Zitronen-Streuselkuchen

Zitronen-Streuselkuchen

Dieser Zitronen-Streuselkuchen ist unser Rezept gewesen vom ersten #synchronbacken in 2022.

Ich freue mich das es auch dieses Jahr mit dem Synchronbacken weiter geht. Mir macht es immer wieder Spaß dabei zu sein. Ein großes Dankeschön an die liebe Zorra von 1x UMRÜHREN BITTE aka KOCHTOPF die dieses tolle Event jeden Monat organisiert und das übrigens schon zum 63. Mal.

Das Rezept vom Zitronen-Streuselkuchen ist von Zucker, Zimt und Liebe. Eigentlich wird der Teig bei diesem Rezept am Backtag angesetzt, aber da Synchronbacken immer Teige mit Übernachtgare hat, haben wir das hier auch gemacht. Von einem Würfel Hefe (42 g) im Originalrezept haben wir bei der Übernachtgare 5 g Hefe genommen. Ich habe die 5 g Hefe nochmals reduziert und hier nur 2 g Hefe genommen aber dafür noch etwas von meinem Lievito Madre zugegeben. Kommen wir jetzt erst einmal zur Zubereitung, dass Fazit zum Kuchen und die Rezept-Links der Mitbäcker findet Ihr dann weiter unten.

Zitronen-Streuselkuchen

Zubereitung Zitronen-Streuselkuchen

Als erstes löst Ihr das bisschen Hefe mit 1 TL vom Gesamtzucker in lauwarmer Milch auf und lasst es abgedeckt 10 Minuten stehen. In der Zeit gebt Ihr alle anderen Zutaten für den Teig in die Schüssel der Küchenmaschine. Jetzt gebt Ihr die Hefemilch hinzu und knetet 5 Minuten auf Stufe 1 und anschließend 2 Minuten auf Stufe 2. Nun deckt Ihr den Teig ab und lasst ihn 60 Minuten bei Raumtemperatur anspringen und gebt ihn anschließend danach abgedeckt über Nacht in den Kühlschrank. Ich habe meinen Teig 90 Minuten anspringen lassen, da ich ja die 5 g Hefe auf 2 g Hefe reduziert habe und Lievito Madre genommen habe.

Am Backtag

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und 2 Stunden akklimatisieren lassen. In dieser Zeit macht Ihr die Streusel, dafür gebt Ihr Mehl, kalte Butter, Bourbon Vanillezucker, Zucker und Abrieb einer Zitronen in eine Schüssel und knetet sie mit der Hand zu Streusel. Als nächstes nehmt Ihr Schmand und gebt Zitronensaft hinzu und verrührt es. Beides stellt Ihr nun bis zur Weiterverarbeitung in den Kühlschrank.

Nun nehmt Ihr Euren Teig und rollt ihn auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech aus und lasst Ihn abgedeckt 20 Minuten entspannen. In dieser Zeit heizt Ihr den Backofen auf 180° C Ober-/Unterhitze auf.

Jetzt holt Ihr die fertigen Streusel und den Schmand aus dem Kühlschrank. Den Schmand verteilt Ihr nun in Klecksen auf dem Teig und verstreicht ihn gleichmäßig, anschließend gebt Ihr die Streusel drüber.

Das Backen

Den Zitronen-Streuselkuchen gebt Ihr jetzt in den vorgeheizten Backofen und backt ihn 30 Minuten, die Streusel sollten leicht gebräunt sein. Nach dem Backen lasst Ihr den Streuselkuchen auskühlen. Vor dem Servieren noch mit Puderzucker bestäuben und in Stücke schneiden.

Zitronen-Streuselkuchen

Fazit

Der Kuchen hat uns sehr gut geschmeckt, allerdings würde ich beim nächsten Mal für ein ganzes Blech mehr Schmand nehmen, statt einen Becher würde ich hier zwei Becher Schmand nehmen. Ich habe dem Schmand auch mehr Zitronensaft zugegeben als wie im Original-Rezept angegeben, dass kann man aber hier auch ganz nach seinem eigenen Geschmack machen. Den Kuchen verzehrt man am besten am Backtag, wenn er noch frisch ist. Am nächsten Tag, war er schon leicht trocken was für Hefeteiggebäck ja nicht untypisch ist.

Wenn Ihr das Rezept ausprobiert habt und Ihr seid auch auf Instagram, dann markiert mich doch einfach mit @backmaedchen1967 oder nutzt den Hashtag #backmaedchen1967. Ich freue mich immer sehr darüber, so kann ich nämlich Eure nachgebackenen Werke sehen und wenn Ihr kein Rezept mehr verpassen wollt, dann meldet Euch doch beim Newsletter an, damit seid Ihr immer auf dem Laufenden.

Weitere Streuselkuchen-Rezepte…

fruchtiger Beerenstreuselkuchen
Kirsch Streuselschnitten
Aprikosen Streuselkuchen
Name

Zitronen-Streuselkuchen

Zitronen-Streuselkuchen

Hier kommt das Rezept zum ausdrucken…
Zitronen-Streuselkuchen

Zitronen-Streuselkuchen

Britta von Backmaedchen 1967
Hefeteig Streuselkuchen mit Schmand und Zitronenstreusel
5 von 8 Bewertungen
Backzeit 30 Min.
Gericht Kuchen
Land & Region Deutschland

Equipment

  • 1 Backblech

Zutaten
  

FÜR DEN HEFETEIG MIT ÜBERNACHTGARE

  • 225 g lauwarme Milch
  • 2 g frische Hefe wer keinen Lievito Madre hat nimmt hier 5 g frische Hefe statt 2 g.
  • 500 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 75 g Lievito Madre
  • 1 Ei (Raumtemperatur)
  • 80 g weiche Butter in Würfel
  • 1 Prise Salz

FÜR DIE ZITRONEN-STREUSEL

  • 140 g Zucker
  • Abrieb einer Bio-Zitrone
  • 1 Päckchen Bourbon Vanillezucker
  • 175 g kalte Butter in Würfel
  • 300 g Mehl

FÜR DIE SCHMANDCREME

  • 200 g Schmand oder Creme Fraiche ( Angabe Original-Rezept vom Synchronbacken) meine Empfehlung sind hier 400 g für ein Backblech
  • etwas Saft einer Zitrone hier kann man nach eigenem Bedarf abschmecken

WEITERE ZUTATEN

  • Puderzucker zum bestäuben hier könnt Ihr auch eine Zuckerglasur aus Puderzucker und etwas Zitronensaft machen.

Anleitungen
 

  • Hefe mit 1 TL von den 100 g Zucker in lauwarmer Milch auflösen und abgedeckt 10 Minuten stehen lassen.
  • die restlichen Zutaten für den Teig in die Schüssel der Küchenmaschine geben, anschließend die Hefemilch zugeben und 5 Minuten auf Stufe 1 mit der Küchenmaschine kneten, danach weitere 2 Minuten auf Stufe 2 den Teig kneten.
  • den Teig abgedeckt 90 Minuten anspringen lassen, wer keinen Lievito Madre für den Teig genommen hat der lässt den Teig 60 Minuten anspringen, anschließend den Teig in den Kühlschrank stellen ( 10-12 Std.)
  • am Backtag den Teig aus den Kühlschrank nehmen und 2 Stunden akklimatisieren lassen.
  • für die Streusel alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit der Hand zu Streusel kneten. Den Schmand mit Zitronensaft verrühren. Streusel und Zitronenschmand bis zur Weiterverarbeitung in den Kühlschrank stellen.
  • den Backofen auf 180° C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • den Teig nach dem Akklimatisieren auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech ausrollen. Die Zitronenschmandcreme in Klecksen auf den Teig geben und anschließend gleichmäßig verstreichen, nun die Streusel drüber geben.
  • den Zitronen-Streuselkuchen auf mittlerer Schiene in den vorgeheizten Backofen geben und 30 Minuten backen, die Streusel sollten leicht gebräunt sein. Nach dem Backen den Kuchen auskühlen lassen. Vor dem Servieren den Kuchen mit Puderzucker bestäuben und in Stücke schneiden.

Viel Spaß beim Nachbacken!!!

    Britta von Backmaedchen 1967

      Notizen

      Ihr könnt den Zitronen-Streuselkuchen auch ohne Übernachtgare machen, dafür einfach mehr Hefe nehmen, hier reichen 20 g frische Hefe auf 500 g Mehl. Wer mit Lievito Madre backen möchte nimmt dann 15 g frische Hefe und die angegebene Menge LM wie im Rezept. Den Teig dann an einem warmen Ort 60-90 Minuten gehen lassen bis er sich verdoppelt hat.
      Keyword Backblog, Blechkuchen, Hefeteig, Kuchenrezept, Omas Streuselkuchen, Streuselkuchen, Synchronbacken, Zitronenkuchen
      Hier gibt es die Rezept-Links der Mitbäcker…

      zorra von 1x umrühren bitte aka kochtopf
      Britta von Brittas Kochbuch
      Martha von Bunte Küchenabenteuer
      Simone von zimtkringel
      Désirée von Momentgenuss
      Conny von Mein wunderbares Chaos
      Tina von Küchenmomente
      Johanna von Dinkelliebe
      Laura von Aus Lauras Küche
      Nadja von little kitchen and more
      Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum
      Birgit M. von Backen mit Leidenschaft
      Ilka von Was machst du eigentlich so?!
      Tanja von Tanja’s Süß & Herzhaft
      Geri von Lecker mit Geri
      Eva von evchenkocht
      Volker von volkermampft
      Suse von Ich lebe! Jetzt!
      Yvonne von Yvonne kocht

      Zitronen-Streuselkuchen

      26 Gedanken zu „Zitronen-Streuselkuchen“

      1. 5 stars
        Mit LM schmeckt der Kuchen sicherlich auch sehr lecker. Auf jeden Fall sieht er richtig gut aus. Ich habe ein paar Stücke eingefroren, da hole ich mir jetzt glaube ich eines…
        Liebe Grüße

      2. Danke liebe Britta für die lieben Worte zum #synchronbacken. Ich freue mich auch immer, wenn du dabei bist! Und stimmt die Füllschicht darf bei diesem Kuchen gerne etwas dicker sein. So oder so dein Streuselkuchen sieht fantastisch aus!

      3. Ich habe im Nachhinein auch gedacht, dass es etwas mehr Fülle hätte sein dürfen. Und an die Zugabe von LM hatte ich auch erst gedacht. Aber ich traue mich da nicht immer so ran, Backrezepte großartig zu ändern. Beim Kochen habe ich da nicht so die Bedenken. 😉

        Liebe Grüße über die Hecke
        Britta

        1. Ach da kannst du echt mutig sein wenn dein LM Triebkraft hat dann funktioniert das wunderbar. Probier es einfach mal, wenn du wieder Streuselkuchen backen solltest.

          Liebe Grüße über die Hecke zurück

          Britta

      4. Liebe Britta, das sieht mega aus, so luftig und einfach zum Zugreifen. Die Füllung darf auch mehr sein, finde ich, gerade wenn der Kuchen so schön aufgeht. Liebe Grüsse Birgit

      5. 5 stars
        Hallo Liebes,
        wow! Deinen Streuselkuchen hast du ja wirklich perfekt in Szene gesetzt. Sehr schön fotografiert ! Aber dein Kuchen ist dir ja auch super gelungen. Und ich gelobe…das nächste Mal kommt dein LM endlich zum Einsatz!
        Fühl. dich dolle gedrückt und bis ganz bald,
        Tina

      6. 5 stars
        Das sieht so köstlich bei Dir aus, liebe Britta. Und es hat wieder ganz viel Spaß gemacht, mit Euch allen gemeinsam zu backen.
        Herzlichst, Conny

      7. 5 stars
        Der ist dir ja toll gelungen! Ich muss endlich meinen inneren Schweinehund überwinden und wieder Lievito Madre ansetzen. Der Kuchen ist dir jedenfalls toll aufgegangen. Sehr lecker schaut der aus.
        Liebe Grüße
        Simone

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

      Rezept Bewertung




      Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

      %d Bloggern gefällt das: