Osterdessert – feine Zitronenpuddingcreme

Osterdessert - feine Zitronenpuddingcreme

Nur noch ein paar Tage und dann haben wir Ostern, steht Euer Menü schon oder braucht Ihr vielleicht noch ein leckeres Osterdessert z.B. wie diese feine Zitronenpuddingcreme?…

Die Zitronenpuddingcreme ist super lecker kann ich Euch sagen und mit den Aprikosen die ich in jedes Gläschen noch gegeben habe, macht es das Ganze zusammen richtig schön fruchtig. Ihr könnt das Dessert dazu schon am Vortag zubereiten. Also alles ganz easy und entspannt. Man muss sich ja nicht unnötig Stress machen.

Das Dessert kann man natürlich nicht nur zu Ostern essen, sondern das ganze Jahr über und zu vielen weiteren Anlässen. Damit es zu Ostern passt habe ich den Gläsern einfach ein paar Zuckeraugen aufgeklebt und mit Zucker-Schrift ein Schnütchen aufgemalt. Für die Ohren habe ich Biskotten genommen und zack hat man ein Dessert was zu Ostern passt. Mit der Dessert-Hasenparade kann man dann super seine Gäste überraschen.

Osterdessert - feine Zitronenpuddingcreme

Zubereitung Osterdessert – feine Zitronenpuddingcreme

Als erstes verrührt Ihr Speisestärke, Zucker, 1 Prise Salz und zwei Eigelbe mit 50 ml Milch und stellt es zur Seite. Nun gebt Ihr 450 ml Milch mit dem Abrieb einer Bio-Zitrone und Vanillezucker in einen Topf und kocht es auf. Ich hab noch eine Umdrehung aus der Vanillemühle zugegeben, dass muss man aber nicht. Jetzt nehmt Ihr den Topf vom Herd und rührt den Stärkemix ein. Nun stellt Ihr den Topf wieder auf den Herd und lasst den Pudding bei mittlerer Hitze unter Rühren köcheln bis er anfängt dicklich zu werden.

Nun gebt Ihr den Zitronenpudding in eine Schüssel und deckt ihn mit Frischhaltefolie ab, so dass er keine Haut bilden kann und lasst ihn erkalten. Sobald der Zitronenpudding erkaltet ist rührt Ihr ihn mit einem Schneebesen cremig. Jetzt schlagt Ihr einen Becher Sahne mit Sahnesteif  und Zitronenzucker steif und weicht zwei Blatt Gelatine ein, anschließend drückt Ihr sie aus. Als nächstes löst Ihr die Gelatine auf und rührt zwei El Sahne hinein und gebt die Masse zur steif geschlagenen Sahne und rührt sie ein. Nun gebt Ihr die Sahne zum Pudding und hebt sie unter.

Die Zitronenpuddingcreme ist nun fertig und Ihr könnt sie in die Gläser geben. Ich habe die Zitronenpuddingcreme mit Aprikosenstückchen in den Gläsern geschichtet. Hier kann man aber auch Mandarinen oder Pfirsiche nehmen. Man kann die Zitronenpuddingcreme auch mit zerkleinerten Keksen schichten, ganz wie man mag. Sie schmeckt mit und ohne Frucht- oder Kekseinlage.

Osterdessert - feine Zitronenpuddingcreme

Wenn Ihr das Rezept ausprobiert habt und Ihr seid auch auf Instagram, dann markiert mich doch einfach mit @backmaedchen1967 oder nutzt den Hashtag #backmaedchen1967. Ich freue mich immer sehr darüber, so kann ich nämlich Eure nachgebackenen Werke sehen und wenn Ihr kein Rezept mehr verpassen wollt, dann meldet Euch doch beim Newsletter an, damit seid Ihr immer auf dem Laufenden.

Hier gibt es noch ein paar weitere leckere Rezeptvorschläge für Euch zu Ostern.

saftiger Zitronen-Joghurtkuchen für jeden Anlass
Spiegelei-Muffins
Süße Osterhasen aus Quark-Ölteig
Eierlikörtorte mit Haselnussboden

Name

 

 

Ostern

Ostern

Hier kommt das Rezept Osterdessert – feine Zitronenpuddingcreme zum ausdrucken…
Osterdessert - feine Zitronenpuddingcreme

Osterdessert - feine Zitronenpuddingcreme

Britta von Backmaedchen 1967
Gericht Dessert
Land & Region Deutschland
Portionen 6

Zutaten
  

FÜR DIE ZITRONENPUDDINGCREME

  • 500 ml Milch
  • 2 Eigelbe
  • 60 g Zucker
  • 30 g Speisestärke
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • etwas gemahlene Vanille (Vanillemühle)/optional
  • Abrieb einer Bio-Zitrone
  • 200 ml Sahne
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • 1 TL Zitronenzucker selbstgemacht/alternativ 1 Päckchen gekauften Zitronenzucker
  • 2 Blatt Gelatine

FÜR DIE FRUCHTEINLAGE

  • Aprikosen in Stücken

FÜR DIE OHREN

  • 6 Biskotten

FÜR DIE AUGEN UND DAS SCHNÜTCHEN

  • 12 Zuckeraugen
  • 1 Zucker-Schrift schwarz

Anleitungen
 

  • Speisestärke, Zucker, 1 Prise Salz und zwei Eigelbe mit 50 ml Milch verrühren und zur Seite stellen.
  • 450 ml Milch mit dem Abrieb einer Bio-Zitrone und Vanillezucker und etwas gemahlene Vanille (optional) in einen Topf geben und aufkochen. Den Topf vom Herd nehmen und den Stärkemix einrühren. Den Topf wieder auf den Herd stellen den Pudding bei mittlerer Hitze unter Rühren köcheln lassen bis er anfängt dicklich zu werden. Den Zitronenpudding in eine Schüssel geben und mit Frischhaltefolie abdecken und erkalten lassen.
  • die Gläser vorbereiten, dafür die Zuckeraugen mit dem Zucker-Stift auf die Gläser kleben und mit dem Zucker-Stift das Schnütchen malen.
  • den erkalteten Zitronenpudding mit einem Schneebesen cremig rühren.
  • die Sahne mit Sahnesteif und Zitronenzucker steif schlagen.
  • die Gelatine in kaltem Wasser 5 Minuten einweichen anschließend ausdrücken. Die Gelatine in einem Topf bei sehr schwacher Hitze unter Rühren auflösen.
  • 2 EL von der steif geschlagenen Sahne zur aufgelösten Gelatine geben und gut verrühren, anschließend die Gelatinemasse unter rühren zur steif geschlagenen Sahne geben und einrühren. Die Sahne zum Zitronenpudding geben und vorsichtig unterheben.
  • die Aprikosen in kleine Stücke schneiden, etwas davon in die Gläser geben und anschließend etwas Zitronenpuddingcreme darüber geben, dann noch einmal ein paar Aprikosenstückchen auf die Creme geben. Die Gläser anschließend kühl stellen.
  • Vor dem Servieren die Biskotten halbieren und in jedes Glas zwei Hälften hineinstecken. Wenn man mag kann man noch ein zwei Biskotten zusätzlich zerkleinern und die Krümel zum Abschluss auf die Gläser verteilen.

Viel Spaß beim Nachmachen!!!

    Britta von Backmaedchen 1967

      Keyword Dessert, Nachspeise, Osterbrunch, Osterdessert, Ostern, Puddingrezept, Zitronenpudding

      Ostern

      2 Gedanken zu „Osterdessert – feine Zitronenpuddingcreme“

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

      Rezept Bewertung




      Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

      %d Bloggern gefällt das: