Aprikosen-Gugelhupf mit Schokoladenguss

Gugelhupf

Wie wäre mal wieder mit einem leckeren Gugelhupf. Ich mag diese Art von Kuchen sehr, da man sie in allen möglichen Geschmacksvariationen backen kann.

(Werbung/Verlinkung)

Da ich noch Aprikosen übrig hatte, sind ein paar davon diesmal in den Gugelhupf gelandet. Damit der Gugelhupf nicht nackig bleibt, habe ich ihm noch ein leckeres knackiges Schokoladenkleid verpasst.  Also ein locker, fluffiger mit Aprikosenmus gefüllter Gugelhupf im verführerischen Kleidchen.

Bevor er natürlich so verführerisch auf dem Teller platz nehmen darf, sind ein paar Schritte dafür nötig. Als erstes habe ich dafür ein paar Aprikosen mit dem Mixer püriert. Die Zutaten für den Teig habe ich schnell mit der Küchenmaschine verrührt. Ihr könnt natürlich auch einen Handmixer dafür nehmen. Etwas von dem Teig in eine gefettete und bemehlte Gugelhupfform Ø 16 cm* geben, die pürierten Aprikosen darauf geben und  dann den restlichen Teig darüber verteilen, anschließend mit der Gabel spiralförmig verquirlen.

Gugelhupf

Die Form in den vorgeheizten Backofen geben und 40 Minuten backen. Nach dem Backen den Kuchen kurz abkühlen lassen und dann aus der Form lösen. Nun ist der Gugelhupf fast schon fertig, jetzt fehlt nur noch der Schokoladenguss. Wir mögen Schokolade sehr gerne, so habe ich gleich zwei Sorten genommen. Als erstes habe ich Vollmilchschokolade geschmolzen und über den Kuchen gegeben, direkt danach weiße geschmolzene Schokolade und die beiden Sorten noch mit einem Holzstäbchen vorsichtig verquirlt. So bekommt der Schokoladenguss eine leichte Struktur.

Gugelhupf

Den Schokoladenguss fest werden lassen und danach Stück für Stück einfach nur genießen.

Gugelhupf

Hier kommt das Rezept…

Aprikosen-Gugelhupf mit Schokoladenguss

Gericht: Kuchen
Keyword: Aprikosen, einfache Kuchen, Gugelhupf, Gugelhupf klein, Gugelhupf mit Obst, Gugelhupf mit Schokoladenguss, Kuchenrezept, schneller Gugelhupf
Autor: Britta von Backmaedchen 1967

Zutaten

FÜR DEN TEIG

  • 180 g Mehl Type 405 oder 550
  • 10 g Backpulver
  • 90 g Butter weich
  • 90 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Eier

FÜR DIE FÜLLUNG

  • 5-6 Aprikosen

FÜR DEN SCHOKOLADENGUSS

  • 50 g Vollmilchschokolade
  • 50 g weiße Schokolade

Anleitungen

  • eine Gugelhupfform Ø 16 cm einfetten und bemehlen.
  • den Backofen auf 180° C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • die Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und mit der Küchenmaschine oder dem Mixer verrühren.
  • die Aprikosen mit dem Mixer pürieren.
  • etwas Kuchenteig in die Form geben, die Aprikosenmasse darauf verteilen und den restlichen Kuchenteig drüber geben. Mit einer Gabel spiralförmig verquirlen.
  • die Form auf mittlerer Schiene in den Ofen geben und 40 Minuten backen, nach 25 Minuten den Kuchen mit Alufolie abdecken und so weiter backen. Nach Ende der Backzeit zur Sicherheit eine Stäbchenprobe machen und evtl. die Backzeit verlängern, da jeder Backofen anders backt.
  • nach dem Backen den Kuchen für 15 Minuten in der Form abkühlen lassen, danach aus der Form lösen und komplett auskühlen lassen.
  • die Schokolade schmelzen und erst die Vollmilchschokolade drüber geben und dann die weiße Schokolade. Mit einem Holzstäbchen vorsichtig verquirlen, so bekommt der Guss noch eine Struktur.

Viel Spaß beim Nachbacken!!!

    Britta von Backmaedchen 1967

      Notizen

      Für einen großen Gugelhupf die Zutaten-Mengen verdoppeln.

      Gugelhupf

      *Affiliatelink/Werbelink: Backmaedchen 1967 ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramm, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu Amazon.de Entgelte verdient werden können. Ihnen entstehen dadurch keine Mehrkosten. Ich empfehle hier Produkte die ich selber nutze und gut finde.

                                                                                                      

      2 Gedanken zu „Aprikosen-Gugelhupf mit Schokoladenguss“

      1. Liebe Britta,
        ich liebe Aprikosen und werde Dein Rezenpt unbedingt nachbacken. Kannst Du mir sagen, ob Du die Aprikosen mit Schale verarbeitest oder ob Du sie häutest? Danke für das schöne Rezept.
        Silke

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      Recipe Rating




      Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.