ein Teig-vier Kuchen und Jeder ist glücklich

Joghurtkuchen

Kennt Ihr das, man möchte gerne Kuchen backen, doch die Familie kann sich nicht entscheiden welcher es denn nun sein soll.

(Werbung/Markennennung/Verlinkung)

Der Eine möchte etwas mit Früchten, der Andere wieder einen mit Schokolade oder vielleicht doch ohne Schnick und Schnack oder etwas mit Zitrone und Zuckerglasur. Da kann ich mir echt manchmal die Haare raufen. Nun ist eindeutig Schluss damit, denn Mutti hat eine neue Kuchenform und jeder bekommt nun den Kuchen, den er haben will.

Als Grundteig habe ich mich für einen Teig mit Joghurt entschieden. Den Teig habe ich anschließend in vier Portionen aufgeteilt. Der ersten Portion habe ich Kakao und etwas Rum zugegeben. In die nächste Portion habe ich etwas Abrieb einer Zitrone und ein Spritzer Zitronensaft eingerührt. Der dritten Portion habe ich ein paar Erdbeeren zugegeben und die vierte habe ich als Joghurtteig gelassen.

Nun habe ich die Portionen in meine Mini-Kastenform von Pampered Chef gegeben, diese verlinke ich Euch mal hier . Die Form ist nicht nur super für Kastenkuchen, sondern auch für kleine Brote, Hackbraten oder Aufläufe. Mit dieser Form habe ich schon lange geliebäugelt. Beim letzten Synchronbacken hat jemand in dieser Form 4 verschiedene Babkas darin gebacken, ich gebe zu da war ich schon sehr neidvoll.

Joghurtkuchen

Diese Form lässt gerade mein Bloggerherzchen wirklich höher schlagen, als nächstes werde ich darin 4 kleine Brote backen, perfekt für einen Grillabend mit Freunden, so hat man gleich Abwechslung im Brotkorb. Ich verfalle schon wieder ins schwärmen genug davon, kommen wir mal wieder zu den 4 kleinen Kuchen. Ich habe die Form in den vorgeheizten Backofen gegeben und die kleinen Kuchen darin 40 Minuten gebacken.

Übrigens backt man mit dieser Stonware-Form wie im Steinofen. Die kleinen Kuchen habe ich nach dem Backen etwas abkühlen lassen und dann aus der Form gelöst.

Joghurtkuchen

Den Kuchen habe ich auf meinem neuen stylischen Kuchengitter mit Antihaftoberfläche von Pampered Chef auskühlen lassen. Das ist schön stabil und nicht so klapprig wie mein altes Gitter. Danach die Kuchen verzieren und jeder hat seinen eigenen kleinen Wunschkuchen.

Joghurtkuchen

Mein Wunschkuchen war der mit Erdbeeren, natürlich hat aber jeder von jedem probiert. Die waren alle super luftig, locker und lecker. So einfach kann es sein, jeden mit seinem gewünschten Kuchen glücklich zu machen.

 

 

Hier kommt das Rezept…

ein Teig-vier Kuchen und Jeder ist glücklich

Gericht: Kuchen
Keyword: einfache Kuchen, Erdbeerkuchen, Geburtstag, Joghurtkuchen, Kastenkuchen, Rührkuchen, schnelle Kuchen, Schokokuchen, Zitronenkuchen
Autor: Britta von Backmaedchen 1967

Zutaten

FÜR DEN JOGHURTTEIG/GRUNDTEIG

  • 300 g Mehl
  • 185 g Puderzucker
  • 170 g Naturjoghurt
  • 4 Eier
  • 90 g Sonnenblumenöl
  • 10 g Backpulver
  • 1 Tütchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz

ZUSÄTZLICHE ZUTATEN

    FÜR DEN SCHOKOLADENKUCHEN

    • 2 EL Backkakao
    • 2 EL Rum

    FÜR DEN ZITRONENKUCHEN

    • etwas Abrieb einer Bio-Zitrone
    • 1 Spritzer Zitronensaft

    FÜR DEN ERDBEERKUCHEN

    • 5-6 kleingeschnittene Erdbeeren

    ZUM VERZIEREN FÜR DIE KUCHEN

    • TL Puderzucker zum bestäuben
    • 30 g Vollmilchschokolade
    • 30 g weiße Schokolade
    • 80 g Puderzucker für die Glasur
    • 2 EL Wasser oder Zitronensaft für die Glasur

    Anleitungen

    • Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
    • die Mini-Kastenform einfetten.
    • die Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und mit der Küchenmaschine oder dem Handmixer verrühren.
    • den Teig auf vier Portionen aufteilen und die jeweiligen zusätzlichen Zutaten den Portionen zugeben und verrühren.
    • die Teigportionen in die 4 Mulden der Kastenform geben.
    • die Mini-Kastenform in den vorgeheizten Backofen geben und 40-45 Minuten backen. Stäbchenprobe machen und evtl. die Backzeit verlängern.
    • nach dem Backen die Kuchen 15-20 Minuten in der Form abkühlen lassen und dann aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen.
    • die verschiedenen Kuchen mit Schokolade, Puderzucker und Zuckerglasur verzieren.

    Viel Spaß beim Nachbacken!!!

      Britta von Backmaedchen 1967

        Notizen

        Wer keine Mini-Kastenformen hat, der kann auch eine große Kastenform oder Gugelhupfform nehmen. Es müssen dann aber für die jeweiligen verschiedenen Kuchen, je nach dem welchen man backt, die Mengen wie Kakaopulver, Rum, Erdbeeren, Abrieb der Zitrone und Zitronensaft angepasst werden, oder man backt nur einen großen Kuchen (Joghurtkuchen) aus dem Grundteig.

        Joghurtkuchen

        4 Gedanken zu „ein Teig-vier Kuchen und Jeder ist glücklich“

        1. Die Form ist ja super Britta und bei uns zuhause kommt auch manchmal das Thema aus, da wir gerne verschiedenes mögen. Zudem sind sie nicht groß und so kann jeder von jedem etwas essen ohne das es zuviel ist oder jeder seinen eigenen haben.

          1. Die Kuchen haben wirklich genau die richtige Größe und so hat man super die Möglichkeit jedem tatsächlich seinen Kuchen zu ermöglichen. Die Form ist dazu super noch für vieles mehr geeignet.
            Liebe Grüße
            Britta

        Schreibe einen Kommentar

        Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

        Recipe Rating




        Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.