Riemchen Apfelkuchen

Apfelkuchen

Wer kennt diesen Kuchen noch aus Omas Zeiten???…Ich kenne ihn auf jeden Fall, allerdings hat meine Oma ihn immer als Blechkuchen gebacken und nicht wie ich in der runden Form.

Der Kuchen besteht aus einem super fluffigen Hefeteig und Apfelmus. Hier könnt Ihr entscheiden ob Ihr gekauften oder lieber selbstgemachten Apfelmus nehmen möchtet. Eigentlich mache ich ja mein Apfelmus immer selber, aber in diesem Fall habe ich mal zu gekauften Apfelmus gegriffen, da er schon eine Weile im Schrank stand und mal für die schnelle Küche gedacht war. Für den Hefeteig habe alle Zutaten in die Schüssel der Küchenmaschine gegeben und einen Teig geknetet. Den Teig habe ich abgedeckt für 1 Stund in den Backofen bei eingeschalteter Backofenlampe gehen gelassen. ⅔ vom Teig habe ich dann auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche gegeben und etwas größer wie die Backform ausgerollt.

Den ausgerollten Teig in die mit Backpapier ausgelegte Backform geben und den Teig am Rand der Backform hochdrücken. Das Apfelmus nun auf den Teig in der Backform geben. Den restlichen Teig ausrollen und in Streifen schneiden und als Gitter auf das Apfelmus legen. Den Teigrand etwas über die Streifen legen, mit Eigelb einstreichen und mit Mandelblättchen bestreuen.

Apfelkuchen

Den Kuchen in den vorgeheizten Backofen geben und 25-30 Minuten backen. Nach dem Backen in der Form auskühlen lassen und anschließend aus der Form lösen und vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Apfelkuchen

 

Hier kommt das Rezept…

Riemchen Apfelkuchen

Gericht: Kuchen
Keyword: Äpfel, Apfelkuchen, Kuchen backen, Kuchen wie von Oma, Omas Apfelkuchen, Riemchen Apfelkuchen
Autor: Britta von Backmaedchen 1967

Zutaten

FÜR DEN TEIG

  • 70 g Milch lauwarm
  • 15 g Hefe
  • 65 g Zucker
  • 500 g Weizenmehl Type 550
  • 140 g Butter in Stücken
  • 3 Eier
  • 1 Prise Salz

FÜR DIE FÜLLUNG

  • 1 Glas Apfelmus (700 g)

WEITER ZUTATEN

  • 1 Eigelb
  • 1 EL Wasser
  • Mandelblättchen
  • Puderzucker zum bestäuben

Anleitungen

  • für den Teig die Milch und den Zucker in der lauwarmen Milch auflösen.
  • die restlichen Zutaten vom Teig zur aufgelösten Hefe geben und einen Teig kneten.
  • den Teig abgedeckt 1 Stunde gehen lassen, in dieser Zeit sollte er sich verdoppelt haben.
  • Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • ⅔ vom Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und etwas größer wie die (Springform Ø 26 cm) ausrollen. Den Teig in die mit Backpapier ausgelegte Form geben und den Teig am Rand der Backform hochdrücken.
  • das Apfelmus in die Backform auf dem Teig geben.
  • den restlichen Teig ausrollen und in 1-2 cm breite Streifen schneiden. Die Teigstreifen als Gitter auf den Kuchen legen.
  • den Teigrand etwas über die Streifen legen. Das Eigelb mit dem El Wasser verquirlen und den Rand einstreichen und mit Mandelblättchen bestreuen, (man kann den Teigrand auch so lassen ohne ihn etwas über die Streifen zu legen und lässt das Eigelb und die Mandelblättchen weg).
  • den Kuchen in den vorgeheizten Backofen geben und 25-30 Minuten backen, sollte er zu dunkel werden den Kuchen mit Alufolie abdecken und so zu Ende backen. Den Kuchen nach dem Backen auskühlen lassen und anschließend aus der Form lösen.
  • den Kuchen vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Viel Spaß beim Nachbacken!!!

    Britta von Backmaedchen 1967

       

      Apfelkuchen

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      Recipe Rating




      Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.