Frühstücksbrot

Frühstücksbrot

Es geht doch nichts über ein frisch gebackenes Brot zum Frühstück.

(Werbung/Buch-Rezension/Verlinkung)

Dieses Frühstücksbrot lässt sich super am Abend vorbereiten. Morgens gibt man das Brot einfach in den vorgeheizten Backofen und 40 Minuten später hat man ein frisch gebackenes Brot. Das leckere Brot stammt aus dem druckfrischen Buch FOR THE LOVE OF BREAD* von der lieben Sonja Bauer.

Sonja kenne ich bereits länger über das gemeinsame bloggen und Ihr Blog Cookie Herzgemacht  war 2020 mein Tauschblog von Koch mein Rezept. Brot backen macht Glücklich dafür braucht man nicht viel, nur ein bisschen Zeit, gute Zutaten und etwas Liebe, dass sagt Sonja und da kann ich ihr nur Recht geben. Weiter unten findet Ihr mehr Information zum Buch.

Frühstücksbrot

Zubereitung Frühstücksbrot

Die Zubereitung ist wirklich total easy. Ihr gebt Mehl, kalte Milch, kaltes Wasser, Lievito Madre direkt aus dem Kühlschrank, Honig und etwas Hefe in die Schüssel der Küchenmaschine und knetet 10 Minuten auf geringer Stufe. Nach dieser Zeit gebt Ihr Salz und etwas Butter hinzu und knetet 5-8 Minuten bei höherer Stufe den Teig. Ich habe bei diesem Knetgang noch 15 g Wasser (Bassinage) hinzu gegeben.  (Wer keinen Lievito Madre hat, kann das Brot auch ohne backen oder nimmt statt dessen einen Weizensauerteig. Die Varianten schreibe ich mit in die Rezeptkarte)

Die Stockgare

Der Teig muss nun ruhen, dafür habt Ihr zwei Varianten. Ihr könnt den Teig 3-4 Stunden bei Raumtemperatur zur Gare stellen. Nach 60 Minuten und nach 120 Minuten müsst Ihr den Teig dann dehnen und falten.

ODER…

Ihr stellt den Teig 2 Stunden bei 25-27° C zur Gare, dann müsst Ihr ihn nach 60 Minuten dehnen und falten. (Diese Variante habe ich gewählt, ich habe hierfür mein Gärautomat*  genommen)

Das Brot formen

Nach der Gare gebt Ihr den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche und teilt ihn in zwei gleich schwere Teiglinge und wirkt sie rund. Mit dem Schluss nach unten gebt Ihr die Teiglinge dann in eine gefettete Kastenform und besprüht diese mit etwas Wasser und bestreut sie mit Mohn und Sesam.

Die Stückgare

Nun deckt Ihr den Teig ab und lasst ihn 30 Minuten bei Raumtemperatur gehen und gebt ihn anschließend für 10-12 Stunden bei 5-6° C in den Kühlschrank…ODER…bei warmer Stockgare, den Teig ohne Anspringen lassen direkt kalt stellen.

Der Teig sollte nach der Stückgare knapp den Rand der Kastenform erreicht haben.

Das Backen

Am Backtag heizt Ihr den Backofen mit einem Backstrahl oder Backstein auf 230° C Ober-/Unterhitze vor. Nun schneidet Ihr das Frühstücksbrot mit einem Messer oder einer Rasierklinge längst ein und gebt es in den vorgeheizte Backofen. Den Backofen direkt mit Wasser schwaden und die Temperatur auf 200° C reduzieren. Das Frühstücksbrot insgesamt 40 Minuten backen, nach 10 Minuten Backzeit die Backofentür öffnen und den Dampf abziehen lassen.

Nach dem Backen, dass Frühstücksbrot sofort aus der Form nehmen und mit etwas Wasser einsprühen.

Frühstücksbrot

Das Frühstücksbrot ist super lecker und die Zubereitung ist einfach und unkompliziert. Perfekt zum Nachbacken für Backanfänger.

Wenn Ihr das Rezept ausprobiert habt und Ihr seid auch auf Instagram, dann markiert mich doch einfach mit @backmaedchen1967 oder nutzt den Hashtag #backmaedchen1967. Ich freue mich immer sehr darüber, so kann ich nämlich Eure nachgebackenen Werke sehen und wenn Ihr kein Rezept mehr verpassen wollt, dann meldet Euch doch beim Newsletter an, damit seid Ihr immer auf dem Laufenden.

Name

 

Das Buch FOR THE LOVE OF BREAD – Zeit für gutes Brot

Ihr seit Brotliebhaber und möchtet Euer Brot gerne selber Backen, dann kann ich Euch dieses Buch sehr empfehlen.

FOR THE LOVE OF BREAD – Zeit für gutes Brot von Sonja Bauer
Herausgeber: Cookie „Herzgemacht“
Erschienen: 10. Dezember 2021

FOR THE LOVE OF BREAD enthält über 65 leckere Brot-Rezepte für Anfänger und Fortgeschrittene mit Sauerteig, Lievito Madre & wenig Hefe. Von einfachen No-Knead-Broten und Mischbroten über saftige Vollkornbrote bis hin zu mediterranem Gebäck und süßen Backwaren. Viel Grundwissen zum Nachschlagen, von den Teigzutaten über die Herstellung von verschiedenen Sauerteigen, mit vielen wertvollen Tipps und Tricks für die Zubereitung des Brotteiges, bis hin zum Backprozess. Übersichtlich erklärte Rezepte mit Schritt-für-Schritt Anleitungen. Ideal für den Alltag: Die Kapitel sind nach Zeitaufwand der Rezepte sortiert. Mal mit wenig Aufwand oder praktischer Übernachtgare bis hin zu langer kalter Teigführung. So ist immer… Zeit für gutes Brot.

Die Autorin Sonja Bauer

Brotbacken macht Spaß, sagt Sonja Bauer. Sie mag am liebsten Rezepte die immer Funktionieren. Als Ernährungsexpertin weiß Sonja worauf es beim Brotbacken ankommt: das richtige Mehl, natürliche Zutaten, Tricks und Kniffe bei der Zubereitung und die Lust was Neues auszuprobieren. Ihr Motto lautet…Hauptsache lecker.

Der Inhalt

Basics: Grundlagen und wichtiges Basiswissen auf über 70 Seiten ausführlich beschrieben.

Same Day Bake: Rezepte ohne zeitintensive Vorstufen aromatisches Brot, fertig am selben Tag/ 16 Rezepte.

z.B. Fonduebrot, Pizza-Zupfbrot, Dinkel-Knusperkruste, Malz-Korn-Kasten…

Easy & All In: Rezepte mit einfacher Zubereitungsweise und langer Teigführung bei Raumtemperatur/ 19 Rezepte.

z.B. Walnussbrot, Mohnkruste, Schwarzbierbrot, Rustikales Mischbrot…

Cold & Tasty: Rezepte mit langer Teigführung im Kühlschrank/ 13 Rezepte.

z.B. Pide, Rustikales Baguette, Bärlauchbrot, Schweizer Mischbrot…

For Baking Lovers: Rezepte mit zeitintensiven Vorstufen wie Poolish oder Sauerteig/ 12 Rezepte.

z.B. Hausbrot, Softes Sandwichbrot, Müslibrot, Dinkel-Hafer-Kasten…

Sweet & Soft: Süße Rezepte aus Hefeteig mit und ohne Lievito Madre/ 7 Rezepte.

z.B. Quarkstuten, Rosinenbrot, Goldmarie, Zimtschnecken-Brot…

Glossar
Rezepte von A-Z
Über die Autorin
Bezugsquellen

Fazit: Schon beim durchblättern möchte man sofort loslegen zu backen. Ich sage nur wer die Wahl hat, hat die Qual, so erging es mir auf jeden Fall. Die Rezeptschritte sind gut und verständlich erklärt und somit auch für Backanfänger geeignet. Richtig gut finde ich, dass bei jedem Brot die Kerninfo  wie z.B. die Teigausbeute, ob mit Sauerteig  oder z.B. ob es ein Laib, Kastenbrot oder Topfbrot ist dabei steht. Auch das Timing wird angegeben, dort könnt Ihr sehen um wieviel Uhr Ihr starten könnt und um wieviel Uhr das Brot am Ende dann fertig ist. Am besten Ihr überzeugt Euch selber, ich kann es Euch nur empfehlen. Ein Rezept zum ausprobieren habt Ihr ja nun schon 😉

An dieser Stelle möchte ich mich noch bei Sonja für das tolle Buch ♥ bedanken ♥, womit sie mir noch kurz vor Weihnachten eine riesen Freude bereitet hat.

Frühstücksbrot

Frühstücksbrot

Hier kommt das Rezept zum ausdrucken…
Frühstücksbrot

Frühstücksbrot

Britta von Backmaedchen 1967
5 von 3 Bewertungen
Zubereitungszeit 17 Stdn. 30 Min.
Backzeit 40 Min.
Arbeitszeit 40 Min.
Gericht Brot
Land & Region Deutschland

Zutaten
  

HAUPTTEIG

  • 150 g Wasser, kühl
  • 150 g Milch, kalt
  • 75 g Lievito Madre direkt aus dem Kühlschrank Ohne Lievito Madre: der LM kann auch mit 50 g Weizenmehl Type 550 sowie 25 g mehr Wasser im Teig ersetzt werden. Zusätzlich noch 2-3 g frische Hefe an den Teig geben. Hinweis: Statt Lievito Madre können auch 100 g flüssiger Weizensauerteig verwendet werden. Dann 25 g weniger Wasser an den Teig geben.
  • 2 g frische Hefe
  • 10 g Honig
  • 5 g inaktives Backmalz (optional)
  • 450 g Weizenmehl Type 550
  • 20 g Butter, kühl
  • 11 g Salz
  • 25 g Wasser bei Bedarf (Bassinage) Ich habe hier statt 25 g nur 15 g zugegeben

ZUSÄTZLICH

  • Mohn und Sesam

Anleitungen
 

  • Alle Zutaten (bis auf die Butter, dass Salz und die Bassinage) in die Schüssel der Küchenmaschine geben und 10 Minuten auf niedriger Stufe kneten, anschließend Salz und Butter hinzugeben und weitere 5-8 Minuten auf höherer Stufe kneten. Bei Bedarf portionsweise bis zu 25 g Wasser (Bassinage) mit einkneten.
  • Stockgare: den Teig abgedeckt 3-4 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen, dabei nach 60 Minuten und 120 Minuten den Teig dehnen und falten...ODER...den Teig etwa 2 Stunden bei 25-27° C gehen lassen und nach 60 Minuten den Teig dehnen und falten.
  • den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und in 2 gleich schwere Teiglinge (450 g) teilen. Die Teiglinge rund wirken und mit dem Schluss nach unten in eine gefettete Kastenform ca. L 23 x B 11 x H 9,5 cm geben. Die Teiglinge anfeuchten und mit Mohn und Sesam bestreuen.
  • Stückgare: den Teig abgedeckt für 30 Minuten ruhen lassen und danach für 10-12 Stunden bei 5-6° C im Kühlschrank zur Gare stellen...ODER...bei warmer Stockgare, den Teig ohne Anspringen lassen direkt kalt stellen. Der Teig sollte nach der Stückgare knapp den Rand der Kastenform erreicht haben.
  • Backen: den Backofen mit einem Backstrahl oder Backstein auf 230° C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • den Teigling längst einschneiden und in den vorgeheizten Backofen geben uned sofort schwaden. (Wer eine Funktion am Backofen hat, nimmt diese dafür, wer keine hat der kann mit einer Sprühflasche ein paar mal Wasser an die Wände des Backofens sprühen) Die Temperatur sofort auf 200° C reduzieren. Das Brot 40 Minuten backen, dabei einmal nach 10 Minuten die Backofentür einen Spalt öffnen und die Schwaden entweichen lassen.
  • nach dem Backen, dass Brot direkt aus der Form lösen und das Brot mit etwas Wasser besprühen.

Viel Spaß beim Nachbacken!!!

    Britta von Backmaedchen 1967

      Keyword Brot, Frühstücksbrot, Lievito Madre

      *Affiliatelink/Werbelink: Backmaedchen 1967 ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramm das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu Amazon.de Entgelte verdient werden können. Ihnen entstehen dadurch keine Mehrkosten. Ich empfehle hier Produkte die ich selber nutze und gut finde.

      7 Gedanken zu „Frühstücksbrot“

      1. 5 stars
        Hallo Backmädchen 1967, danke für dieses super Brot. Es ist wirklich so einfach zu machen und ist auf Anhieb zu meinem Lieblingsfrühstücksbrot geworden, wer braucht da noch Brötchen.

        LG Manu

      2. 5 stars
        Hallo Britta,
        das Brot ist mein absolutes Lieblingsbrot für den Frühstückstisch geworden. Ich habe es zwischenzeitlich so angepasst das ich generell auf Hefe verzichte und nur mit Lievito Madre arbeite.
        Hier mal das geänderte Rezept mit den Uhrzeiten gleich dazu.
        HAUPTTEIG
        • 150 g Wasser, kühl
        • 150 g Milch, kalt
        • 125 g Lievito Madre:
        o dazu früh gegen 9:00Uhr
         50 g Lievito Madre – Anstellgut
         25 ml Wasser
         50 g Weizenmehl 550 zu einer Kugel formen, einschneiden und 4h bei Zimmertemperatur stehen lassen, danach bis zur Verarbeitung in den Kühlschrank
        • 10 g Honig
        • 5 g inaktives Backmalz (optional), alternativ Zuckerrübensirup
        • 450 g Weizenmehl Type 550
        • 20 g Butter, kühl
        • 11 g Salz
        • 25 g Wasser bei Bedarf (Bassinage) – Wird eigentlich nicht benötigt
        ZUSÄTZLICH
        • Mohn und Sesam
        ANLEITUNGEN
        1. 15:00Uhr Alle Zutaten (bis auf die Butter, dass Salz und die Bassinage) in die Schüssel der Küchenmaschine geben und 10 Minuten auf niedriger Stufe kneten, anschließend Salz und Butter hinzugeben und weitere 5-8 Minuten auf höherer Stufe kneten. Bei Bedarf portionsweise bis zu 25 g Wasser (Bassinage) mit einkneten.
        2. Stockgare: den Teig abgedeckt 3-4 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen, dabei nach 60 Minuten und 120 Minuten den Teig dehnen und falten…ODER…den Teig etwa 2 Stunden bei 25-27° C gehen lassen und nach 60 Minuten den Teig dehnen und falten.
        3. 19:15Uhr den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und in 2 gleich schwere Teiglinge (450 g) teilen. Die Teiglinge rund wirken und mit dem Schluss nach unten in eine gefettete Kastenform ca. L 23 x B 11 x H 9,5 cm geben. Die Teiglinge anfeuchten und mit Mohn und Sesam bestreuen.
        4. 19:30Uhr Stückgare: den Teig abgedeckt für 30 Minuten ruhen lassen und danach für 10-12 Stunden bei 5-6° C im Kühlschrank zur Gare stellen…ODER…bei warmer Stockgare, den Teig ohne Anspringen lassen direkt kalt stellen. Der Teig sollte nach der Stückgare knapp den Rand der Kastenform erreicht haben.
        5. 08:00Uhr Backen: den Backofen mit einem Backstrahl oder Backstein auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Teigling aus dem Kühlschrank holen und längst einschneiden, so kann er sich schon etwas akklimatisieren.
        6. und in den vorgeheizten Backofen geben und sofort schwaden. (Wer eine Funktion am Backofen hat, nimmt diese dafür, wer keine hat der kann mit einer Sprühflasche ein paar mal Wasser an die Wände des Backofens sprühen) Die Temperatur sofort auf 200° C reduzieren. Das Brot 40 Minuten backen, dabei einmal nach 10 Minuten die Backofentür einen Spalt öffnen und die Schwaden entweichen lassen. Ich verwende immer ein Bratenthermometer und dieses sollte 98° C anzeigen. Nach dem Backen, dass Brot direkt aus der Form lösen und das Brot mit etwas Wasser besprühen.
        Ich wünsche allen viel Spaß beim nachbacken.

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

      Rezept Bewertung




      Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

      %d Bloggern gefällt das: