Baguettebrötchen ohne Hefe

Da ich ja schon länger mit Lievito Madre backe, gibt es hier jetzt ein Rezept was ganz ohne Hefe auskommt und nur einen Weizensauerteig für den Trieb benötigt.      Allgemein braucht man für dieses Rezept wenig Zutaten, aber dafür  Zeit, also nix für Ungeduldige die schnelle Brötchen auf den Tisch haben wollen 😉

Für alle die, die noch keinen Weizensauerteig haben, aber gerne einen ansetzen möchten finden die Anleitung hier Lievito Madre .

Wer viel und gerne mit Hefeteig backt, für den lohnt sich die Herstellung. Ich brauche ihn regelmäßig und das zugeben von Hefe reduziert sich in der Menge, was sich auch positiv auf den Geschmack auswirkt. Die Brötchen werden locker und luftig und von außen schön knusprig, weiter unten im Beitrag gibt es ein Video dazu. Geschmacklich super lecker und mild und am liebsten esse ich auf solche Brötchen selbstgemachte Marmelade, aber genug geschwärmt sonst stehe ich gleich auf und höre auf zu schreiben , weil ich schon wieder welche essen könnte 🙂 So dann wollen wir mal, hier kommt das…

Rezept 

Zutaten

  • 500 Weizenmehl Typ 550
  • 10 g Zucker
  • 12 g Salz
  • 150 g Weizensauerteig ( Lievito Madre )
  • 250-270 ml Wasser
  • 200 ml Wasser zum schwaden

Zubereitung

Als erstes werden wir einen Autolyseteig herstellen. Mehl und Wasser mit der Küchenmaschine 5 Minuten kneten und abgedeckt 45 Minuten stehen lassen. Danach die restlichen Zutaten zum Teig geben und 10 Minuten mit der Küchenmaschine auf Stufe 1 kneten. Den Teig abgedeckt 1,5 Stunden gehen lassen, danach 1x dehnen und falten und nochmals 1,5 Stunden gehen lassen.

Nach 1,5 Stunden und 1x dehnen und falten.

Den Teig auf eine bemehlt Arbeitsfläche geben und 90g-100 g Teiglinge abstechen bei mir waren es 9 Stück.

Jetzt die Teiglinge etwas flach drücken und das obere drittel nach unten falten.

Das untere drittel über das obere klappen so das es auf der Rückseite endet.

Jetzt die Naht zusammenkneifen.

Wenn man das mit allen Teiglingen gemacht diese mit der zusammen gekniffenen Seite nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und abgedeckt 30-45 Minuten gehen lassen.

In dieser Zeit den Backofen auf 230° C Ober-/Unterhitze vorheizen dabei auf der unteren Schiene ein Backblech mit aufheizen, in dieses werden wir später das Wasser zum schwaden geben. Vor den backen die Teilinge wieder umdrehen so das die Naht oben liegt, diese wird dann beim backen schön aufspringen.

Die Teiglinge mit etwas Wasser besprühen und mit Mehl bestäuben und in den Backofen auf die Schiene über dem aufgeheizten Backblech schieben und nun direkt die 200 ml Wasser auf das untere Backblech geben und den Backofen sofort schließen, damit der Dampf nicht entweichen kann.

Die Brötchen 10 Minuten bei 230° C backen danach die Temperatur auf 200° C stellen und die Brötchen weitere 15-18 Minuten je nach Backofen backen.

Viel Spaß beim nachbacken!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.