Babka mit Schokocreme

Babka mit Schokocreme

Eine Babka kann man mit super vielen verschiedenen Füllungen backen. Ich habe mich diesmal für eine Schokocreme entschieden.
Schon lange wollte ich eine Babka mit Schokocreme backen. Es ist ja schon lange her, wo ich diese fruchtige Babka im Zuge vom #synchronbacken gebacken habe. Seit dem habe ich es mir immer wieder vorgenommen noch mal eine mit einer Schokocremefüllung zu backen. So sind tatsächlich fast 2 Jahre vergangen, bis ich dazu gekommen bin.

Ich bin ja großer Fan von einer ganz bekannten Schokocreme und das wirklich schon von klein auf. Ich esse sie tatsächlich heute noch sehr gerne, zwar nicht mehr in der Häufigkeit und den Mengen wie früher, aber ich habe davon immer ein Glas im Schrank stehen. In der fluffigen Babka macht sie sich auf jeden Fall gut und schmeckt sehr lecker.

Babka mit Schokocreme

Zubereitung Babka mit Schokocreme

Als erstes gebt Ihr Mehl, Salz, Milch, Zucker, ein Ei und Lievito Madre (wer keinen hat, der nimmt mehr Hefe) in die Schüssel der Küchenmaschine und knetet 5 Minuten auf Stufe 1. Nun knetet Ihr auf mittlerer Geschwindigkeit 10 Minuten weiter und gebt dabei Butter in Stücken hinzu. Die Butter sollte in den 10 Minuten komplett eingearbeitet sein.

Die Gare

Nach dem Kneten, deckt Ihr den Teig ab und lasst ihn 1 Stunde an einem warmen Ort gehen. Ich nehme dafür meinen Gärautomaten. Wer keinen hat, kann den Teig bei eingeschalteter Backofenlampe gehen lassen oder Ihr lasst ihn bei Raumtemperatur gehen, dann kann es aber länger wie 1 Stunde dauern. Der Teig sollte sich auf jeden Fall verdoppeln.

Nun gebt Ihr den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche, knetet ihn einmal kurz mit der Hand und rollt ihn dann zu einem Rechteck 35 x 25 cm aus.

 

Die Babka formen

Jetzt bestreicht Ihr den Teig mit Eurer Lieblingsschokocreme, dabei lasst Ihr einen 1-2 cm breiten Rand frei. Nun müsst Ihr den Teig von der langen Seite her aufrollen, anschließend teilt Ihr die Teigrolle längst, dreht die Schnittflächen der beiden Stränge nach oben und verdreht die beiden Teigstränge miteinander und drückt die Enden gut zusammen. Den verdrehten Strang gebt Ihr nun in eine gefettete Kastenform. Jetzt deckt Ihr den Teig ab und lasst ihn noch mal für 1 Stunde bei Raumtemperatur gehen.

Das Backen

Nach der Ruhezeit gebt Ihr die Babka in den vorgeheizten Backofen und schwadet den Backofen direkt mit etwas Wasser (hier reichen ein bis zwei Sprühstöße mit einer Blumenspritze). Wer einen Backofen mit Dampffunktion hat, wählt die Einstellung geringe Dampfzugabe. Die Babka wird nun 15 Minuten bei 190° C Ober-/Unterhitze gebacken, danach senkt Ihr die Temperatur auf 170° C und backt die Babka 25 Minuten weiter. Wenn die Babka anfängt zu dunkel zu werden, dann deckt sie ab und backt sie so zu Ende. Nach dem Backen löst Ihr die Babka aus der Form und lasst sie auf einem Gitter abkühlen oder Ihr genießt sie wenn sie noch lauwarm ist.

Babka mit Schokocreme

Wenn Ihr das Rezept ausprobiert habt und Ihr seid auch auf Instagram, dann markiert mich doch einfach mit @backmaedchen1967 oder nutzt den Hashtag #backmaedchen1967. Ich freue mich immer sehr darüber, so kann ich nämlich Eure nachgebackenen Werke sehen und wenn Ihr kein Rezept mehr verpassen wollt, dann meldet Euch doch beim Newsletter an, damit seid Ihr immer auf dem Laufenden.

Name

 

 

Babka mit Schokocreme

Hier kommt das Rezept zum ausdrucken…

Babka mit Schokocreme

Babka mit Schokocreme

Britta von Backmaedchen 1967
Backzeit 40 Min.
Gericht Hefekuchen
Land & Region *****

Zutaten
  

FÜR DEN HEFETEIG

  • 280 g Weizenmehl Type 550
  • 100 g Milch
  • 20 g Zucker
  • 7 g Hefe wer keinen Lievito Madre hat, nimmt hier statt 7 g frische Hefe 10 g frische Hefe.
  • 70 g Lievito Madre aufgefrischt
  • 1 Ei
  • ½ TL Salz
  • 60 g Butter in Stücken

FÜR DIE FÜLLUNG

  • Schokocreme/Nussnougatcreme

Anleitungen
 

  • für den Hefeteig alle Zutaten bis auf die Butter in die Schüssel der Küchenmaschine geben und 5 Minuten auf niedriger Stufen kneten, danach den Teig auf mittlerer Geschwindigkeit 10 Minuten weiterkneten dabei nun die Butterstückchen nach und nach zugeben. In den 10 Minuten sollte die Butter komplett eingeknetet sein.
  • den Teig abgedeckt an einem warmen Ort (ca. 25° - 27° C) 1 Stunde gehen lassen, in dieser Zeit sollte sich der Teig verdoppelt haben, ansonsten den Teig länger gehen lassen.
  • den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und einmal kurz mit der Hand kneten, anschließend zu einem Rechteck 35 x 25 cm ausrollen.
  • den ausgerollten Teig mit der Schokocreme bestreichen, dabei ringsherum eine 1-2 cm breiten Rand frei lassen. Den Teig von der langen Seite her aufrollen und anschließend längst in zwei Stränge schneiden. Die Schnittflächen der Stränge nach oben drehen und die Teigstränge miteinander verdrehen. Die Enden gut andrücken.
  • eine Kastenform gut einfetten und den verdrehten Teigstrang hineinlegen. Den Teig abgedeckt 1 Stunde bei Raumtemperatur gehen lassen.
  • den Backofen auf 190° C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • die Kastenform in den vorgeheizten Backofen geben und den Backofen direkt mit ein, zwei Sprühstößen Wasser schwaden. Die Babka 15 Minuten bei 190° C backen, dann die Temperatur auf 170° C senken und die Babka weitere 25 Minuten backen. Sollte die Babka anfangen zu dunkel zu werden, dann die Babka abdecken und so zu Ende backen. Nach dem Backen die Babka sofort aus der Form lösen und auf einem Gitter abkühlen lassen.

Viel Spaß beim Nachbacken!!!

    Britta von Backmaedchen 1967

      Keyword Babka, backen, einfache Rezpte, Hefekuchen, Kaffeezeit, Lievito Madre, Schokocreme, Soulfood

      Ein Gedanke zu „Babka mit Schokocreme“

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

      Rezept Bewertung




      Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

      %d Bloggern gefällt das: