No Knead Brötchen

Brötchen ohne kneten, hier wird keine Küchenmaschine benötig und formen muss man diese Brötchen auch nicht außer mit der Teigkarte etwas in Form schieben.

Der Teig ist so klebrig und läuft förmlich aus der Schüssel, aber das macht nix wie man sieht, es kommen trotzdem Brötchen am Ende raus. Klar wenn man nach Schönheit beurteilen möchte und nach Perfektion ein Brötchen zum Frühstück zu haben wie vom Bäcker, dass hat man hier definitiv nicht…aber… lecker sind sie. Von außen sind die Brötchen schön knusprig und von innen haben sie eine locker und luftige Krume… siehe Ende Beitrag.

Der Teig wird am Abend zuvor so spät wie möglich hergestellt, da ich immer lange auf bin, habe ich das kurz vorm zu Bett gehen gemacht.Die Zutaten werden einfach alle in eine Schüssel gegeben und mit dem Teigschaber oder einem Löffel verrührt bis kein Mehl mehr zu sehen ist.

Der Teig bleibt jetzt abgedeckt für 8-10 Stunden bei Zimmertemperatur stehen.

So sah mein Tag nach 10 Stunden aus.

Der Teig hat ordentlich über Nacht gearbeitet, jetzt wird die ganze Geschichte etwas klebrig. Den Teig nun auf eine mit etwas Mehl ( hier bitte nur wirklich ganz wenig Mehl nehmen ) bestreute Arbeitsfläche geben und mit der Teigkarte als Hilfsmittel ( mit den Händen erst gar nicht versuchen ) ein paar mal falten.

Der Teig ist förmlich aus der Schüssel gelaufen, dass muss aber so sein.
Mit dem Teigschaber ein paar mal gefalten.

Den Teig nun in 4-6 Teiglinge teilen,  je nachdem wie groß man die Brötchen haben möchte. Die Teiglinge etwas auseinander legen und mit Mehl bestäuben und mit der Teigkarte ein paar mal falten, dabei das Mehl was auf der Arbeitsfläche ist vorsichtig mit einarbeiten, in Form bringen und auf Backpapier legen, dieses müsst Ihr später auf das Backblech geben was mit aufgeheizt wird. Das ganze ist etwas kniffelig später bekommt man aber hin. Die Teiglinge nochmals bemehlen und abgedeckt 20-30 Minuten gehen lassen. In dieser Zeit den Backofen mit Backblech auf 250° C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Teiglinge abgestochen und bemehlt.
Teiglinge mit der Teigkarte gefalten und in Form gebracht und auf Backpapier ( ich habe eine Silikonbackfolie genommen ) und bemehlt.

Nach der Gare die Brötchen in den vorgeheizten Backofen auf das mit aufgeheizte Backblech geben und mit Wasser schwaden, ich habe ein paar mal mit der Sprühflasche in den Ofen gesprüht. Die Ofentür sofort schließen und die Brötchen 10 Minuten backen, danach die Ofentür öffnen und die Schwaden abziehen lassen und die Temperatur auf 220° C runter stellen. Die Brötchen weitere 10 Minuten backen, danach nochmals 5 Minuten bei leicht geöffneter Ofentür die Brötchen zu Ende backen.

Nach der Backzeit die Brötchen auf einem Gitter auskühlen lassen.

Da es etwas kniffelig ist die Brötchen samt Backpapier auf das aufgeheizte Blech zu geben, habe ich das Backpapier mit den Brötchen auf ein anderes Backblech vorher gelegt und sie von da aus auf das vorgeheizte Backblech rüber gezogen.

Hier kommt das…

Rezept 

No Knead Brötchen

Zutaten

  • 450 g Mehl Typ 550
  • 350 ml Wasser
  • 3 g frische Hefe (es wird nicht mehr benötigt )
  • 1 TL Salz

Zubereitung

  1. alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Löffel verrühren bis kein Mehl mehr zu sehen ist.
  2. die Schüssel abgedeckt bei Zimmertemperatur 8-10 Stunden stehen lassen.
  3. nach der Gare den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und ein paar mal mit der Teigkarte falten.
  4. 4-6 Teiglinge abstechen, bemehlen und mit der Teigkarte falten und formen.
  5. die Teiglinge auf ein Backpapier legen und abgedeckt 20-30 Minuten gehen lassen ( sie gehen dabei nicht mehr sehr auf ).
  6. den Backofen und Backblech auf 250° C Ober-/Unterhitze aufheizen.
  7. die Brötchen auf das aufgeheizte Backblech geben und den Backofen direkt beim rein geben mit Wasser schwaden.
  8. die Brötchen 10 Minuten backen, danach die Ofentür öffnen und die Schwaden abziehen lassen. Die Temperatur auf 220 ° C runter stellen.
  9. die Brötchen weitere 10 Minuten backen, danach 5 Minuten mit leicht geöffneter Ofentür die Brötchen zu Ende backen.
  10. die Brötchen auf einem Gitter abkühlen lassen.

Viel Spaß beim nachbacken!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.