DDR Brötchen

DDR Brötchen

Kennt Ihr die DDR Brötchen von Bäcker Süpke?…Nein, dann solltet Ihr sie unbedingt mal backen.

Immer wieder habe ich von diesen Brötchen gelesen und gehört. Das hat mich so neugierig gemacht, dass ich sie unbedingt backen musste. Das Rezept ist nicht schwer. Eins sollte man aber dabei beachten, dass der Teig kalt geführt wird. Wenn es zu warm ist, dann geht der Teig zu schnell und der Geschmack der Brötchen würde darunter leiden. Ein kleiner Tipp vorab, stellt das Wasser oder die Molke vorher kühl. Die Brötchen sind super lecker, Ihr werdet garantiert begeistert sein.

DDR Brötchen von Bäcker Süpke

Menge für ca. 20 Stück
Vorbereitungszeit ca. 2-3 Stunden (mit Ruhezeiten)

Zutaten

1 kg Weizenmehl (550)
0,65 l Wasser
25 g Hefe
20 g Salz
10-20 g Schmalz (oder ca. 1/3 des Wassers durch Molke ersetzen)
5 g Zucker (oder 10 g Malz)

HINWEIS

Die Zutaten in den Klammern kann man verwenden, muss man aber nicht. Sie dürfen aber nicht alle an den Teig, weil sie sich teilweise ausschließen: Wenn man Molke nimmt, braucht man kein Schmalz. Wenn man Zucker nimmt, dann braucht man kein Malz.

Zubereitung

Alle Zutaten kühl zu einem Teig verarbeiten, schön kneten und abgedeckt ca. 30 Minuten bis 1 Std ruhen lassen.

Teig nochmals falten und wieder die gleiche Zeit ruhen lassen (nicht zu warm stellen und abdecken)

ca. 60 g vom Teig abstechen, Brötchen nach Wunsch formen und gehen lassen bis zur gewünschten Größe ca. 30 Minuten nach 15 Minuten einschneiden und mit Wasser besprühen

im vorgeheizten Ofen mit viel Wasserdampf ( am besten mit einer Blumenspritze ein paar mal Wasser an die Wände von Backofen spritzen)  bei 220 °C ca. 20 Min. backen, bis die Brötchen Farbe bekommen. Eine längere Backzeit macht die Brötchen trocken.

Weitere leckere Brötchen-Rezepte sind…

Weizenkrusties
Mohnflesserl
No Knead Wurzel-Baguettebrötchen

Weitere Brötchen-Rezepte findet Ihr in der Kategorie Brötchen.

Wenn Ihr ein Rezept von mir ausprobiert habt und Ihr seid auch auf Instagram, dann markiert mich doch einfach mit @backmaedchen1967 oder nutzt den Hashtag #backmaedchen1967. Ich freue mich immer sehr darüber, so kann ich nämlich Eure nachgebackenen Werke sehen.

Name

 

 

Hier kommt das Rezept zum ausdrucken…
DDR Brötchen

DDR Brötchen

Britta von Backmaedchen 1967
Vorbereitungszeit 3 Stdn.
Backzeit 20 Min.
Gericht Brötchen
Land & Region *****
Portionen 20 Brötchen

Zutaten
  

  • 1 kg Weizenmehl Type 550
  • 650 ml Wasser
  • 25 g Hefe
  • 20 g Salz
  • 10-20 g Schmalz oder(⅓ des Wassers durch Molke ersetzen)
  • 5 g Zucker oder (10 g Malz)

Anleitungen
 

  • alle Zutaten kühl zu einem Teig verarbeiten, schön kneten und abgedeckt ca. 30 Minuten bis 1 Std ruhen lassen.
  • Teig nochmals falten und wieder die gleiche Zeit ruhen lassen (nicht zu warm stellen und abdecken)
  • ca. 60 g vom Teig abstechen, Brötchen nach Wunsch formen und gehen lassen bis zur gewünschten Größe ca. 30 Minuten nach 15 Minuten einschneiden und mit Wasser besprühen.
  • im vorgeheizten Ofen mit viel Wasserdampf (am besten mit einer Blumenspritze ein paar mal an die Wände vom Backofen Wasser spritzen) bei 220 °C ca. 20 Min. backen, bis die Brötchen Farbe bekommen. Eine längere Backzeit macht die Brötchen trocken.

Viel Spaß beim Nachbacken!!!

    Britta von Backmaedchen 1967

      Notizen

       
      HINWEIS
       
      Die Zutaten in den Klammern kann man verwenden, muss man aber nicht. Sie dürfen aber nicht alle an den Teig, weil sie sich teilweise ausschließen: Wenn man Molke nimmt, braucht man kein Schmalz. Wenn man Zucker nimmt, dann braucht man kein Malz.
      Keyword Brötchen, DDR Brötchen

      DDR Brötchen

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      Rezept Bewertung




      Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.