Brioche wattig, luftig & lecker

wattige Brötchen

Brioche stand schon lange auf meiner Backliste. Ich ärger mich ein wenig, dass ich nicht schon viel früher Brioche gebacken habe. Dieses buttrige, zarte, wattig und fluffig weiche Gebäck ist nämlich richtig lecker.


(Werbung/Produktnennung/Verlinkung)

Für eine wattige Brioche sollte man sich etwas Zeit nehmen. Der Teig muss gut geknetet werden und braucht viel Ruhe um so luftig und flauschig zu werden. Die Brioche ist ansonsten nicht schwer selber zu machen, also traut Euch ruhig an das Rezept, ich sage Euch Ihr werdet anschließend total begeistert sein.

wattige Brötchen

Kommen wir zum Teig. Für den Teig habe ich alle Zutaten bis auf die Butter in die Schüssel der Küchenmaschine gegeben und 4-5 Minuten geknetet. Nun gibt man die Butter Stück für Stück zum Teig. Jedes Stückchen sollte aber erst komplett im Teig eingeknetet sein bevor man das nächste Stück zugibt. Bis die komplette Butter im Teig eingeknetet ist vergehen so 20 bis 25 Minuten. Der Teig ist danach noch leicht klebrig. Nun wird der Teig in eine leicht eingeölte Schüssel gegeben und abgedeckt 30 Minuten bei Zimmertemperatur stehen gelassen. Nach den 30 Minuten muss man den Teig einmal dehnen und falten und lässt ihn weitere 60 Minuten abgedeckt bei Zimmertemperatur stehen. Der Teig wird nun noch einmal gedehnt und gefalten und kommt dann abgedeckt über Nacht in den Kühlschrank.

wattige Brötchen

Am nächsten Tag gibt man den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche und sticht 14 gleich große Teiglinge ab und wirkt diese rund. Dann gibt man die Teiglinge in eine leicht gefettete runde Backform, ich habe hier wieder meine runde Stoneware von Pampered Chef® genommen. Die Stoneware Produkte sind einfach perfekt und hier im Blog findet Ihr schon viele Rezepte wo ich sie verwendet habe. Nun streicht Ihr die Teigkugeln mit etwas Eigelbmilchgemisch ein, deckt sie anschließend ab und lasst sie für 2 Stunden ruhen. In dieser Zeit sollten sie sich von der Größe verdoppeln.

wattige Brötchen

Nun streicht Ihr die Teigkugeln noch einmal mit dem Eigelbmilchgemisch ein. Ihr könnt sie jetzt so in den vorgeheizten Backofen geben oder noch mit etwas Hagelzucker bestreuen wenn Ihr das mögt. Dann wird die Brioche 25 bis 30 Minuten gebacken. Nach dem Backen habe ich die Brioche noch etwas abkühlen lassen und danach aus der Form genommen.

Brioche

Die Brioche ist super lecker und richtig schön flauschig. Ich habe einen Teil nach dem Backen davon eingefroren, dass könnt Ihr auch super mit Brioche machen, wenn überhaupt noch etwas davon übrig bleibt. Nach dem Auftauen ist sie immer noch richtig schön wattig. Ich habe sie mir kurz aufgebacken und mit leckerer Marmelade genossen, ich sage Euch traumhaft lecker. Ihr könnt aber auch einen herzhaften Belag nehmen, wenn Euch der lieber ist. Die Brioche schmeckt herzhaft und süß belegt.

Wenn Ihr ein Rezept von mir ausprobiert habt und Ihr seid auch auf Instagram, dann markiert mich doch einfach mit @backmaedchen1967 oder nutzt den Hashtag #backmaedchen1967. Ich freue mich immer sehr darüber, so kann ich nämlich Eure nachgebackenen Werke sehen.

Name

Brioche

Brioche

Hier kommt das Rezept zum ausdrucken…
wattige Brötchen

Brioche wattig, luftig & lecker

Britta von Backmaedchen 1967.de
Portionen 14 Brioche-Brötchen

Zutaten
  

FÜR DEN TEIG

  • 500 g Mehl Type 550
  • 90 g Milch
  • 60 g Zucker
  • 20 g frische Hefe
  • 3 Eier XL (195 g) Zimmertemperatur
  • 50 g Butter in Stücken (Zimmertemperatur) für den ersten Knetgang
  • 10 g Salz (Zugabe erst nach dem ersten Kneten)
  • 110 g Butter in Stücken (Zimmertemperatur) für den zweiten Knetgang

ZUM BESTREICHEN

  • 1 Ei
  • 1 EL Milch

Anleitungen
 

  • Mehl, Milch, Helfe, Zucker, Eier und die 50 g Butter in die Schüssel der Küchenmaschine geben und 10 Minuten auf Stufe 1einen Teig kneten.
  • Salz zugeben und 1 Minute auf Stufe 1 kneten danach die restliche Butter in Stücken (110 g) auf Stufe 1 nach und nach zugeben. Jedes Stückchen Butter sollte erst komplett im Teig eingeknetet sein bevor man das nächste zugibt. Bis die komplette Butter eingeknetet ist vergehen ca. 20 Minuten, der Teig ist danach leicht klebrig.
  • den Teig nun in eine leicht geölte Schüssel geben und 30 Minuten abgedeckt ruhen lassen, danach den Teig dehnen und falten und weitere 60 Minuten abgedeckt ruhen lassen und nochmals dehnen und falten.
  • den Teig abgedeckt über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  • am Backtag den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und 14 gleich schwere Teiglinge abstechen und rundformen. Die Teiglinge in eine runde eingefettete Backform Ø 26 cm geben.
  • das Ei mit 1 EL Milch verquirlen und die geformten Teiglinge damit einstreichen und abgedeckt an einem warmen Ort 2 Stunden gehen lassen. Die Teiglinge sollten in dieser Zeit die doppelte Größe haben, ansonsten die Teiglinge etwas länger gehen lassen.
  • den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • die Teiglinge bevor sie in den Backofen gegeben werden noch einmal mit dem Eigelbmilchgemisch einstreichen. Wer mag kann sie jetzt noch mit Hagelzucker bestreuen. Die Form in den unteren Bereich Einschubhöhe 2 im Backofen geben und die Brioche 20-25 Minuten backen. Stäbchenprobe machen und evtl. die Backzeit verlängern und die Brioche abdecken falls sie zu dunkel wird.
  • nach dem Backen die Brioche in der Form kurz abkühlen lassen und dann aus der Form lösen und genießen.

Viel Spaß beim Nachbacken!!!

    Britta von Backmaedchen 1967

      Notizen

      Rezeptinspiration nach Thomas Keller
      Keyword Brioche, Brötchen, Übernachtgare

      Brioche

      2 Gedanken zu „Brioche wattig, luftig & lecker“

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      Rezept Bewertung




      Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.