Chinesischer Kuchen

Kuchen ChinaDiesen Monat geht es wieder mit vielen Bloggern virtuell auf Reisen und das Ziel ist China.Werbung/Verlinkung zu Personen und Blogs
Blogger Aktion "Die kulinarische Weltreise von @volkermampft
Die kulinarische Weltreise reist diesen Monat virtuell nach China und es gibt wieder viele tolle Rezepte der Mitreisenden, die ich Euch am Ende vom Beitrag verlinken werde. China war für mich nicht ganz einfach als Backblogger, doch durch einen Tipp ich sollte mal auf die Website von Ting Ting’s Nest schauen bin ich dort auf einen Kuchen gestoßen, dieser wird allerdings in einem Reiskocher gemacht, denn Backöfen findet man in Chinas Haushalten sehr selten. Eine Reiskocher habe ich allerdings nicht, also habe ich mir Gedanken gemacht wie ich diesen Kuchen am besten machen kann. Als erstes habe ich mich erst mal an das Rezept gehalten, allerdings mit der Hälfte der Zutaten da es für mich ja nicht klar war ob mir der Kuchen ohne Reiskocher gelingen wird. Ich habe als erstes das Eigelb der Eier vom Eiweiß getrennt und das Eiweiß wie im Rezept von Ting Ting’s Nest angegeben mit den im Rezept angegebenen Zutaten steif geschlagen, das Eigelb habe ich ebenso mit den angegebenen Zutaten verrührt.

Kuchen ChinaDann gibt man das Eiweiß in kleinen Portionen zum Teig und verrührt es vorsichtig, bis dahin alles ganz einfach und kein Problem, meine Gedanken kreisten weiterhin wie ich nun den Kuchen am besten backen kann. Ich habe den Teig anschließend in eine kleine Springform gegeben die ich vorher mit Backpapier ausgelegt habe, den Rand der Form habe ich ganz dünn mit etwas Speiseöl abgerieben, von außen habe ich die Form nochmal mit Alufolie umwickelt.

Kuchen ChinaDa ein Reiskocher mit Wasserdampf arbeitet habe ich versucht dieses ähnlich im Backofen zu machen. Als erstes habe ich den Backofen auf 150°C Ober-/Unterhitze vorgeheizt. Dann habe ich die Springform auf ein tiefes Backblech gestellt und soviel Wasser auf das Backblech gegeben bis die Form ca. 1-2 cm in Wasser stand. Dann habe ich das Backblech samt Kuchenform in den Backofen gegeben und den Kuchen 5 Minuten gebacken und anschließend den Backofen ausgestellt.Kuchen China Den Kuchen habe ich nun 15 Minuten im Backofen gelassen BITTE NICHT DIE BACKOFENTÜR ÖFFNEN  danach habe ich den Backofen nochmals für 5 Minuten bei 150°C angestellt ( der Kuchen wird nicht aus dem Backofen genommen) und wieder ausgestellt und den Kuchen weitere 15 Minuten bei geschlossener Backofentür im Backofen gelassen. Dann habe ich den Backofen nochmals für 3 Minuten bei 150°C angestellt und danach wieder ausgeschalten und den Kuchen für weitere 15 Minuten im Backofen gelassen, anschließend habe ich die Backofentür geöffnet und den Kuchen noch bei geöffneter Backofentür im Backofen gelassen bis die große Hitze entwichen ist und dann erst den Kuchen aus dem Backofen genommen. Den Kuchen anschließend aus der Form lösen und lauwarm genießen, ich habe noch etwas Karamellcreme drüber gegeben. Ich muss sagen der Kuchen ist super luftig geworden und mit der Karamellcreme ein kleines Träumchen. Wenn ich die Zutatenmenge nicht reduziert hätte wäre er sicherlich auch noch höher geworden.

Kuchen China Ich würde sagen das Experiment mit dem Backofen ist gelungen, allerdings würde ich schon gerne diesen Kuchen mal in einem Reiskocher machen um einen Vergleich zu haben.

Kuchen ChinaHier kommt das Rezept…

Chinesischer Kuchen

Gericht: Kuchen
Land & Region: Chinese
Keyword: backen, China, Kuchen, kulinarische Weltreise
Autor: Britta von Backmaedchen 1967

Zutaten

  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 1 Tropfen hellen Essig
  • 2 EL Mehl
  • 2 EL Zucker
  • 1 gest. TL Backpulver
  • 3 EL Milch
  • EL Speiseöl

zum genießen

  • Karamellcreme z.B. Dulche de Leche

Anleitungen

  • Backofen auf 150°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Eigelb vom Eiweiß trennen.
  • Eiweiß halb steif schlagen, danach 1 EL Zucker , eine Prise Salz und einen Tropfen Essig zum Eischnee geben und steif schlagen ( ca. 10 Minuten ) und zur Seite stellen.
  • Eigelb mit 1 EL Zucker verrühren dann 3 EL Milch zugeben und verrühren.
  • 1½ EL Speiseöl zugeben und verrühren danach 2 EL Mehl und 1 gestr. TL Backpulver zugeben und verrühren.
  • das steifgeschlagene Eiweiß portionsweise unterheben.
  • eine Springform Ø 16 cm mit Backpapier auslegen und den Rand mit Speiseöl einreiben.
  • den Teig in die Springform geben und ein paar mal leicht die Form auf die Arbeitsfläche klopfen damit die Luft aus dem Teig entweichen kann. Die Form auf ein Stück Alufolie stellen und damit die Form umwickeln.
  • die Form auf ein tiefes Backblech stellen und Wasser auf das Backblech schütten bis die Form 1-2 cm in Wasser steht.
  • die Form in den Backofen geben und den Kuchen 5 Minuten bei 150°C backen, danach den Backofen ausstellen und den Kuchen 15 Minuten im Backofen stehen lassen, dabei nicht die Backofentür öffnen.
  • den Backofen wieder auf 150°C für 5 Minuten anstellen und danach wieder ausstellen und den Kuchen weitere 15 Minuten im Backofen stehen lassen, nach dieser Zeit den Backofen weitere 3 Minuten auf 150°C anstellen und danach wieder aussschalten, den Kuchen weitere 15 Minuten im Backofen lassen, danach die Backofentür öffnen und den Kuchen bei geöffneter Backofentür im Backofen lassen bis die Hitzen entwichen ist ca 10 Minuten.
  • den Kuchen aus der Form lösen und genießen. Der Kuchen schmeckt super lecker mit Karamellcreme z.B. Dulche de Leche.

Viel Spaß beim Nachbacken!!!

    Britta von Backmaedchen 1967

      Notizen

      Wer den Kuchen höher möchte die Zutaten einfach verdoppeln bis auf den Tropfen Essig.
      Rezeptquelle
      Ting Ting's Nest

      Hier folgen nun die Links der Mitreisenden…

      Michelle von The Road Most Traveled
      Süßes und Salziges: Snacks aus Hongkong
      Chinesisch essen in Oldenburg

      Küchenlatein
      Chinesische Gemüsebrühe
      Scharfe Blumenkohlsuppe mit Glasnudeln
      Sellerie-Salbeisuppe mit Hafer
      Süßkartoffelsuppe mit Fenchel und Maronen

      Wilma von Pane-Bistecca
      Yu Xiang Qie Zi – Sichuan – Nach Fish duftende Auberginen
      Chinesische Salzwasser Garnelen
      Sai Mai Lou – Kokosnuss Sago Suppe
      Dou Fu Pao – Knuspertofu mit Knoblauch und Salz
      Nian Wuhuarou – Klebriger Schweinebauch

      Susanne von magentratzerl
      pfannengerührter gai lan
      Pfannengerührte Reiskuchen mit Pak Choi, getrockneten Shrimps und Rührei

      Simone von zimtkringel
      teegeräucherte Ente mit Erdnuss-Sauce

      Britta von Brittas Kochbuch
      Pekingsuppe
      Kung Pao Huhn vegan

      Kaffeebohne
      Rind mit Cashewnüssen – Xiang Gen Niu Song

      Petra von Chili und Ciabatta
      Huhn nach Naxi-Art mit Chili, grünen Paprika und Erdnüssen
      Scharfes Schweinefleisch mit Bambussprossen und Pilzen
      Rotgeschmorter Schweinebauch mit Eiern aus Shanghai – shang hai hong shao rou

      Sylvia von Brotwein
      Gebackenes Schweinefleisch süß sauer
      Ameisen krabbeln auf dem Baum – Glasnudeln mit Hackfleisch

      Karin von Brot & Meer
      Chinesische Walnusskekse – Knuspriges zum Neuen Jahr

      Kuchen China

      16 Gedanken zu „Chinesischer Kuchen“

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.






      Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.