Marzipan-Mandelstangen

WeihnachtsgebäckHohoho heute ist der 6.Dezember und Nikolaustag und ich hoffe ihr wart alle brav und habt einen ordentlich gefüllten Stiefel mit vielen Leckereien bekommen.
Heute ist für mich ein ganz besonderer Tag, denn ich darf bei dem legendären Kulinarischen Adventskalender  von der lieben Zorra das heutige Türchen füllen, was mir eine ganz besondere Ehre ist. Schon 15. Mal findet der Kulinarische Adventskalender von Zorra statt, herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Jubiläum. Ihr solltet unbedingt reinschauen, denn dieser Adventskalender verbirgt nicht nur kulinarische Überraschungen hinter den Türchen, Ihr könnt auch noch bei 2 Gewinnspielen tolle Preise gewinnen.

Heute am Nikolaustag erinnere ich mich immer sehr gerne an eine ganz besondere Geschichte und muss jedes mal schmunzeln. 2005 mein Sohn war zu diesem Zeitpunkt 7 Jahre alt und ein kleiner aufgeweckter aber auch manchmal sehr frecher Junge. Schon Wochen vorm Nikolaustag gab es immer wieder Situationen wo er einfach nicht hören wollte, die üblichen Dinge halt, wie zieh dich an wir müssen los und nix passiert wie als wären die Worte an den Ohren des Kindes vorbeigerauscht das Kind bleibt einfach stur so wie es ist sitzen, oder man spricht…. „würdest du bitte jetzt endlich mal dein Zimmer aufräumen“…was soll ich jetzt hier schreiben, ich denke jede Mutter kennt diese Situationen der Verzweiflung , wenn sich das Spielzeug nicht in die vorgesehenen Kisten bewegt und man sich letztendlich selber bückt und es aufräumt. Bettzeit ist auch so ein Ding, wenn die Zeit sich so richtig schön nach hinten streckt, weil man dann ja noch Dieses oder Jenes vergessen hat was einem natürlich erst einfällt, wenn es ins Bett gehen soll. Ich könnte jetzt hier noch so viele Beispiele auflisten ja kleine Siebenjährige können echt erfinderisch sein in Ausreden. Nun gut, irgendwann habe ich dann mehrmals gesagt…“wenn du nicht hören kannst, dann bringt dir der Nikolaus einen Sack Kartoffeln, die Antwort vom Sohnemann kam promt…“DAS MACHT DER NICHT“ oh warte du kleiner süßer freche Junge mit deinem vorwitzigen Mundwerk.

Am Abend vorm Nikolaustag bin ich in den Keller gegangen und habe Kartoffeln nach oben geholt und in den bereitgestellten Nikolausstiefel gesteckt und diesen an seinem Platz vorm Kaminofen gestellt. Am Nikolaustag, kam mein kleiner Junge voller Freude die Treppe runter und stürmte direkt zum Nikolausstiefel und schaut erstaunt hinein…“Mama da sind Kartoffeln in meinem Stiefel“ ich musste mir so das Lachen verkneifen und habe dann ganz ernst gesagt… „da warst du wohl nicht brav und der Nikolaus hat gemeint das du lieber Kartoffeln statt Schokolade bekommst, schau mal vielleicht hat er dir ja eine Nachricht hinterlassen“…Ich hatte noch einen kleinen Zettel mit einer Nachricht zu den Kartoffeln gesteckt die lautete…

Lieber Nils,

in den letzten Wochen warst du nicht sehr brav und hast oft nicht auf deine Mama gehört, daher sind Kartoffeln statt Schokolade in deinem Stiefel, aber deine Mama hat ein gutes Wort für dich eingelegt und mit mir gesprochen weil sie ihren kleinen Jungen nicht traurig sehen wollte, deshalb bin ich auf dem Rückweg zum Nordpol noch mal bei euch vorbei gekommen und habe dir etwas vor die Haustür gestellt, ich hoffe du bist ab heute ein lieber Junge und hörst immer gut auf deine Mama.

Hohoho der Nikolaus

Schnell ging es zur Haustür und siehe da ein Stiefel gefüllt mit Schokolade und anderen Leckereien stand dort und mein kleiner Junge hatte ein glückliches Strahlen im Gesicht. Wir erinnern uns immer wieder gerne an diesen Nikolaustag und an den kleinen Denkzettel und lachen heute noch sehr darüber. Weihnachtsgebäck

 

Nun kommen wir aber mal zu den Marzipan-Mandelstangen, diese bestehen aus einem Mürbeteig mit einer leckeren Marzipanfüllung. Den Mürbeteig habe ich zügig mit der Hand geknetet und für 30 Minuten in den Kühlschrank gelegt.

Danach den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und dünn ausrollen und 6cm breite Quadrate schneiden, diese mit einer Eiweiß/Marzipanfüllung bestreichen. Dann jedes Quadrat aufrollen und mit verquirltem Ei bestreichen und mit Mandelblättchen bestreuen.

Weihnachtsgebäck

Dann kommen die Marzipan-Mandelstangen in den vorgeheizten Backofen und werden 18-20 Minuten je nach Backofen goldbraun gebacken. Nach dem Backen auskühlen lassen und die Enden der Marzipan-Mandelstangen in geschmolzene Schokolade tauchen.

Weihnachtsgebäck
Hier kommt das Rezept…

Weihnachtsgebäck
Rezept drucken
5 von 2 Bewertungen

Marzipan-Mandelstangen

Keyword: Mandeln, Marzipan, Weihnachten, Weihnachtsgebäck, Weihnachtskekse
Autor: Britta von Backmaedchen 1967

Zutaten

Für den Teig

  • 280 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 100 g Zucker
  • 100 g kalte Butter in Stücken
  • 1 Ei

Für die Füllung

  • 250 g Marzipan-Rohmasse gerieben
  • 2 Eiweiß
  • 2 cl Cointreau
  • 1 Päckchen Vanillezucker

weitere Zutaten

  • 1 Ei zum bestreichen
  • 50-60 g Mandelblättchen zum bestreuen

zum verzieren

  • Schokoglasur, Kuchenglasur oder Kuvertüre

Anleitungen

  • Mehl, Backpulver und Zucker auf eine Arbeitsfläche geben und eine Mulde hineindrücken, in diese das Ei und die Butter in Stücken geben und rasch mit der Hand zu einem glatten Teig kneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
  • den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • die Marzipan-Rohmasse reiben.
  • das Eiweiß mit dem Vanillezucker steifschlagen, anschließend den Cointraeu und die geriebene Marzipan-Rohmasse zugeben und glatt rühren.
  • den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche dünn ausrollen und in 6 cm breite Quadrate schneiden, diese mit etwas von der Eiweiß/Marzipanmasse bestreichen und aufrollen.
  • das Ei verquirlen und die Röllchen damit bestreichen, danach mit Mandelblättchen bestreuen.
  • die Marzipan-Mandelstangen in den vorgeheizten Backofen geben und auf der mittleren Schiene 18-20 Minuten goldbraun backen. Nach dem Backen auskühlen lassen.
  • die Schokolade schmelzen und die Enden der Marzipan-Mandelstangen in die Schokolade tauchen.

Viel Spaß beim Nachbacken!!!

    Britta von Backmaedchen 1967


      Nicht vergessen beim Kulinarischen Adventskalender reinzuschauen, die Gewinne sind der Hammer.

      Weihnachtsgebäck

      13 Gedanken zu „Marzipan-Mandelstangen“

      1. Happy Nikolausi, liebe Britta!
        das ist ja eine süße Story! So wie ich dich bisher kennengelernt habe, hätte ich mich auch gewundert, wenn du deinen Stöppke mit ein paar Kartoffeln an Nikolaus stehen lässt. Hat die Lektion denn was gebracht? Wenn ja, wahrscheinlich nur kurzfristig, oder 😉 ?
        Deine Mandelstangen mit Marzipan sind übrigens genau nach meinem Geschmack – ich liiiiebe alles mit Marzipan!
        Dir und deinen Lieben noch eine schöne Vorweihnachtszeit.
        Liebe Grüße
        Tina

        1. Liebe Tina,

          du weißt doch so etwas hält nur Kurzzeitig an und klar ich hätte das niemals übers Herz gebracht unseren Nils nur mit einem Sack Kartoffeln zum Nikolaus da stehen zu lassen da hätte ich wahrscheinlich mehr gelitten wie er, wir haben aus den Kartoffeln noch was leckeres gekocht und das hat ihm besonders gut geschmeckt. Ich wünsche Dir auch eine wunderschöne Vorweihnachtszeit mit Deinen Lieben.

          Liebe Grüße
          Britta

      2. Ich hätte gerne das Gesicht deines Sohnes gesehen, als er die Kartoffeln sah. 😉 Zum Glück hat er so eine liebe Mama, die beim Nikolaus ein gutes Wort eingelegt hat und auch noch so leckere Plätzchen backen kann. Danke für das schöne und unterhaltsame Türchen.

        1. Dankeschön Zorra, das Gesicht war göttlich, es ist auch kein Tränchen geflossen da ich ganz schnell auf den Zettel hingewiesen habe und die Freude war umso größer beim zweiten Stiefel mein Sohn lacht da heute noch drüber das wir ihn so veräppelt haben.

      3. 5 stars
        Was für eine schöne Geschichte, liebe Britta! Und ein ganz wunderbares Rezept. Deine Mandelstangen würden meinen Plätzchenteller ganz hervorragend ergänzen.
        Herzlichst, Conny

        1. Vielen Dank liebe Conny, nur zu die Marzipan-Mandelstangen machen sich wirklich gut auf dem Plätzchenteller, wenn man sie nicht vorher schon alle aufgegessen hat, meine haben es auf den Teller nicht mehr geschafft.

          LG Britta

      4. 5 stars
        Was für eine geniale Geschichte, liebe Britta. Das muss ich mir unbedingt merken. Ich habe da auch so zwei Kandidatinnen. Hihi, wenn ich mir die Gesichter vorstelle… Dieser Moment ist sicherlich unbezahlbar.
        Deine Marzipan-Mandel-Kekse sehen auch zum Anbeißen aus.
        Liebe Grüße,
        Kathrina

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.






      Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.