Kühlschrank geben.
  • den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • den Teig auf ein leicht bemehltes Backpapier geben und dünn ausrollen.
  • die Äpfel schälen und vom Kerngehäuse befreien dann in Scheiben oder Stücke schneiden und auf den ausgerollten Teig verteilen, dabei eine Rand von ca. 2 cm lassen, diesen anschließend umklappen und dabei etwas über die Äpfel legen.
  • das Eigelb mit Wasser verquirlen und den Rand der Galette damit einstreichen, danach den Rand mit Zucker bestreuen und etwas über die Äpfel geben.
  • die Galette mit dem Backpapier auf ein Backblech legen und im vorgeheizten Backofen 30 Minuten backen. Nach dem Backen auf einem Gitter auskühlen lassen und anschließend mit geschlagener Sahne oder Vanillesoße genießen

Viel Spaß beim Nachbacken!!!

    Britta von Backmaedchen 1967

      Apfel Galette

       

      2 Gedanken zu „Apfel-Galette“

      1. Hallo Britta,
        eine Galette habe ich schon ewig nicht mehr gebacken – danke für die Anregung. Mit den Äpfeln und den Gänseblümchen sieht sie super hübsch aus!
        Liebe Grüße
        Barbara

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.