Kokos Flower Buns

Kokos Flower Buns

Liebt Ihr Kokos, dann solltet Ihr mal diese leckeren Kokos Flower Buns backen.

Singapur ist diesen Monat virtuell unser Reiseziel von der kulinarischen Weltreise. Dieses Mal bin ich mit noch einem weiteren Rezept dabei. Dank meiner lieben Nachbarin und Namensvetterin Britta von Brittas Kochbuch die ebenfalls bei der kulinarischen Weltreise mitreist. Britta hat sich nämlich extra für das Reiseziel Singapur das Buch Shiok Singapur von Nicole Stich* gekauft. Das Rezept der Flower Buns stammt aus diesem Buch und Britta hat mir das Rezept für die virtuelle Reise nach Singapur zur Verfügung gestellt. An dieser Stelle ein liebes Dankeschön an Britta.

Am Rezept habe ich nur eine kleine Veränderung vorgenommen und zwar habe ich die Hefemenge reduziert und einen Teil der Hefe durch meinen Lievito Madre ersetzt und ich habe die Flower Buns ein kleines bisschen größer geformt.

Kokos Flower Buns

Zubereitung Kokos Flower Buns

Der Hefeteig

Als erstes müsst Ihr Kokosmilch lauwarm erwärmen. Nun gebt Ihr Mehl, Zucker, Salz und Kardamom in die Schüssel der Küchenmaschine und vermischt es. Jetzt drückt Ihr eine Mulde in die Mitte und bröselt die Hefe hinein und übergießt sie mit der Hälfte der Kokosmilch und verrührt es und lasst es 15 Minuten gehen.

Nach den 15 Minuten gebt Ihr die restliche Kokosmilch, ein Ei und etwas Sahne hinzu und knetet anschließend mit der Küchenmaschine auf mittlerer Geschwindigkeit 5 Minuten. Nicht wundern der Teig ist danach noch ziemlich klebrig. Nun lasst Ihr den Teig abgedeckt an einem warmen Ort so lange gehen bis er die doppelte Größe erreicht hat. Ich habe meinen Gärautomat* dafür genommen. Ihr könnt den Teig auch im Backofen bei eingeschalteter Backofenlampe gehen lassen. In der Zeit wo der Teig ruht könnt Ihr die Kokosfüllung machen.

Die Kokosfüllung

Für die Füllung müsst Ihr Kokosöl schmelzen, dann gebt Ihr Kokosmilch, Kokosraspeln, Zucker, Eigelbe und etwas Salz hinzu und verrührt es zu einer geschmeidigen Paste.

Die Kokos Flower Buns 

Wenn der Hefeteig die doppelte Größe erreicht hat, drückt Ihr die Luft aus dem Teig und gebt ihn auf eine gut bemehlte Arbeitsfläche. Nun stecht Ihr 85 g Teiglinge (12 Stück) ab und formt die Teiglinge mit bemehlten Händen da der Teig klebrig ist zu einer Kugel, anschließend legt Ihr sie auf einer bemehlten Fläche ab und lasst sie 5 Minuten entspannen.

Die Kokos Flower Buns formen

Als nächstes drückt Ihr nacheinander jede Teigkugel flach und gebt etwas von Kokosfüllung drauf ca. 1½ EL. Nun legt Ihr den Teig über die Füllung, so das sich eine Kugel bildet und legt diese mit der Naht nach unten und genügen Abstand zueinander auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Jetzt müsst Ihr jede Teigkugel 6-7 mal 2 cm tief einschneiden und mit verquirltem Ei bestreichen. Jetzt lasst Ihr die Kokos Flower Buns noch einmal für 15 Minuten ruhen, in dieser Zeit heißt Ihr den Backofen auf 170° C Umluft vor.

Das Backen

Nach der Ruhezeit gebt Ihr die Kokos Flower Buns in den vorgeheizten Backofen und backt sie 20 bis 24 Minuten goldbraun. Sollten sie anfangen zu dunkel zu werden, dann deckt sie einfach mit Backpapier ab und backt sie so damit weiter. Nach dem Backen lasst Ihr sie auf einem Gitter auskühlen und Ihr genießt sie wenn sie noch leicht warm sind.

Kokos Flower Buns

Fazit zu den Kokos Flower Buns

Die Flower Buns haben einen schönen fluffigen Teig und schmecken super lecker mit der Kokosfüllung. Sie schmecken sowohl kalt wie auch lauwarm. Ich hatte für den nächsten Tag noch ein paar übrig. Ich  habe diese einfach für 2 Minuten im Airfryer aufgebacken, da haben wir sie lauwarm gegessen. Was ich mir gut dazu vorstellen kann, wäre die Kokos Flower Buns mit einer Vanillesoße zu servieren. Beim Zucker für den Teig würde ich beim nächsten Mal etwas weniger nehmen wie im Orignal-Rezept.

Wenn Ihr das Rezept ausprobiert habt und Ihr seid auch auf Instagram, dann markiert mich doch einfach mit @backmaedchen1967 oder nutzt den Hashtag #backmaedchen1967. Ich freue mich immer sehr darüber, so kann ich nämlich Eure nachgebackenen Werke sehen und wenn Ihr kein Rezept mehr verpassen wollt, dann meldet Euch doch beim Newsletter an, damit seid Ihr immer auf dem Laufenden.

Name

 

 

Kokos Flower Buns

Kokos Flower Buns

Hier kommt das Rezept der Kokos Flower Buns zum ausdrucken…
Kokos Flower Buns

Kokos Flower Buns

Britta von Backmaedchen 1967
5 von 3 Bewertungen
Backzeit 24 Min.
Gericht Gebäck
Land & Region Singapur
Portionen 12 Stück

Zutaten
  

FÜR DEN HEFETEIG

  • 250 g Kokosmilch
  • 250 g Mehl Type 405
  • 250 g Mehl Type 550
  • 80-100 g Zucker
  • 1 TL feines Meersalz
  • ½ TL Karadompulver
  • 15 g frische Hefe wer keinen Lievito Madre hat, nimmt hier statt 15 g frische Hefe 20 g frische Hefe
  • 70 g Lievito Madre aufgefrischt
  • 1 Ei (M)
  • 50 g Sahne

FÜR DIE KOKOSFÜLLUNG

  • 30 g Kokosöl
  • 100 g Kokosraspel
  • 75-100 g Kokosmilch
  • 75 g Zucker
  • 2 Eigelb (M oder L)
  • ¼ TL feines Meersalz

DIE EISTREICHE

  • 2 Eigelb
  • 2 EL Milch

Anleitungen
 

  • die Kokosmilch lauwarm erwärmen. Mehl, Zucker, Salz und Kardamom in die Schüssel der Küchenmaschine geben und vermischen. Eine Mulde in die Mitte drücken und die Hefe hineinkrümeln und mit der Hälfte der Kokosmilch übergießen, anschließend verrühren und für 15 Minuten gehen lassen.
  • nach den 15 Minuten die restliche Kokosmilch, ein Ei und etwas Sahne hinzugeben und mit der Küchenmaschine auf mittlerer Geschwindigkeit 5 Minuten kneten. Der Teig ist danach noch ziemlich klebrig. Den Teig abgedeckt an einem warmen Ort so lange gehen lassen, bis er die doppelte Größe erreicht hat.
  • für die Füllung Kokosöl schmelzen, anschließend Kokosmilch, Kokosraspeln, Zucker, Eigelbe und etwas Salz hinzugeben und zu einer geschmeidigen Paste verrühren.
  • wenn der Hefeteig die doppelte Größe erreicht hat, die Luft aus dem Teig drücken und den Teig auf eine gut bemehlte Arbeitsfläche geben. 85 g Teiglinge (12 Stück) abstechen und die Teiglinge mit bemehlten Händen (da der Teig klebrig ist) zu einer Kugel formen, anschließend auf eine bemehlten Fläche legen und 5 Minuten entspannen lassen.
  • jede Teigkugel flach drücken und etwas von der Kokosfüllung drauf geben ca. 1½ EL. Den Teig über die Füllung legen, so das sich eine Kugel bildet und diese mit der Naht nach unten und genügen Abstand zueinander auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Jede Teigkugel 6-7 mal 2 cm tief einschneiden und mit verquirltem Ei bestreichen. Die Kokos Flower Buns 15 Minuten ruhen lassen.
  • den Backofen auf 170° C Umluft vorheizen.
  • nach der Ruhezeit die Kokos Flower Buns in den vorgeheizten Backofen geben und 20 bis 24 Minuten je nach Backofen goldbraun backen. Sollten sie anfangen zu dunkel zu werden, dann mit Backpapier abdecken und so damit zu Ende backen. Nach dem Backen auf einem Gitter auskühlen lassen oder genießen wenn sie noch leicht warm sind.

Viel Spaß beim Nachbacken!!!

    Britta von Backmaedchen 1967

      Notizen

      TIPP: Bei der Zuckerzugabe für den Teig kann man auch gerne etwas weniger nehmen, bei 100 g ist der Teig recht süß. Ich habe mich hier an das Original-Rezept aus dem Buch gehalten. Ich empfehle hier 80 g Zucker zu nehmen, wenn man es nicht zu süß mag.
      Keyword Backblog, backen, Flower Buns, Kaffeezeit, Kokos, Kokosbrötchen, Kokosgebäck, kulinarische Weltreise, Lievito Madre, Singapur

       

      Hier gibt es die Rezept-Links der Mitreisenden.

      Britta von Brittas Kochbuch mit Korean Popcorn Chicken
      Britta von Brittas Kochbuch mit Shiok Singapur – Ein Buch und ein paar Gedanken zum Reiseziel
      Cornelia von SilverTravellers mit SINGAPUR Essen und Trinken (+Rezept Singapore Sling)
      Sonja von fluffig & hart mit Nasi goreng Singapore-Style
      Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum mit Singapur Nudeln
      Wilma von Pane-Bistecca mit Singapore Style Noodles, ein Gericht, das den falschen Namen traegt
      Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Gedämpfter Klebreis nach Hokkien-Art
      Cornelia von SilverTravellers mit Afternoon Tea – ein stilvolles Erlebnis in Singapur
      Gabi von Langsam kocht besser mit Chicken Satay & Nasi Impit
      Simone von zimtkringel mit Asem-Asem Daging
      Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Freestyle-Spare Ribs mit scharfer Honigglasur und Sprossenbrokkoli
      Susanne von magentratzerl mit Garnelencurry mit Ananas
      Sonja von fluffig & hart mit Chicken Satay
      Cornelia von SilverTravellers mit Papaya Salat Regina von bistroglobal mit Singapur Laksa mit Fisch und Hähnchen – die Rettung für unreife Papayas
      Britta von Brittas Kochbuch mit Schnelles Fischcurry mit Tomaten und Kurkuma
      Wilma von Pane-Bistecca mit Curry Puffs – Food from Singapore
      Britta von Brittas Kochbuch mit Teh Tarik Crème brûlée mit Erdbeer-Bananen-Sorbet
      Britta von Brittas Kochbuch mit Duck Fried Rice
      Wilma von Pane-Bistecca mit Five-Spice Shrimp Cakes
      Ute von wiesengenuss mit Singapur – Laksa mit Garnelen, Kokos und rau ram
      Manuela von Vive la réduction! mit Bombay-Kartoffeln und Fischcurry mit Tomaten und Kurkuma
      Cornelia von SilverTravellers mit Pomelo Salat mit Minze
      Michael von SalzigSuessLecker mit Sugee-Cake
      Tina von Küchenmomente mit Semifreddo-Dessert aus Singapur
      Britta von Brittas Kochbuch mit Ban Mian – Nudelschale mit Schweinehack und Pak Choi
      Dirk von low-n-slow mit Nasi Biryani und Singapur
      Susanne von magentratzerl mit Chicken Murtabak
      Sus von CorumBlog 2.0 mit Frühstück wie in Singapur mit Kaya-Toast

      *Affiliatel Link/Werbelink: Diese Seite enthält einen so genannten Affiliate Link. Solltest du über diesen Link auf Amazon einen Einkauf tätigen, bekomme ich ein finanzielles Dankeschön von Amazon. Für dich entstehen dabei keine Kosten.

      34 Gedanken zu „Kokos Flower Buns“

      1. Ich habe Dir gerne rezeptetechnisch „auf die Sprünge“ geholfen, schließlich wurden wir wieder mit einer leckeren Kostprobe belohnt.
        Die Buns waren wirklich sehr lecker – nicht zu süß und schön kokosnussig.

        Liebe Grüße
        Britta

      2. Die sehen ja wirklich super aus! Dafür würde ich sogar meine Kokosangst unterdrücken. Glaube ich. Der Biss ins Bounty mit anschließender Wurzelbehandlung hat mich ein wenig traumatisiert 😀

      3. Ich glaube mich zu erinnern, dass es dieses Kokosgebäck in Singapur beim Hotelfrühstück im Mandarin Oriental gab. Auf jeden Fall sehen sie köstlich aus.

      4. Hallo Britta,

        schöne „Brötchen“ hast Du da gezaubert. Die müssten doch bestimmt auch nur mit LM gehen, oder?

        Auf jedenfall ein tolle Rezept.

        Schöne Grüße
        Volker

        1. Hallo Volker, ich denke schon das auch nur LM geht, ich nehme gerne immer noch einen kleinen Teil an frischer Hefe um ganz sicher zu sein bei Rezepten die ich vorher noch nicht selber ausprobiert habe.

          Liebe Grüße
          Britta

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

      Rezept Bewertung




      Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

      %d Bloggern gefällt das: