Mohnkringel

Mohn

So ein selbstgemachter fluffiger Mohnkringel ist einfach nur lecker kann ich Euch sagen.

Hab ich Euch schon gesagt das ich Mohn liebe, ganz besonders bei Brot und Brötchen, da musste ich einfach mal wieder damit etwas backen. Wie Ihr ja jetzt sehen könnt sind es diese Mohnkringel geworden. Beim Teig habe ich mir für die Übernachtgare entschieden und hier auch wieder meinen Lievito Madre eingesetzt und die Hefe reduziert. Wer keinen LM hat, dass ist überhaupt nicht schlimm, der nimmt mehr Hefe. Die Angaben dazu findet Ihr wie immer im Rezept.

Wer gerne auch mit Lievito Madre backen möchte, dem kann ich nur empfehlen sich einen anzusetzen. Das Rezept für die Herstellung findet ihr hier.

Mohn

Zubereitung Mohnkringel

Als erstes gebt Ihr alle Zutaten für den Teig bis auf Salz und Butter in die Schüssel der Küchenmaschine und knetet 5 Minuten auf langsamer Geschwindigkeit. Nun gebt Ihr Salz und Butter dazu und knetet weitere 5 Minuten auf mittlerer Geschwindigkeit.

Jetzt lasst Ihr den Teig 1 Stunde abgedeckt bei Raumtemperatur stehen. In dieser Zeit müsst Ihr den Teig nach 30 Minuten und nach 60 Minuten einmal dehnen und falten, anschließend stellt Ihr den Teig abgedeckt bis zum nächsten Morgen in den Kühlschrank.

Am Backtag

Nun holt Ihr den Teig aus den Kühlschrank und lasst ihn 45-60 Minuten bei Raumtemperatur akklimatisieren, anschließend stecht Ihr 10 gleichschwere Teiglinge ab und formt sie rund. Jeden Teigling müsst Ihr anschließend zu einem Strang ca. 30-35 cm ausrollen. Nun nehmt Ihr jeweils 2 Stränge und verdreht sich miteinander und legt sie zu einem Kreis und drückt die beiden Enden zusammen.

Jetzt gebt Ihr Mohn in einen tiefen Teller und besprüht die Oberfläche der geformten Kringel mit Wasser und drückt sie anschließend mit der angefeuchteten Seite in den Mohn. Die Mohnkringel legt Ihr dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und lasst sie abgedeckt 20-30 Minuten ruhen. In dieser Zeit heizt Ihr den Backofen auf 190° C Ober-/Unterhitze vor.

Das Backen

Jetzt gebt Ihr das Backblech auf die mittlere Schiene im Backofen und sprüht drei bis vier Mal mit Hilfe einer Blumenspritze Wasser in den Backofen, danach müsst Ihr die Backofentür sofort schließen. Wer einen Backofen mit Dampffunktion hat nimmt diese dafür.

Nun backt Ihr die Mohnkringel 10 Minuten mit Dampf, anschließend öffnet Ihr die Backofentür und lasst die Schwaden ab, danach backt Ihr die Mohnkringel weitere 10-12  Minuten. Nach dem Backen die Mohnkringel auf einem Gitter auskühlen lassen.

Mohn

Wenn Ihr das Rezept ausprobiert habt und Ihr seid auch auf Instagram, dann markiert mich doch einfach mit @backmaedchen1967 oder nutzt den Hashtag #backmaedchen1967. Ich freue mich immer sehr darüber, so kann ich nämlich Eure nachgebackenen Werke sehen und wenn Ihr kein Rezept mehr verpassen wollt, dann meldet Euch doch beim Newsletter an, damit seid Ihr immer auf dem Laufenden.

Ihr mögt gerne Mohn, dann probiert doch mal diese Rezepte…

Mohn-Birnen Hefeteigschnecken
Apfel Mohnkuchen mit Knusperstreusel
Mohnflesserl

Name

MohnMohn

Hier kommt das Rezept zum ausdrucken…
Mohnkringel

Mohnkringel

Britta von Backmaedchen 1967
Backzeit 20 Min.
Gericht Brot/Brötchen
Land & Region Deutschland
Portionen 5 Stück

Zutaten
  

FÜR DEN TEIG

  • 200 g Wasser
  • 130 g Milch
  • 5 g Hefe wer keinen Lievito Madre hat, nimmt hier 7 g frische Hefe statt 5 g.
  • 350 g Weizenmehl Type 550
  • 150 g Weizenmehl Type 1050
  • 20 g Honig
  • 60 g Lievito Madre
  • 10 g Salz
  • 50 g weiche Butter

WEITERE ZUTATEN

  • etwas Wasser zum besprühen
  • Mohn

Anleitungen
 

  • alle Zutaten für den Teig bis auf Salz und Butter in die Schüssel der Küchenmaschine geben und 5 Minuten auf langsamer Geschwindigkeit kneten, danach das Salz und die Butter zugeben und weitere 5 Minuten auf mittlerer Geschwindigkeit kneten.
  • den Teig 1 Stunde abgedeckt bei Raumtemperatur stehen lassen. In dieser Zeit den Teig nach 30 Minuten und nach 60 Minuten einmal dehnen und falten, anschließend den Teig abgedeckt bis zum nächsten Morgen in den Kühlschrank stellen.
  • am Backtag den Teig aus dem Kühlschrank holen und 45-60 Minuten akklimatisieren lassen, anschließend den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und 10 gleichschwere Teiglinge abstechen und rund formen. Jeden Teigling zu einem Strang ca. 30-35 cm ausrollen. Nun jeweils 2 Stränge miteinander verdrehen und zu einem Kreis legen und die beiden Enden zusammendrücken.
  • die Oberfläche der Kringel mit Wasser besprühen und anschließend mit der besprühten Seite in den Mohn drücken. Die Mohnkringel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und abgedeckt 20-30 Minuten ruhen lassen.
  • den Backofen auf 190° C Ober-/Unterhitze aufheizen.
  • das Backblech auf die mittlere Schiene im Backofen geben und den Backofen sofort mit Wasser schwaden, dafür zwei bis dreimal mit Hilfe einer Blumenspritze Wasser in den Backofen sprühen, die Backofentür danach sofort schließen. Wenn man einen Backofen mit Dampffunktion hat kann diese dafür genommen werden.
  • die Mohnkringel 10 Minuten mit Dampf backen, anschließend die Backofentür öffnen und die Schwaden ablassen, danach die Mohnkringel weitere 10-12  Minuten backen. Nach dem Backen die Mohnkringel auf einem Gitter auskühlen lassen.

Viel Spaß beim Nachbacken!!!

    Britta von Backmaedchen 1967

      Keyword Backblog, backen, Brötchen, Frühstück, Lievito Madre, Mohn, Mohnbrötchen, Mohnkringel, Übernachtgare

      Ein Gedanke zu „Mohnkringel“

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

      Rezept Bewertung




      Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

      %d Bloggern gefällt das: