Saftige Blaubeerschnecken

Blaubeerkuchen
Hefeteig und saftige Blaubeeren daraus kann man wunderbar diese Blaubeerschnecken backen.
Die Blaubeeren sind in einem super fluffigen Hefeteig gebettet und sind ein wahrer Genuß, am Besten wenn sie noch lauwarm sind. Diese Rezept ist wieder einmal ein unkompliziertes, wer meinen Blog verfolgt, der weiß das ich gerade solche Rezepte besonders liebe und sie sollen ja auch für Euch einfach zum Nachbacken sein. Für den Hefeteig gibt man alle Zutaten in die Schüssel der Küchenmaschine und knetet den Teig 5 Minuten, danach lässt man ihn abgedeckt 1 Std. bei Zimmertemperatur gehen.

Blaubeerkuchen
Den Teig nun auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und zu einem Rechteck ausrollen, meins war ca 32 cm x 27 cm grob gemessen. Nun bestreicht man den Teig mit einer Butter-/Zuckermischung und verteilt die Blaubeeren drauf.

Blaubeerkuchen
Jetzt rollt man den Teig von der langen Seite her auf und schneidet ihn in 6-7 Stücke und legt die Stücke mit der Schnittfläche nach oben in eine gefettete  oder mit Backpapier ausgelegte Springform.

Blaubeerkuchen
Hier könnt Ihr ruhig eine Springform Ø 26 cm nehmen meine war etwas zu klein und die Schnecken haben zu eng gelegen, denn die Blaubeerschnecken gehen beim Backen noch auseinander.  Dann kommen die Blaubeerschnecken in den vorgeheizten Backofen, Ihr solltet die Springform auf ein Backblech und nicht auf das Rost stellen, denn beim Backen verflüssigt sich die Butter im Teig und läuft etwas aus der Springform, sonst tropft Euch die Butter in den Backofen. Die Blaubeerschnecken werden nun 25-30 Minuten je nach Backofen goldbraun gebacken. Nach dem Backen etwas in der Form auskühlen lassen und dann aus der Form nehmen und mit Puderzucker bestäuben. Die Blaubeerschnecken schmecken lauwarm aber auch kalt.

Blaubeerkuchen
Servier-Tipp: Vanillesoße passt auch sehr gut zu den Blaubeerschnecken.

Hier kommt das Rezept…

Saftige Blaubeerschnecken

Keyword: Blaubeeren, Blaubeerkuchen, Blaubeerschnecken, Hefeteig
Autor: Britta von Backmaedchen 1967

Zutaten

für den Hefeteig

  • 150 ml lauwarme Milch
  • 10 g frische Hefe wer keinen Lievito Madre hat nimmt statt 10 g frische Hefe, 15 g frische Hefe.
  • 40 g Zucker
  • ½ Päckchen Vanillezucker
  • 1 TL geriebene Zitronenschale
  • 1 Prise Salz
  • 50 g Lievito Madre aufgefrischt
  • 1 Ei
  • 40 g weiche Butter
  • 300 g Mehl Type 405 oder 550

für die Füllung

  • 120 g weiche Butter
  • 3 EL Zucker
  • ½ Päckchen Vanillezucker
  • 300-350 g frische oder tiefgekühlte Blaubeeren

zum bestäuben

  • 1-2 EL Puderzucker

Anleitungen

  • Milch erwärmen und die Hefe darin auflösen.
  • das Milchhefegemisch mit den restlichen Zutaten für den Hefeteig in die Schüssel der Küchenmaschine geben und 5 Minuten zu einem Teig kneten (der Teig ist sehr weich). Den Teig abgedeckt 1 Std. bei Zimmertemperatur gehen lassen.
  • für die Füllung die weiche Butter und Zucker mit dem Handmixer oder der Küchenmaschine verrühren.
  • eine Springform Ø 26 cm einfetten oder mit Backpapier auslegen.
  • den Backofen auf 180° Ober-/Unterhitze aufheizen.
  • den Teig auf eine gut bemehlte Arbeitsfläche geben und zu einem Rechteck ca. 32 cm x 27 cm ausrollen (beim Ausrollen den Teigroller etwas bemehlen da der Teig weich ist).
  • das Butter-/Zuckergemisch auf dem Rechteck verteilen und mit Blaubeeren belegen. Das Rechteck von der langen Seite her aufrollen und in 6-7 Stücke teilen. Die Stücke mit der Schnittkante nach oben in die Springform legen.
  • die Springform auf ein Backblech stellen und im vorgeheizten Backofen ca. 25-30 Minuten je nach Backofen goldbraun backen. Die Blaubeerschnecken nach dem Backen in der Form etwas abkühlen lassen und danach aus der Form nehmen, vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben. Die Blaubeerschnecken schmecken lauwarm auch sehr gut.

Viel Spaß beim Nachbacken!!!

    Britta von Backmaedchen 1967

      Blaubeerkuchen

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.