Beschwipster Minigugelhupf mit Zwetschgenfüllung

Gugelhupf

Noch gibt es bei uns Zwetschgen zu kaufen und da habe ich beim Einkauf noch mal zugegriffen bevor es bald keine mehr gibt. (Werbung/Verlinkung/Markennennung)

Ich nutze die Zeit der Zwetschgen bis zum Schluss um damit zu backen und Zwetschgen im Kuchen sind einfach perfekt. Diesmal habe ich wieder kleine Gugel gebacken, denn ich bin großer Fan von kleinen Kuchen. Man hat gleich die richtige Menge auf dem Teller und auf der Kaffeetafel machen sie sich auch richtig gut. Diesmal habe ich dem Kuchenteig etwas Alkohol zugeführt, genauer gesagt leckeren Amaretto und zusätzlich noch Tonka-Zucker*, sehr lecker sage ich Euch.

Gugelhupf

Für die Mini-Gugel habe ich wieder meine tolle Form von Pampered Chef® genommen die verlinke ich Euch mal hier . Die Gugel werden einfach perfekt darin und flutschen so aus der Form ohne kleben zu bleiben. Meine Quark Gugelhupfe mit Brombeeren habe ich auch darin gebacken. In dem Beitrag seht Ihr auch mal den Vergleich mit meinen alten Formen, darin sind meine Gugel immer hängen geblieben.

Nun gut kommen wir mal zum Teig von den Gugeln, der ist eigentlich ganz unspektakulär und schnell gerührt. Nach der Teigherstellung gibt man dann die entsteinten und klein geschnittenen Zwetschgen dazu und ein paar Schokotropfen (die sind optional und können auch weggelassen werden).

Die Gugel in den vorgeheizten Backofen geben und 30-35 Minuten backen. Nach dem Backen aus der Form lösen, abkühlen lassen und dann noch mit Puderzucker bestäuben und schon kann man sie genießen. Die beschwipsten Gugel sind nicht nur lecker, sondern auch noch schnell gemacht. Ihr könnt auch statt Zwetschgen, Äpfel nehmen, also auch wenn die Zwetschgenzeit vorbei ist, kann man sie trotzdem backen.

Hier kommt das Rezept zum ausdrucken…

Beschwipster Minigugelhupf mit Zwetschgenfüllung

Keyword: Gugelhupf, kleine Kuchen, Mini Gugelhupf, Zwetschgen, Zwetschgenkuchen
Portionen: 6 Stück
Autor: Britta von Backmaedchen 1967

Zutaten

  • 150 g Butter weich
  • 100 g Zucker
  • 8 g Tonka-Zucker*
  • 3 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 175 g Mehl Type 550
  • 8 g Backpulver
  • 45 ml Amaretto für die alkoholfreie Variante alternativ 45 ml Milch
  • 400 g Zwetschgen in kleine Stücke geschnitten
  • 30 g Schokotropfen optional

ZUSÄTZLICH

  • 1-2 EL Puderzucker zum bestäuben

Anleitungen

  • den Backofen auf 170°C Umluft vorheizen.
  • weiche Butter mit dem Zucker und Tonka-Zucker* cremig rühren.
  • die Eier einzeln zugeben und dabei jedes Ei 1 Minute unterrühren.
  • Mehl und Backpulver vermischen und unter rühren zugeben.
  • den Amaretto zugeben und kurz verrühren.
  • die klein geschnittenen Zwetschgenstücke zum Teig geben und unterheben. Wer mag gibt hier noch die Schokotropfen dazu.
  • die Gugelhupfform Ø 20 cm oder wie ich die  Mini Gugelhupfform von Pampered Chef® einfetten und den Teig einfüllen.
  • die Form in den vorgeheizten Backofen geben und 30-35 Minuten backen, sollte der Kuchen zu braun werden, dann mit Alufolie abdecken und damit zu Ende backen. Vor Backende zur Sicherheit eine Stäbchenprobe machen und evtl. die Backzeit verlängern.
  • den Kuchen in der Form abkühlen lassen und anschließend aus der Form lösen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Viel Spaß beim Nachbacken!!!

    Britta von Backmaedchen 1967

      Notizen

      Wer den Kuchen nicht in kleinen Miniformen backt und eine Gugelhupfform Ø 20 cm nimmt, der muss die Backzeit  verlängern.

      *Affiliatelink/Werbelink: Backmaedchen 1967 ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramm, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu Amazon.de Entgelte verdient werden können. Ihnen entstehen dadurch keine Mehrkosten. Ich empfehle hier Produkte die ich selber nutze und gut finde.

      2 Gedanken zu „Beschwipster Minigugelhupf mit Zwetschgenfüllung“

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      Recipe Rating




      Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.