Johannisbeer-Streuseltaler

Johannisbeer Streuseltaler

Liebt Ihr diese kleinen roten sauren Johannisbeeren auch so wie ich? Dann solltet Ihr unbedingt diese Johannisbeer-Streuseltaler damit backen.

Ich kann man nicht gut an meine Kindheit erinnern, da habe ich Johannisbeeren direkt vom Strauch in den Mund wandern lassen. Bei meinen Großeltern im Garten gab es nämlich einige Sträucher mit diesen kleinen sauren Beeren. Als Kind hab ich gerne geholfen die Johannisbeeren vom Strauch zu ernten und sie anschließen vom Stiel zu befreien. Bei schönem Wetter haben meine Großmutter und ich diese Arbeit zusammen auf der Terrasse gemacht.

Ich erinnern mich so gerne an die Zeit von damals und meine Großeltern vermisse ich wirklich sehr. Auch wenn diese wunderschöne Zeit mit meinen Großeltern schon über 30 Jahre zurück liegt, denke ich jeden Tag an sie. Kommen wir aber nun zurück zu den leckeren kleinen sauren Johannisbeeren. Leider habe ich selber keine Sträucher davon im Garten, aber man kann sie ja bei seinem Bauern des Vertrauens kaufen. Man kauft einfach in der Zeit ein paar mehr und friert sie Portionsweise ein, so hat man noch viele weitere Monate Johannisbeeren die man z.B. für diese leckeren Johannisbeer-Streuseltaler nehmen kann. So kann man sie auch außerhalb der Saison noch backen.

Johannisbeer-Streuseltaler

Für die Johannisbeer-Streuseltaler habe ich mal nach langer Zeit wieder meinen Lievito Madre im Einsatz gehabt. Für Hefeteiggebäck nehme ich ihn immer sehr gern. Einen Teil der Hefe ersetze ich dann einfach durch Lievito Madre. Keine Angst, falls Ihr keinen habt nehmt Ihr einfach mehr Hefe, dass schreibe ich Euch im Rezept dazu. Möchte Ihr selber Lievito Madre herstellen, dann schaut mal hier .

Die Johannisbeer-Streuseltaler sind auf jeden Fall super lecker und richtig schön fluffig. Die sind besser wie vom Bäcker und so einfach und schnell selber gemacht.

Zubereitung Johannisbeer-Streuseltaler
Der Hefeteig

Der Hefeteig ist ganz simpel, dafür gebt Ihr alle Zutaten in die Schüssel der Küchenmaschine und knetet 3-5 Minuten einen Teig. Den Teig deckt Ihr dann mit einem Tuch ab und lasst ihn abgedeckt 2 Stunden gehen. Dadurch das ich Lievito Madre genommen habe lasse ich den Teig immer etwas länger gehen. Der Teig sollte sich in der Zeit verdoppelt haben.

Die Johannisbeer-Streuseltaler formen

Nach der Gare gebt Ihr den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche und stecht 8 Teiglinge ab. Die Teiglinge rundwirken und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Ich habe hier 2 Backbleche genommen und auf jedes Backblech 4 Stück gelegt.

Die Teiglinge nun flach drücken und mit Johannisbeeren belegen.

Die Streusel

Für die Streusel werden Butter, Mehl, etwas Zucker und Vanillezucker in eine Schüssel gegeben und mit der Hand zu Streusel verarbeitet. Die Streusel anschließend über die Johannisbeeren verteilen.

Das Backen

Die Johannisbeer-Streuseltaler kommen nun in den vorgeheizten Backofen und werden bei 175°C Heißluft ca. 20-25 Minuten gebacken. Nach dem Backen auf einem Gitter abkühlen lassen.

Der Zuckerguss

Für die Puderzuckerglasur wird Puderzucker mit etwas Wasser verrührt und mit einem Löffel über die Streuseltaler gegeben.

Johannisbeer-Streuseltaler

Die Kombination süßer Hefeteig und die kleinen sauren Johannisbeeren passen wunderbar zusammen.  Die Johannisbeer-Streuseltaler schmecken am besten wenn sie frisch gebacken sind, aber luftdicht verschlossen in einer Dose sind sie am nächsten Tag auch noch lecker.

Weitere Rezepte mit Johannisbeeren hier im Blog sind…

Johannisbeer-Joghurt Muffins
Johannisbeerkranz mit Vanillepudding

Wenn Ihr ein Rezept von mir ausprobiert habt und Ihr seid auch auf Instagram, dann markiert mich doch einfach mit @backmaedchen1967 oder nutzt den Hashtag #backmaedchen1967. Ich freue mich immer sehr darüber, so kann ich nämlich Eure nachgebackenen Werke sehen.

Name

 

Johannisbeer-Streuseltaler

Hier kommt das Rezept zum ausdrucken…
Johannisbeer-Streuseltaler

Johannisbeer-Streuseltaler

Britta von Backmaedchen 1967
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 2 Stdn. 20 Min.
Backzeit 25 Min.
Gericht Gebäck
Land & Region Deutschland
Portionen 8 Stück

Zutaten
  

FÜR DEN HEFETEIG

  • 350 g Weizenmehl Type 550
  • 50 g Butter weich
  • 100 g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 Prise Salz
  • 60 g Lievito Madre
  • 7 g frische Hefe wer keinen Lievito Madre hat nimmt statt 7 g frische Hefe, 15 g frische Hefe
  • 130 g Milch lauwarm

FÜR DEN BELAG

  • 200-250 g rote Johannisbeeren

FÜR DIE STREUSEL

  • 150 g Weizenmehl Type 550
  • 100 g Butter
  • 30 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker

FÜR DEN ZUCKERGUSS

  • 70 g Puderzucker
  • 4 TL Wasser

Anleitungen
 

  • die Hefe in der lauwarmen Milch auflösen und anschließend mit den restlichen Zutaten für den Teig in die Schüssel der Küchenmaschine geben und 3-5 Minuten auf Stufe 1 einen Teig kneten.
  • den Teig abgedeckt 1½-2 Stunden gehen lassen. Der Teig sollte sich in dieser Zeit verdoppelt haben.
  • den Backofen auf 175°C Heißluft vorheizen.
  • den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben. 8 Teiglinge abstechen und rundwirken. Die Teiglinge auf 2 mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen und flach drücken. Die Fladen gut mit Johannisbeeren belegen.
  • die Zutaten für die Streusel in eine Schüssel geben und mit der Hand zu Streusel verarbeiten. Die Streusel über die Johannisbeeren verteilen.
  • für den Zuckerguss Puderzucker und Wasser in eine Schüssel geben und verrühren, anschließend mit einem Löffel über die Streuseltaler geben.

Viel Spaß beim Nachbacken!!!

    Britta von Backmaedchen 1967

      Keyword Johannisbeer Streuseltaler, Johannisbeeren, Lievito Madre, Ribisel, Streuselkuchen, Streuseltaler

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      Rezept Bewertung




      Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.