Pfannkuchen wie von Oma

Pfannkuchen wie von OmaWahnsinn wie lange ich schon keine Pfannkuchen mehr gemacht und gegessen habe, dabei habe ich sie in meiner Kindheit so oft bei meiner Oma gegessen.

Dank unserer monatlichen Foodblogparty von Leckeres für jeden Tag wo es diesen Monat um süße Hauptgerichte/Mehlspeisen geht (die Rezepte der mitfeiernden Blogger findet Ihr wie immer weiter unten, unter der Rezeptkarte verlinkt), sind mir doch sofort die leckeren kleinen dicken Pfannkuchen meiner Oma eingefallen. Für mich war sofort klar, die muss ich für unsere Party machen. Ich weiß überhaupt nicht, warum ich sie seit Jahren nicht mehr gemacht habe, dabei liebe ich Pfannkuchen.

Die Pfannkuchen sind nicht nur super lecker, sondern auch noch schnell gemacht. Ich mag sie am liebsten mit etwas Zucker bestreut, man kann sie natürlich auch mit Marmelade oder einem Schokoaufstrich bestreichen und mich Früchten essen. Mein Opa hat sie z.B. auch gerne mit Rübenkraut gegessen. Ihr könnt auch Früchte wie Äpfel, Kirschen oder Blaubeeren in den Teig geben und sie damit in der Pfanne ausbacken. Lecker sind sie so oder so.

Pfannkuchen wie von Oma

Zubereitung Pfannkuchen wie von Oma

Als erstes trennt Ihr bei den Eiern die Eigelbe von den Eiweißen. Das Eiweiß stellt Ihr dann zur Seite. Nun gebt Ihr die Eigelbe, mit Mehl, Milch, einer Prise Salz und etwas Backpulver in eine Schüssel und verquirlt es bis Ihr eine glatte Masse habt. Jetzt lasst Ihr den Teig für 20 Minuten im Kühlschrank ruhen.

Nun nehmt Ihr das Eiweiß und schlag es schön steif, anschließend nehmt Ihr den Teig aus den Kühlschrank und hebt das Eiweiß unter den Teig. Jetzt gebt Ihr Sonnenblumenöl in eine Pfanne und erhitzt es. Als nächstes gebt Ihr kleine Teigportionen in die Pfanne und backt sie von beiden Seiten goldbraun aus. Danach könnt Ihr sie mit Zucker bestreuen oder mit Marmelade oder einem anderen Aufstrich den Ihr mögt bestreichen.

Pfannkuchen kann man auch super im Backofen backen, schaut mal hier…

Ofenpfannkuchen Dutch Baby

Pfannkuchen wie von Oma

Wenn Ihr das Rezept ausprobiert habt und Ihr seid auch auf Instagram, dann markiert mich doch einfach mit @backmaedchen1967 oder nutzt den Hashtag #backmaedchen1967. Ich freue mich immer sehr darüber, so kann ich nämlich Eure nachgebackenen Werke sehen. Natürlich freue ich mich auch sehr über Eure Kommentare hier im Blog und wenn Ihr kein Rezept mehr verpassen wollt, dann meldet Euch doch beim Newsletter an, damit seid Ihr immer auf dem Laufenden.

Name

 

 

Du magst meine Rezepte?. ..dann würde ich mich sehr freuen, wenn du meine Arbeit unterstützt, indem du mir einen Kaffee schenkst.

Pfannkuchen wie von OmaPfannkuchen wie von OmaHier kommt das Rezept Pfannkuchen wie von Oma zum ausdrucken…
Pfannkuchen wie von Oma

Pfannkuchen wie von Oma

Britta von Backmaedchen 1967
Dicke Pfannkuchen wie früher meine Oma sie immer gemacht hat.
5 von 5 Bewertungen
Ausbackzeit je Seite ca... 3 Minuten
Gericht Pfannkuchen
Küche Deutschlanfd
Portionen 14 Stück

Kochutensilien

  • 1 Pfanne

Zutaten
  

FÜR DEN TEIG

  • 4 Eier
  • 260 g Weizenmehl Type 550
  • 330 ml Milch
  • 1 Prise Salz
  • 1 Msp. Backpulver

ZUM AUSBACKEN

  • Sonnenblumenöl

FÜR DAS TOPPING

  • Zucker, Marmelade, Schokoaufstrich

Anleitungen
 

  • bei den Eiern die Eigelbe von Eiweiß trennen und das Eiweiß zur Seite stellen.
  • die Eigelbe mit den restlichen Zutaten in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen oder Handrührgerät gut verrühren, anschließen den Teig für 20 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  • die Eiweiße steif schlagen und unter den Teig heben.
  • etwas Sonnenblumenöl in die Pfannen geben und erhitzen.
  • den Teig in kleinen Portionen in der Pfanne geben und ausbacken. Die Pfannkuchen direkt nach dem ausbacken mit Zucker, Marmelade oder Schokoaufstrich genießen.

Viel Spaß beim Nachbacken!!!

    Britta von Backmaedchen 1967

      Notizen

      Tipp: Man kann zum Teig auch Obst wie Äpfel, Kirschen oder Blaubeeren geben. Die Pfannkuchen am besten direkt nach dem Ausbacken servieren, da sind sie dann besonders luftig.
      Keyword dicke Pfannkuchen, einfaches Pfannkuchenrezept, Pfannkuchen, Pfannkuchen Grundrezept, Pfannkuchen wie von Oma

      Leckeres für jeden Tag

      Hier gibt es die Rezept-Links der Partygäste…

      Caroline von Linal’s Backhimmel mit Klassischer Kaiserschmarrn
      Gabi von Langsamkochtbesser mit Schlesische Hefeklöße mit Blaubeeren
      Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum mit Mini-Buchteln – Dukatenbuchteln
      Sonja von fluffig & hart mit Kaiserschmarrn nach Johann Lafer
      Regina von bistroglobal mit Alices Kaiserschmarrn
      Simone von zimtkringel mit Apfelküchle
      Sylvia von Brotwein mit Apfelküchle Rezept – einfach wie von Oma
      Carina von Coffee2Stay mit Schweizer Reis
      Marie von Fausba mit Apfeliger Quark-Grieß-Auflauf mit Vanillesoße
      Bettina von homemade & baked mit Bayerische Rohrnudeln/Buchteln mit schneller Vanillesauce
      Volker von Volkermampft mit Germknödel mit Pflaumenmus Füllung und Mohnbutter
      Silke von Blackforestkitchen mit Süße Schupfnudeln mit Mohnbutter

      Pfannkuchen wie vonOma

      28 Gedanken zu „Pfannkuchen wie von Oma“

      1. 5 Sterne
        Danke für die Erinnerung. Gibt es bei mir auch zu wenig. Ich es sie auch am liebsten mit Zucker. Mit Äpfel ,Kirschen oder Blaubeeren hat es bei uns früher auch immer gegeben.

      2. 5 Sterne

        Pfannkuchen lieben wir hier auch! Früher hat mir meine Oma immer welche gemacht, wenn ich krank war und meine Mama arbeiten musste. Egal was ich probiere, an diesen Geschmack komme ich einfach nie ran.
        Liebe Grüße, Bettina

      3. Hallo Britta, die Pfannkuchen gab es so immer bei meiner Mutter. Allerdings viel zu selten und im Allgemeinen mit Blaubeeren und Äpfeln im Teig.

        Das war immer sehr lecker und sollte ich auch mal wieder machen.

        Gruß Volker

        1. Mit Äpfeln hat sie meine Oma früher sehr häufig gemacht, wir Kinder mochten sie ohne lieber. Heute mag ich auch die Version mit Äpfel. Solche Rezepte geraten schnell mal in Vergessenheit, ich habe sie jetzt seit vielen Jahren das erste Mal dank unserer Foodblogparty wieder gebacken

      4. Liebe Britta,
        deine Pfannkuchen sehen köstlich aus.
        Ich muss gesetehen, so dick kenne ich sie gar nicht.
        Bei uns waren sie immer früher dünn und ganz kross an der Seite.
        Ich habe es geliebt und bisher zu Hause nicht so hinbekommen.
        Liebe Grüße sendet Marie

      5. Pfannkuchen gehen immer! Bei uns immer mit Zucker oder Sauerkirschmarmelade. Meist in der schnellen Variante ohne Eischnee. Das war eines der ersten Speisen, die ich selber kochen konnte, und die es sehr sehr häufig gab. 🙂
        Viele Grüße Sylvia

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

      KLICK AUF DIE STERNE FÜR DIE REZEPT BEWERTUNG




      Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

      %d Bloggern gefällt das: