New York Cheesecake

New York Cheesecake

New York Cheesecake ist ein leckerer Kuchen der auf der Zuge zergeht.

Käsekuchenrezepte kann man ja nie genug haben und da darf natürlich auch hier im Blog der New York Cheesecake nicht fehlen. Der Unterschied zum Käsekuchen ist, dass der Cheesecake aus Frischkäse und Sahne besteht und hier kein Quark verwendet wird. Ein Käsekuchen ist luftiger, während der Cheesecake cremig und kompakt in der Konsistenz ist.

Besonders gut schmeckt der New York Cheesecake mit einem Saure-Sahne Topping oder einer leckeren Fruchtsoße und Früchten. Ich habe hier eine Erdbeerfruchtsoße gemacht und den Cheesecake mit Heidelbeeren belegt, die Kombination war super lecker. Diesen Monat reise ich zudem virtuell mit der kulinarischen Weltreise in die USA und da passt der New York Cheesecake einfach perfekt dazu. Die Rezepte der Mitreisenden findet Ihr wie immer unterhalb der Rezeptkarte.

New York Cheesecake

Zubereitung New York Cheesecake

Der Keksboden

Als erstes nehmt Ihr Vollkorn-Butterkekse und zerkleinert sie, anschließend schmelzt Ihr Butter und gebt sie zu den zerkleinerten Keksen und verrührt es.

Jetzt legt Ihr eine auslaufsichere Springform ∅ 24 cm mit Backpapier aus und verteilt die Keksmasse gleichmäßig in der Form und drückt die Masse anschließend fest.

Bis die nächsten Schritte für den Cheesecake erledigt sind, stellt Ihr die Backform in den Kühlschrank. Wenn Ihr keine auslaufsichere Backform habt, schlagt diese am besten noch einmal in Alufolie ein, so kann beim backen keine Butter austreten.

Die Creme

Für die Creme gebt Ihr Frischkäse, Schmand, Vanilleextrakt, den Abrieb einer Bio-Zitrone und Zucker in eine Schüssel und rührt es auf niedriger Stufe kurz mit dem Handmixer cremig, anschließend gebt Ihr Eier hinzu und verrührt es wieder auf niedriger Stufe. Jetzt gebt Ihr Mehl hinzu und verrührt es auf niedriger Stufe. Zum Schluss noch etwas Sahne zugeben und wieder auf niedriger Stufe rühren. Das auf niedriger Stufe rühren verhindert, dass zu viel Luft in den Teig kommt. Jetzt nehmt Ihr die Backform aus dem Kühlschrank und gebt den Teig vorsichtig in die Backform über den Keksboden.

Das Backen

Nun gebt Ihr die Backform auf mittlerer Schiene in den auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorgeheizten Backofen und backt den New York Cheesecake 15 Minuten, danach senkt Ihr die Temperatur auf 130 °C und backt den Kuchen 60-70 Minuten. Nach dem Backen lasst Ihr den Cheesecake bei leicht geöffneter Backofentür im Backofen auskühlen, anschließend gebt Ihr ihn für mehrere Stunden am besten über Nacht in den Kühlschrank.

Das Topping

Für die Erdbeersoße püriert Ihr Erdbeeren und gebt sie anschließend in einen Topf. Etwas von der pürierten Erdbeermasse vorher abnehmen und mit einem Esslöffel Speisestärke verrühren. Die Erdbeermasse im Topf erwärmen und die mit Speisestärke angerührte Masse einrühren und kurz aufkochen bis sie leicht andickt, anschließend ein paar Minuten abkühlen lassen.

Den erkalteten Cheesecake aus dem Kühlschrank nehmen und den Springformrand entfernen. Die Erdbeermasse gleichmäßig auf den New York Cheesecake geben und anschließend die Heidelbeeren drauf geben. Den Cheesecake für 1-2 Stunden noch einmal in den Kühlschrank geben, danach ist er verzehrbereit.

New York Cheesecake

Wenn Ihr das Rezept ausprobiert habt und Ihr seid auch auf Instagram, dann markiert mich doch einfach mit @backmaedchen1967 oder nutzt den Hashtag #backmaedchen1967. Ich freue mich immer sehr darüber, so kann ich nämlich Eure nachgebackenen Werke sehen. Natürlich freue ich mich auch sehr über Eure Kommentare hier im Blog und wenn Ihr kein Rezept mehr verpassen wollt, dann meldet Euch doch beim Newsletter an, damit seid Ihr immer auf dem Laufenden.

Name

 

 

Du magst meine Rezepte?. ..dann würde ich mich sehr freuen, wenn du meine Arbeit unterstützt, indem du mir einen Kaffee spendest.

New York Cheesecake

New York Cheesecake

Hier kommt das Rezept New York Cheesecake zum ausdrucken…
New York Cheesecake

New York Cheesecake

Britta von Backmaedchen 1967
Amerikanischer New York Cheesecake mit Keksboden und cremigem Frischkäse. Ein Kuchen der auf der Zunge zergeht.
5 von 7 Bewertungen
Backzeit 1 Stunde
Gericht American Food
Küche Amerika
Portionen 12 Stücke

Kochutensilien

  • 1 Springform Ø 24 cm

Zutaten
  

FÜR DEN KEKSBODEN

  • 200 g Vollkorn-Butterkekse
  • 100 g Butter

FÜR DIE CREME

  • 900 g Doppelrahmfrischkäse z.B. Philadelphia oder Buko
  • 100 g Schmand
  • 2 TL Vanilleextrakt alternativ 2 Päckchen Vanillezucker
  • Abrieb einer Bio-Zitrone
  • 200 g Zucker
  • 5 Eier (M)
  • 50 g Mehl Type 405 oder 550
  • 70 ml Sahne

FÜR DEN FRUCHTSPIEGEL

  • 200 ml pürierte Erdbeeren
  • 1 EL Speisestärke

FÜR DAS TOPPING

  • Heidelbeeren

Anleitungen
 

  • als erstes die Vollkorn-Butterkekse zerkleinern, anschließend die Butter schmelzen und zu den zerkleinerten Keksen geben und verrühren.
  • eine Springform Ø 24 cm mit Backpapier auslegen und von außen mit Alufolie einschlagen, so kann keine Butter beim backen austreten. Die Keks-Buttermasse in die Form geben und festdrücken, die Springform anschließend bis zur weiteren Verwendung in den Kühlschrank stellen.
  • den Backofen auf 180 ℃ Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Frischkäse, Schmand, Vanilleextrakt, den Abrieb der Bio-Zitrone und Zucker in eine Schüssel geben und auf niedriger Stufe kurz mit dem Handmixer cremig rühren, anschließend die Eier zugeben und wieder auf niedriger Stufe rühren. Jetzt das Mehl zugeben und weiter auf niedriger Stufe rühren. Zum Schluss noch die Sahne zugeben und nochmals auf niedriger Stufe rühren. Das auf niedriger Stufe rühren verhindert, dass zu viel Luft in den Teig kommt.
  • die Backform aus dem Kühlschrank nehmen und den Teig vorsichtig in die Backform über den Keksboden verteilen, anschließend glattstreichen.
  • die Springform auf mittlerer Schiene in den vorgeheizten Backofen geben und den Kuchen 15 Minuten bei 180 ℃ backen, danach die Temperatur auf 135 ℃ senken und den Kuchen 60-70 Minuten backen. Nach dem Backen den Cheesecake bei leicht geöffneter Backofentür (kleiner Spalt) im Backofen auskühlen lassen, anschließend den Kuchen für mehrere Stunden am besten über Nacht in den Kühlschrank geben.
  • für die Erdbeersoße die Erdbeeren pürieren, etwas von der pürierten Erdbeermasse abnehmen und mit einem Esslöffel Speisestärke verrühren. Die restliche Erdbeermasse in einen Topf geben und erwärmen und die mit Speisestärke angerührte Masse einrühren und kurz aufkochen bis sie leicht andickt, anschließend ein paar Minuten abkühlen lassen.
  • den erkalteten Cheesecake aus dem Kühlschrank nehmen und den Springformrand entfernen. Die Erdbeermasse gleichmäßig auf den New York Cheesecake geben und anschließend die Heidelbeeren drauf geben. Den Cheesecake für 1-2 Stunden noch einmal in den Kühlschrank geben, danach ist er verzehrbereit.

Viel Spaß beim Nachbacken!!!

    Britta von Backmaedchen 1967

      Keyword cheesecake day, Käsekuchen, Kuchen, New York Cheesecake, Tag des Käsekuchhens
      Dir gefällt das Rezept, dann gib dem Rezept eine *Sterne*-Bewertung.Markiere Backmaedchen 1967 gerne auf Instagram: @backmaedchen 1967 oder mit dem Hashtag #backmaedchen1967

      Hier gibt es die Rezepte-Links der Mitreisenden…

      Britta von Brittas Kochbuch mit Dutch Baby – Ofenpfannkuchen mit Beeren
      Britta von Brittas Kochbuch mit Pastrami-Sandwich
      Sonja von fluffig & hart mit American Cole Slaw
      Sonja von fluffig & hart mit New York Cheesecake
      Britta von Brittas Kochbuch mit Spaghetti alla Corleone
      Ulrike von Küchenlatein mit Bollilos
      Ulrike von Küchenlatein mit Sonora Hot Dogs
      Gabi von USA kulinarisch mit Chicken Caesar Wraps
      Britta von Brittas Kochbuch mit McMuffin
      Susanne von magentratzerl mit Soja-Hühnchen
      Wilma von Pane-Bistecca mit Honig und Speck Kartoffeln
      Wilma von Pane-Bistecca mit Knoblauch Butter Mais Kolben
      Anja von GoOnTravel.de mit Chocolate Chip Cookies: Kekse mit Schokoladenstückchen aus den USA
      Wilma von Pane-Bistecca mit Slow Cooker Schweine Rippen
      Jenny von Jenny is baking mit Banana Pudding aus den Südstaaten
      Simone von zimtkringel mit Corn Ribs aus dem Airfryer
      Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Upside Down Kuchen mit Pfirsichen
      Regina von bistroglobal mit Muffuletta-Sandwich
      Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum mit American Pancakes
      Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Benne Wafers – Sesamkekse aus South Carolina
      Gabi von USA kulinarisch mit Peach Streusel Pie
      Anja von GoOnTravel.de mit Brownies backen: So wird der amerikanische Schokokuchen schön saftig
      Regina von bistroglobal mit USA-Picknick
      Britta von Brittas Kochbuch mit Donuts
      Sonja von fluffig & hart mit Buffalo Chicken Wings
      Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Chicken Tetrazzini
      Cornelia von SilverTravellers mit Hackbraten im Backofen – die beste Bacon Bomb
      Jenny von Jenny is baking mit Aprikosen-Cobbler
      Carina von Coffee2Stay mit Peanutbutter Jelly French Toast

      New York Cheesecake

      40 Gedanken zu „New York Cheesecake“

      1. 5 Sterne
        Dein Cheesecake sieht einfach wunderbar aus, liebe Britta. So richtig schön cremig und dann noch der Beerenspiegel dazu. Sehr lecker.
        Liebe Grüße

      2. Britta, ich hatte auch überlegt einen Cheesecake beizusteuern, mich aber dann doch umentschieden. Du backst ihn ganz ohne Wasserbad, ja? Hast du Risse gehabt oder ging das? Sieht auf jeden Fall super aus, ich hätte gern ein Stück.

        1. Hallo Jenny,

          Ich hab ganz ohne Wasserbad gebacken, dass hat super funktioniert. Am Rand hatte er ganz fein zwei kleine Risse, dass war es aber auch schon, kaum der Rede wert. Man hätte ihn auch ganz ohne Fruchtsosse und Blaubeeren auf den Tisch stellen können.

      3. 5 Sterne
        Der Kuchen sieht wirklich köstlich aus. Ich muss gestehen, ich habe noch nie einen amerikanischen Cheesecake probiert. In den USA wird der ja oft als Dessert serviert – ich habe nie verstanden, wie man nach einem Hauptgericht noch so etwas opulentes essen kann.

      4. 5 Sterne
        Liebe Britta,

        dein New York Cheesecake ist ein wahrer Augenschmaus 🙂
        So schön cremig und dann noch mit Fruchttopping, ich bin hin und weg.

        Herzliche Grüße

        Susan

      5. Hallo Britta,

        schön das Du uns begleitet hast. Der New York Cheesecake sollte natürlich bei keiner USA Reise fehlen und so freue ich mich, dass Du ihn für uns gebacken hast.

        Schöne Grüße
        Volker

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

      KLICK AUF DIE STERNE FÜR DIE REZEPT BEWERTUNG




      Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

      Newsletter Backmaedchen 1967

      Gib deine E-Mail-Adresse an, um den Newsletter zu abonnieren so verpasst du keine neuen Beiträge.

      Ohne Anmeldung weiterlesen.