Apfelkuchen mit Baiserhaube

Apfelkuchen
Herbstzeit ist Apfelzeit und um Äpfel geht es auch beim Blog-Event CLVII   von Zorra  1x UMRÜHREN BITTE aka KOCHTOPF.  Gastgeber für dieses tolle Thema ist Volker von Volkermampft. Voker wünscht sich Rezepte rund um den Apfel und da kommt doch dieser Apfelkuchen mit Baiserhaube genau richtig.

Werbung/Verlinkung zu Personen und Blogs

Blog-Event CLVII - Äpfel (Einsendeschluss 15. Oktober 2019)
Es ist schon Wahnsinn wieviele Apfelsorten es auf der Welt gibt, ob rote, gelbe, grüne oder süße und saure Äpfel, man schätzt das es so um die 30000 Sorten gibt. Bei uns im Handel findet man meistens die Apfelsorten… Boskop, Braeburn, Cox Orange, Golden Delicious, Elstar, Gala, Gloster, Jonagold, Granny Smith und Pink Lady. Nicht alle Sorten sind zum backen geeignet bei den Sorten unterscheidet man nach Tafeläpfeln, Äpfel zum Backen oder auch Äpfel zur Most-/ und Apfelmusherstellung. Besonders gut zum Backen geeignet ist der Boskop und der Jonagold aber auch der Golden Delicious eignet sich super zum Backen, diesen habe ich für meinen Apfelkuchen genommen.

Als erstes habe ich für den Kuchen das Apfelmus gekocht, hierfür habe ich  die Äpfel gespalten und entkernt und diese mit etwas Zitronensaft und Zucker 25 Minuten geköchelt und dann mit dem Pürierstab püriert und zur Seite gestellt. Für den Apfelkuchen habe ich einen Mürbeteigboden gemacht und diesen nach 30 Minuten Kühlzeit in eine mit Backpapier ausgelegte Springform Ø 26 cm gegeben, dabei habe ich den Teig am Rand der Springform etwas hoch gedrückt. Den Mürbeteigboden habe ich dann für 15 Minuten in den vorgeheizten Backofen gegeben, anschließend habe ich das Apfelmus über den Kuchenteig verteilt.

Apfelkuchen
Nun braucht man nur noch Eiweiß mit einer Prise Salz und dem Zucker steifschlagen und über die Apfelmusmasse geben, für ein Muster ein paar Spitzen hochziehen, den Kuchen nochmals für ca. 10 Minuten in den Backofen geben bis der Baiser etwas gebräunt ist. Nach dem Backen den Kuchen im Backofen bei leicht geöffneter Backofentür etwas abkühlen lassen und danach aus dem Backofen nehmen und komplett auskühlen lassen und anschließend aus der Form nehmen.

Apfelkuchen
Hier kommt das Rezept…

Apfelkuchen mit Baiserhaube

Keyword: Äpfel, Apfelkuchen, backen, backen mit Obst, herbstlich backen, Mürbeteig
Autor: Britta von Backmaedchen 1967

Zutaten

Für den Mürbeteig

  • 200 g Mehl Type 405 oder 550
  • 125 g kalte Butter in Stücken
  • 40 g Puderzucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eigelb
  • 1 TL geriebene Zitronenschale

Für das Apfelmus

  • 4 Äpfel nach Wahl ( ich hatte Golden Delicious )
  • 1 Zitrone (den Saft)
  • 15 g Zucker

Für die Baiserhaube

  • 3 Eiweiß
  • 60 g Zucker
  • 1 Prise Salz

Anleitungen

  • alle Zutaten für den Mürbeteig in eine Schüssel geben und zügig mit der Hand oder der Küchenmaschine zu einem Teig kneten, anschließend in Frischhaltefolie wickeln und für 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
  • für das Apfelmus die Äpfel spalten und entkernen und in einem Topf geben, Zucker und Zitronensaft zugeben und 20-25 Minuten die Äpfel köcheln bis sie weich sind. Mit einem Mixer pürieren ( wer noch Apfelstückchen im Apfelmus haben möchte die Äpfel dann nur kurz pürieren )
  • den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • den Mürbeteig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (den Rand mit Butter einfetten) Ø 26 cm geben und verteilen dabei den Teig etwas an den Springformrand hochdrücken. Mit einer Gabel mehrmals einstechen.
  • die Springform in den vorgeheizten Backofen geben und den Mürbeteig 15 Minuten backen, in dieser Zeit die 3 Eiweiß mit einer Prise Salz und dem Zucker steifschlagen.
  • nach der Backzeit das Apfelmus über den Teig geben und anschließend das geschlagene Eiweiß darüber verteilen, dabei für ein Muster ein paar Spitzen nach oben ziehen.
  • den Kuchen für weitere 10 Minuten backen bis das Eiweiß leicht braun wird. Nach der Backzeit den Kuchen bei leicht geöffneter Backofentür abkühlen lassen, dann aus dem Backofen nehmen und in der Form komplett auskühlen lassen, anschließend aus der Form lösen. Wer mag bestäubt den Kuchen vor dem servieren mit Puderzucker.

Viel Spaß beim Nachbacken

    Britta von Backmaedchen 1967

      Notizen

      Wer keinen Apfelmus selber machen möchte, kann auch gekauften Apfelmus nehmen.

      Apfelkuchen

      6 Gedanken zu „Apfelkuchen mit Baiserhaube“

      1. Hallo Britta,

        danke für Deinen Beitrag. Ich bin mir sicher das der Kuchen hier auch sehr gut ankommen würde.
        Wir nehmen eigentlich nur Boskop zum backen, haben aber gerade auch einige Kilo im Alten Land gepflückt.

        LG Volker

      2. Liebe Britta,

        ich habe als Teenager öfter Kuchen mit Apfelmus gebacken, aber irgendwie ist der komplett in Vergessenheit geraten.

        Danke für die Erinnerung.

        Liebe Grüße
        Britta

        (Irgendwie habe ich immer das Gefühl, mir selbst zu schreiben. )

        1. Hallo Britta, mir geht es so wie dir ich habe auch immer das Gefühl ich schreibe mir selber wenn ich auf deinen Blog kommentiere…Apfelmus und Kuchen sind für mich Erinnerungen aus der Kindheit meine Oma hat auch sehr häufig Apfelkuchen mit Apfelmus gebacken. Bei uns hieß der gedeckter Apfelkuchen.

          Liebe Grüße
          Britta

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.