Lemon Curd Streuseltaler

Streuseltaler

Streuseltaler mit Lemon Curd sind doch etwas feines. Diese runden Hefeteilchen mit knusprigen Streusel schmecken einfach nur lecker.

Streuseltaler kann man wirklich vielseitig backen, ob mit Früchten, Marmelade, Pudding oder einfach nur pur als reinen Streuseltaler. Ich mag sie wirklich in allen Varianten und das Schöne ist, man kann sie ganz einfach selber machen.

Für meine Streuseltaler habe ich etwas von meinen Lievito Madre genommen. Für Hefegebäck nehme ich ihn immer sehr gerne, weil er einen Teil Hefe ersetzt. Wenn Ihr keinen habt, dass ist nicht schlimm Ihr könnt sie trotzdem backen. Ihr nehmt dafür einfach etwas mehr Hefe, die Menge gebe ich im Rezept mit an.

 Lemon Curd Streuseltaler

Ihr habt Lust auf mehr Streuseltaler, dann schaut doch mal bei diesen Rezepten.

Saftige Quark-Streuseltaler mit Blaubeeren
Pflaumen-Pudding Streuseltaler
gefüllte Streuseltaler

Herstellung Teig für die Lemon Curd Streuseltaler

Für den Hefeteig wird als erstes etwas Hefe und Zucker in lauwarmer Milch aufgelöst, anschließend gibt man diese mit den restlichen Zutaten und etwas vom Lievito Madre in die Schüssel der Küchenmaschine. Ich habe den Lievito Madre am Abend aufgefrischt und über Nacht bei Zimmertemperatur stehen gelassen und dann direkt etwas davon zum Teig gegeben. Die Zutaten nun mit der Küchenmaschine zu einem Teig kneten. Den Teig noch einmal kurz danach mit der Hand kneten und zu einer Teigkugel formen. Der Teig muss nun bei Raumtemperatur so lange gehen bis er sich verdoppelt hat. Bei mir waren das ca. 2 Stunden.

Lemon Curd Steuseltaler

Der Teig wird nun in 6-8 gleich große Stücke geteilt, je nach dem wie groß Ihr Eure Streuseltaler haben möchtet. Ich habe mich für 8 mittelgroße Streuseltaler entschieden. Die Teigstücke rundwirken und abgedeckt 15 Minuten ruhen lassen.

Streuseltaler formen

Ich habe meine Streuseltaler nicht nur mit Lemon Curd gefüllt, sondern auch noch zusätzlich etwas Vanillepudding genommen. Diesen habe ich während der Zeit wo der Teig geht gekocht. Die Streusel könnt Ihr auch schon vorher machen, dafür Mehl, Zucker, Vanillezucker und kalte Butter mit den Händen zu Streusel verarbeiten und danach bis zur Verwendung in den Kühlschrank stellen.

Nun nehmt Ihr die Teigkugeln und legt sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und drückt sie flach, am besten so das Ihr in der Mitte eine Mulde habt. So läuft Euch beim Backen nicht gleich die Füllung wieder runter, denn der Teig der Streuseltaler geht beim Backen hoch. Die Kuhle füllt Ihr mit Lemon Curd und gebt darüber etwas Vanillepudding. Ihr könnt sie auch nur mit Lemon Curd füllen ganz wie Ihr wollt, dann verteilt Ihr die Streusel darüber.

Streuseltaler

Die Lemon Curd Streuseltaler werden nun in den vorgeheizten Backofen bei 175°C Umluft gegeben und für 20-25 Minuten gebacken. Nach dem Backen lasst Ihr sie auf einem Gitter auskühlen. Vor dem Verzehr werden sie noch mit etwas Puderzucker bestäubt.

Lemon Curd Streuseltaler

Die Lemon Curd Streuseltaler schmecken am besten, wenn sie frisch gebacken sind. Man kann sie auch noch am nächsten Tag essen falls noch welche übrig bleiben, aber wie das bei Hefeteig so ist, sind sie dann nicht mehr ganz so weich wie am Backtag.

Wenn Ihr ein Rezept von mir ausprobiert habt und Ihr seid auch auf Instagram, dann markiert mich doch einfach mit @backmaedchen1967 oder nutzt den Hashtag #backmaedchen1967. Ich freue mich immer sehr darüber, so kann ich nämlich Eure nachgebackenen Werke sehen 

Name

 

 

Lemon Curd Streuseltaler

Streuseltaler

Hier kommt das Rezept zum ausdrucken…

Lemon Curd Streuseltaler

Britta von Backmaedchen 1967
Portionen 8 Stück

Zutaten
  

FÜR DEN TEIG

  • 100 g Milch
  • 5 g frische Hefe wer keinen Lievito Madre hat nimmt hier statt 5 g frische Hefe, 10 g frische Hefe
  • 55 g Zucker
  • 300 g Mehl Type 550
  • 70 g Lievito Madre aufgefrischt
  • 1 Ei
  • 45 g Butter weich

FÜR DEN VANILLEPUDDING

  • 200 ml Milch
  • 18 g Vanillepuddingpulver
  • 15 g Zucker

FÜR DIE STREUSEL

  • 120 g Mehl Type 550
  • 50 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 70 g Butter kalt in Stücken

ZUM BESTÄUBEN

  • Puderzucker

Anleitungen
 

  • für den Hefeteig Zucker und Hefe in lauwarmer Milch auflösen. Die restlichen Zutaten für den Teig in die Schüssel der Küchenmaschine geben und anschließend die Hefemilch zugeben und einen Teig kneten.
  • den Teig nach dem Kneten mit der Küchenmaschine noch einmal kurz mit der Hand kneten und zu einer Teigkugel formen.
  • den Teig abgedeckt an einem warmen Ort so lange stehen lassen, bis er sich verdoppelt hat (ca. 2 Std.).
  • den Pudding mit den angegebenen Zutatenmengen kochen und danach mit Frischhaltefolie direkt auf der Oberfläche abgedeckt zur Seite stellen.
  • alle Zutaten für die Streusel in eine Schüssel geben und mit der Hand zu Streusel verarbeiten und bis zur Verwendung in den Kühlschrank stellen.
  • den Teig je nach dem wie groß Ihr Eure Streuseltaler haben wollt in 6-8 Teiglinge teilen und rundwirken, anschließend abgedeckt für 15 Minuten ruhen lassen.
  • den Backofen auf 175°C Heißluft vorheizen.
  • die Teigkugeln flach drücken, am besten mit einer Mulde in der Mitte. Den Pudding mit einem Schneebesen noch einmal kurz durchrühren. Die Mulde erst mit etwas Lemon Curd füllen und anschließend etwas vom Pudding drauf geben. Zum Schluss die Streusel auf die Taler geben.
  • die Streuseltaler in den vorgeheizten Backofen geben und 20-25 Minuten backen. Nach dem Backen auf einem Gitter abkühlen lassen. Vor dem Verzehr mit Puderzucker bestäuben.

Viel Spaß beim Nachbacken!!!

    Britta von Backmaedchen 1967

      Keyword Lemon Curd, Streuselkuchen, Streuseltaler

      Lemon Curd Streuseltaler

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      Rezept Bewertung




      Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.