knusprige Sonntagsbrötchen mit Sauerteig

knusprige Sonntagsbrötchen mit Sauerteig

Diese knusprigen Sonntagsbrötchen mit Sauerteig sind perfekt für ein gemütliches Frühstück am Wochenende.

Ich freue mich immer ganz besonders am Wochenende auf das Frühstück und wenn es dann noch mit leckeren selbstgebackenen Brötchen ist, dann ist es einfach perfekt. Für diese Brötchen müsst Ihr aber nicht schon um 4 Uhr in der Nacht aufstehen, Ihr könnt ganz beruhigt länger schlafen.

Den Teig für die Sonntagsbrötchen bereitet Ihr am Abend vor und am nächsten Morgen formt Ihr die Brötchen und gebt sie nach 30 Minuten Ruhezeit in den vorgeheizten Backofen und nach 25-27 Minuten Backzeit sind sie fertig. In dieser Zeit könnt Ihr den Tisch decken und alles weitere für eine schönes Frühstück vorbereiten. Probiert das Rezept doch gerne mal aus und genießt so wie wir, Sonntags zum Frühstück frisch gebackene Brötchen.

knusprige SonntagsbrötchenZubereitung knusprige Sonntagsbrötchen mit Sauerteig

Info: Ich habe aufgefrischten Sauerteig zugegeben.

Als erstes gebt Ihr alle Zutaten bis auf das Salz in die Schüssel der Küchenmaschine. Nun knetet Ihr 7 Minuten auf langsamer Stufe, anschließend gebt Ihr das Salz hinzu und knetet weitere 8 Minuten auf Stufe 2. Ich habe den Teig mit der Ankarsrum geknetet. Hier sind die Knetzeiten 15 Minuten auf langsamer Stufe, anschließend 15 Minuten auf etwas schnellerer Stufe.

Nun gebt Ihr den Teig in eine leicht geölte Schüssel mit Deckel und lasst ihn über Nacht bei Raumtemperatur stehen. Bei mir waren das 12 Stunden. Der Teig sollte sich über Nacht ordentlich verdoppelt haben.

Am Backtag

Jetzt gebt Ihr den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche und teilt ihn in 9 Teiglinge und wirkt sie rund. Ihr könnt auch den Teig in 7 Teiglinge teilen, dann werden die Brötchen etwas größer. Die Teiglinge lasst Ihr nun abgedeckt für 30 Minuten ruhen. Nun heizt Ihr den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze auf.

Bevor Ihr die Sonntagsbrötchen in den Backofen gebt schneidet Ihr sie ein, dann besprüht Ihr sie mit etwas Wasser  und bestäubt sie mit etwas Mehl oder bestreut sie mit Saaten.

Das Backen

Nun gebt Ihr die Teiglinge in den auf 230 °C Ober-/Unterhitze vorgeheizten Backofen. Beim hineingeben den Backofen sofort mit Wasser schwaden und die Temperatur auf 200 °C senken. Die Brötchen 10 Minuten backen, anschließend öffnet Ihr die Backofentür und lasst die Schwaden entweichen, danach die Brötchen weitere 15 -17 Minuten backen. Nach dem Backen die Brötchen auf einem Gitter abkühlen lassen.

Ihr sucht noch nach mehr Brötchenrezepten, dann schaut doch mal hier…

Dinkel-Laugenbrötchen
Acma fluffige türkischen Brötchen
No knead Wurzel-Baguettebrötchen

Über die Suchfunktion oder der Kategorie Brötchen findet Ihr noch weitere Rezepte.

knusprige Sonntagsbrötchen

Wenn Ihr das Rezept ausprobiert habt und Ihr seid auch auf Instagram, dann markiert mich doch einfach mit @backmaedchen1967 oder nutzt den Hashtag #backmaedchen1967. Ich freue mich immer sehr darüber, so kann ich nämlich Eure nachgebackenen Werke sehen. Natürlich freue ich mich auch sehr über Eure Kommentare hier im Blog und wenn Ihr kein Rezept mehr verpassen wollt, dann meldet Euch doch beim Newsletter an, damit seid Ihr immer auf dem Laufenden.

Name

 

 

knusprige Sonntagsbrötchen mit Sauerteig

knusprige Sonntagsbrötchen mit Sauerteig

Hier kommt das Rezept der knusprigen Sonntagsbrötchen mit Sauerteig zum ausdrucken…
knusprige Sonntagsbrötchen mit Sauerteig

knusprige Sonntagsbrötchen mit Sauerteig

Britta von Backmaedchen 1967
Diese Brötchen mit Sauerteig sind perfekt für das Wochenendfrühstück. Abends den Teig ansetzten und morgens nur noch die Brötchen formen und backen. Sie haben eine knackige Kruste und fluffige Krume.
5 von 1 Bewertung
Backzeit ca. 27 Minuten
Gericht Frühstück
Küche Deutschland
Portionen 7 bis 9 Stück

Zutaten
  

  • 300 g Weizenmehl Type 550
  • 100 g Weizenmehl Type 1050
  • 100 g Dinkelmehl Type 630
  • 1 g Hefe frisch
  • 60 g Weizensauerteig (ASG) aufgefrischt
  • 15 g Butter weich
  • 10 g Honig
  • 300 g Wasser
  • 11 g Salz

Anleitungen
 

  • alle Zutaten bis auf das Salz in die Schüssel der Küchenmaschine geben und 7 Minuten auf langsamer Stufe kneten, anschließend das Salz zugeben und weitere 8 Minuten auf Stufe 2 kneten.
    Mit der Ankarsrum:  Hier sind die Knetzeiten mit der Walze 15 Minuten auf langsamer Stufe, dann das Salz zugeben und anschließend 15 Minuten auf etwas schnellerer Stufe.
  • den Teig in eine leicht geölte Schüssel mit Deckel geben und den Teig abgedeckt über Nacht bei Raumtemperatur gehen lassen. (10-12 Stunden)
  • am Backtag den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und in 7 oder 9 Teiglinge teilen je nachdem wie groß man die Brötchen haben möchte und diese rundwirken. Die Teiglinge abgedeckt für 30 Minuten ruhen lassen.
  • den Backofen auf 230 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • die Teiglinge einschneiden und mit etwas Wasser besprühen, anschließend mit etwas Mehl bestäuben oder mit Saaten bestreuen.
  • die Teiglinge in den Backofen geben, beim hineingeben den Backofen sofort mit Wasser schwaden und anschließend die Temperatur auf 200 °C senken. Die Brötchen 10 Minuten backen, dann die Backofentür kurz öffnen und die Schaden entweichen lassen, anschließend die Brötchen weitere 15 -17 Minuten backen. Nach dem Backen die Brötchen auf einem Gitter abkühlen lassen.

Viel Spaß beim Nachbacken!!!

    Britta von Backmaedchen 1967

      Keyword Brötchen, Brötchen mit Sauerteig, Frühstücksbrötchen, Sonntagsbrötchen, Übernachtgare
      Dir gefällt das Rezept, dann gib dem Rezept eine *Sterne*-Bewertung.Markiere mich gerne auf Instagram: @backmaedchen 1967 oder mit dem Hashtag #backmaedchen1967

       

      7 Gedanken zu „knusprige Sonntagsbrötchen mit Sauerteig“

      1. 5 Sterne
        Super fluffige Brötchen. Als Sauerteig habe ich mangels Weizensauertig einen Roggensauerteig verwendet. Bei der Übernachtgare ist der Teig förmlich explodiert. Die Brötchen sind einfach in der Herstellung und schmecken hervorragend. Meine absoluten Favoritenbrötchen.

        1. Hallo Ralph, dass freut mich zu lesen. Super, dass es mit Roggensauerteig ebenso toll geklappt hat und das es deine Faviritenbrötchen sind. Ganz lieben Dank für deinen schönen Kommentar zum Rezept.

          LG Britta

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

      KLICK AUF DIE STERNE FÜR DIE REZEPT BEWERTUNG




      Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

      Newsletter Backmaedchen 1967

      Gib deine E-Mail Adresse an, um den Newsletter zu abonnieren. So verpasst du keine neuen Beiträge.

      Ohne Anmeldung weiterlesen