dunkle knusper Weizenbrötchen

Brötchen

Frühstück ist bei mir einer der wichtigsten Mahlzeiten am Tag. Ich kann mir nicht vorstellen morgens ohne etwas gegessen zu haben aus dem Haus zu gehen. Werbung/Verlinkung zu Blogs

Am liebsten esse ich frisch gebackene Brötchen, wer meinen Blog verfolgt weiß das ich sie immer auf Vorrat backe und mir jeden Morgen eins  aufbacke. Besonders Samstags und Sonntags genießen wir die Zeit zusammen beim Frühstück mit frischen Brötchen. Brötchen selber zu backen ist nicht schwer, man braucht nur etwas Zeit und Geduld.

Bei diesen Weizenbrötchen habe ich den Teig bereits am Vortag morgens angesetzt und dann bis zum nächsten Morgen in den Kühlschrank gestellt. Den Teig nach der Kühlschrank-Gare für 1 Stunde bei Zimmertemperatur akklimatisieren lassen. Anschließend den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche oder Backmatte* geben und zu einer Rolle formen und 7 Teiglinge abstechen. Die Teiglinge vorsichtig rundwirken und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit Wasser besprühen, danach mit etwas Mehl einstäuben und abgedeckt 1,5 Stunden bei Zimmertemperatur gehen lassen.

Brötchen

Die Weizenbrötchen werden vor dem reingeben in den Backofen mit einem Messer eingeschnitten. Den Backofen ordentlich mit Wasser schwaden ( ein paar mal mit einer Sprühflasche Wasser in den Backofen sprühen) und die Brötchen 10 Minuten bei 230°C backen, danach die Backofentür kurz öffnen um die Schwaden entweichen zu lassen, dann die Brötchen weitere 10 Minuten bei 200°C backen. Nach dem Backen die Weizenbrötchen auf einem Gitter abkühlen lassen.

Brötchen

Die Brötchen passen super zu einem herzhaften Frühstück mit Wurst, Käse usw. oder man genießt sie nur mit richtig dick Butter drauf.

Brötchen

Rund ums Wochenend-Frühstück dreht es sich auch am ersten Sonntag im März bei der Foodblogparty von Leckeres für jeden Tag. Wenn Ihr noch mehr Rezepte für ein Wochenend-Frühstück sucht, dann schaut mal bei den lieben Partygästen vorbei, dort werdet Ihr weitere tolle Rezepte finden, diese verlinke ich Euch am Ende von diesem Beitrag.

Hier kommt das Rezept…

Brötchen
Rezept drucken
5 von 5 Bewertungen

dunkle knusper Weizenbrötchen

Gericht: Frühstück
Keyword: Brötchen, Brötchen backen, Brötchenrezept, Frühstück, Weizenbrötchen
Portionen: 7 Stück
Autor: Britta von Backmaedchen 1967

Zutaten

  • 200 g Weizenmehl Type 1050
  • 150 g Weizenvollkornmehl
  • 50 g Roggenmehl
  • 50 g Weizenmehl Type 550
  • 50 g Weizenanstellgut
  • 7 g Hefe
  • 8 g Salz
  • 15 g Honig
  • 250 ml Wasser

Anleitungen

  • alle Zutaten für den Teig in die Schüssel der Küchenmaschine geben und kurz zu einem Teig kneten.
  • den Teig in eine Schüssel mit Deckel geben, 1 Std. bei Raumtemperatur gehen lassen und anschließend 24 Std. in den Kühlschrank stellen.
  • den Teig nach der Kühlschrankgare 1 Std. bei Raumtemperatur akklimatisieren lassen, danach auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und länglich rollen. 6-7 Teiglinge abstechen je nachdem wie groß man die Brötchen haben möchte und diese rundwirken. Die Teiglinge auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit Wasser besprühen und Mehl bestäuben. Die Teiglinge 1,5 Std abgedeckt bei Raumtemperatur ruhen lassen.
  • den Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • die Brötchen mit einer Rasierklinge oder scharfen Messer einschneiden und in den vorgeheizten Backofen geben. Beim reingeben der Weizenbrötchen den Backofen mit Wasser schwaden (mit einer Sprühflasche Wasser in den Backofen sprühen). Die Brötchen 10 Minuten bei 230°C backen, danach die Backofentür kurz öffnen und die Schwaden entweichen lassen. Die Temperatur auf 200°C reduzieren und die Weizenbrötchen weitere 10 Minuten backen. Nach dem Backen auf einem Gitter auskühlen lassen.

Viel Spaß beim Nachbacken!!!

    Britta von Backmaedchen 1967

      Hier gibt es weitere tolle Frühstücksrezepte der Partygäste…

      Caroline von Linal’s Backhimmel mit Schnelle Frühstücksmuffins

      Brotwein mit Dinkelbrötchen backen – Rezept mit Hefe

      Silke von Blackforestkitchen mit Toastmuffins mit Schinken

      Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum mit Hefebrezeln mit Salz

      Izabella von Haus und Beet mit Bagel – Backe die runden Brötchen mit dem Loch

      Marie-Louise von Küchenliebelei mit Kartoffelpfannkuchen mit Forelle

      Ronald von Fränkische Tapas mit Fränkisches Bauernfrühstück

      Frances von carry on cooking mit 5-Zutaten-Pfannkuchen-vom- Blech-Tassenrezept

      Tina von Küchenmomente mit Dinkel-Roggen-Brötchen mit Sonnenblumenkernen

      Volker von volkermampft mit Leckere Haferbrötchen zum Sonntagsfrühstück

      Christina von The Apricot Lady mit Pink Hummus

      Conny von Mein wunderbares Chaos mit Frühstücks-Burrito am SonntagBrötchen

      *Affiliatelink/Werbelink: Backmaedchen 1967 ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramm, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu Amazon.de Entgelte verdient werden können. Ihnen entstehen dadurch keine Mehrkosten. Es werden von mir Produkte empfohlen die ich selber nutze und gut finde.

      18 Gedanken zu „dunkle knusper Weizenbrötchen“

      1. Hallo Britta,
        Frühstück ist bei mir zwar mit das Unwichtigste am Tag. Aber wenn Deine Brötchen morgens auf meinem Teller liegen würden, würde ich da sicherlich eine Ausnahme machen.
        Viele Grüße und noch einen schönen Sonntag.

      2. 5 stars
        Liebe Britta,
        ich grinse gerade vor mich hin, weil ich jemanden mit am Frühstückstisch sitzen habe, der die Butter in dicken Scheiben auf Brot oder Brötchen packt, was bei mir regelmäßig zu Augenverdrehen führt. 😉 Danke für das tolle Rezept, Deine Brötchen sehen absolut köstlich aus. Und was wäre ein Sonntagsfrühstück ohne frisch gebackene Brötchen (und ohne die gute Butter)?
        Herzlichst, Conny

        1. Liebe Conny, ich muss jetzt wirklich schmunzeln, denn bei uns isst auch nur einer dicke Butter auf Brot oder Brötchen, aber das bin nicht ich ;-). Sonntags ohne Brötchen geht überhaupt nicht, dass ist ein absolutes Muss.

          Liebe Grüße
          Britta

      3. 5 stars
        Liebe Britta,
        deine Brötchen sehen traumhaft aus. Ich muss gestehen, unter der Woche fällt das Frühstück mittlerweile sehr klein aus bzw. findet gar nicht wirklich statt. Wobei ich ja kurioserweise meine Kinder immer dazu dränge, erst zu essen bevor sie aus dem Haus gehen.
        Liebe Grüße

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      Recipe Rating




      Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.