fruchtige Babka

Babka mit Beeren

Habt Ihr Lust auf so einen richtigen fruchtigen und luftig weichen, wattigen Kuchen???…Wie wäre es dann mit dieser Babka.

Werbung/Verlinkung zu Blogs

Am Wochenende hat wieder unser monatliches Synchronbacken stattgefunden. Zorra von 1 x UMRÜHREN BITTE aka KOCHTOPF und Sandra von From-Snuggs-Kitchen haben für diesen Monat die fruchtige Sommer Babka von Le Pétrin gewählt. Die liebe Zorra hat für uns das Rezept in Deutsch übersetzt. Hier findet Ihr eine Beschreibung was eine Babka ist.

Die Babka habe ich mit Sicherheit nicht das letzte Mal gebacken. Ich hatte zwar so meine kleinen Schwierigkeiten beim Synchronbacken, da bei mir der Teig mit der Füllung irgendwie so flutschig war, dass ich sie nicht richtig formen konnte. Beim Teilen des aufgerollten Strangs und beim verdrehen bin ich schier verzweifelt, aber dazu später mehr. Auch wen ich mit der Form meiner Babka nicht so zufrieden bin, geschmacklich ist sie der abolute Hammer.

Nun kommen wir aber mal zu den einzelnen Schritten. Die Teigherstellung ist recht einfach. Man gibt alle Zutaten bis auf die Butter in die Schüssel der Küchenmaschine und knetet bis der Teig zusammen kommt und Spannung aufbaut. Dann wird die Butter in Stücken nicht alles auf einmal, so nach und nach zugegeben, bis sie im Teig komplett eingearbeitet ist. Bei der Zugabe von der Butter wird der Teig erst weicher, bitte kein Mehl mehr zugeben.  Der Teig sollte dann mindestens 10 Minuten geknetet werden. Der Teig fühlt sich danach leicht klebrig an.

Der fertig geknetete Teig wird nun in eine leicht geölte Schüssel gegeben und bleibt 1 Std. abgedeckt bei Raumtemperatur stehen. Den Teig danach entgasen (mit der Hand etwas flach drücken) und anschließend abgedeckt über Nacht in den Kühlschrank stellen. Bei mir ist der Teig über Nacht nur etwas gegangen.

fruchtiger Hefekuchen Die Füllung für meine Babka habe ich auch am Vortag gemacht. Hier habe ich mir für eine Erdbeer-/Himbeerfüllung mit ein paar Blaubeeren entschieden. Zuerst habe ich ein paar Erdbeeren und Himbeeren mit etwas Wasser, Zucker und einem Spritzer Zitronensaft ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze geköchelt. Die Masse sollte danach etwas dicklich sein. Weil wir die Kerne von den Himbeeren nicht so gerne mögen, habe ich die Fruchtmasse durch ein Sieb passiert und die passierte Masse wieder in den Topf gegeben.

Dann habe ich nochmals ein paar Erdbeeren und Blaubeeren zugegeben und kurz aufgekocht. Wer die Fruchtfüllung am Backtag herstellt, sollte diese dann abkühlen lassen bevor sie auf den Teig gegeben wird. Der Teig wird auf eine Größe von 35 x 30 cm ausgerollt und anschließend mit der Fruchtmasse bestrichen.

fruchtiger Hefekuchen

Der Teig wird nun mit der Fruchtmasse aufgerollt und anschließend für 15 Minuten in den Gefrierschrank oder in den Kühlschrank gelegt.  Nach der Kühlzeit wird die Rolle dann mit einem Messer der länge nach halbiert und jeder Strang mit der Schnittfläche nach oben spiralförmig ineinander verdreht. Ach jaaaaaa bei diesem Vorgang habe ich mich sehr grobmotorisch angestellt und deshalb gibt es davon hier jetzt keine Fotos…weil…das ausgesehen hat wie auf dem Schlachtfeld und die Bilder ehr was für einen Halloweenbeitrag gewesen wären. Deshalb gibt es jetzt ein Foto wo alles dann schon in der Backform liegt und auch dabei war das wieder ein grobmotorischer Schritt von mir. Bei dem Anblick kann man sich dann bestimmt vorstellen wie es auf der Backmatte ausgesehen haben muss.

fruchtiger hefekuchen

Irgendwie habe ich das Gefühl ich habe die Babka umgebracht, wenn ich mir das Bild so angucke. Nun gut, jetzt muss man sie nochmal für 1 Stund abgedeckt bei Zimmertemperatur gehen lassen. Jaaaaa sehr viel ist bei mir da nicht passiert. Nun gut ich habe sie dann bei 180°C Umluft in den vorgeheizten Backofen gegeben und sie 45 Minuten gebacken. Herausgekommen ist eine leckere, fruchtig, luftig und wattige Babka. Naja auch wenn sie nicht wie eine typische Babka aussieht…EGAL… sie war richtig lecker und daher werde ich sie noch öfters backen.

fruchtiger Hefekuchen

fruchtiger Hefekuchen

Hier kommt das Rezept…

fruchtiger hefekuchen
Rezept drucken
5 von 3 Bewertungen

fruchtige Babka

Gericht: Hefekuchen
Keyword: Baba, Babka, Bobka, Brioche, fruchtiger Kuchen, Hefekuchen, Hefeteig, Kuchen backen
Autor: Britta von Backmaedchen 1967

Zutaten

FÜR DEN TEIG

  • 240 g Weizenmehl Type 550
  • 10 g Puddingpulver alternativ Mais- oder Kartoffelstärke
  • 2,5 g Salz
  • 30 g Zucker
  • 4 g Vanillezucker
  • 30 g Lievito Madre aufgefrischt
  • 5 g frische Hefe wer keinen Lievito Madre hat nimmt statt 5 g frische Hefe...7 g frische Hefe
  • 50 g lauwarmes Wasser
  • 75 g Milch
  • ½ Ei (bei mir waren das 35 g verquirltes Ei)
  • etwas geriebene Zitronenschale (etwa ¼ von der Zitrone)
  • 45 g Butter

FÜR DIE FÜLLUNG

  • 130 g Erdbeeren für den 1. Kochvorgang
  • 50 g Himbeeren
  • 15 g Wasser
  • 7 g frisch gepressten Zitronensaft
  • 100 g Erdbeeren für den 2. Kochvorgang
  • 80 g Blaubeeren für den 2. Kochvorgang
  • etwas geriebene Zitronenschale (etwa ¼ von der Zitrone)
  • 1 Ei für die Eistreiche (muss man aber nicht) Ich habe das bei meiner Babka nicht gemacht.

WEITERE ZUTATEN

  • etwas Puderzucker zum bestäuben

Anleitungen

  • für den Teig alles Zutaten bis auf die Butter in die Schüssel der Küchenmaschine geben und kneten bis der Teig zusammen kommt und Spannung aufbaut.
  • die Butter in Stücken nicht alles auf einmal, so nach und nach zugegeben, bis sie im Teig komplett eingearbeitet ist. Bei der Zugabe von der Butter wird der Teig erst weicher, bitte kein Mehl mehr zugeben. Der Teig sollte mindestens 10 Minuten geknetet werden. Der Teig fühlt sich danach leicht klebrig an.
  • den Teig in eine leicht geölte Schüssel geben und 1 Stunde abgedeckt bei Zimmertemperatur gehen lassen, danach den Teig entgasen (etwas flach drücken) und abgedeckt über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  • am nächsten Tag...für die Füllung die Erdbeeren und Himbeeren für den 1. Kochvorgang mit Wasser, Zucker und Zitronensaft ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln. Wer die Kerne der Himbeeren nicht mag die Masse durch ein Sieb passieren und die passierte Masse wieder in den Topf geben, dann die Erdbeeren für den 2. Kochvorgang und die Blaubeeren zugeben und 5-8 Minuten köcheln, es sollten noch Fruchtstücke zu sehen sein. Die Fruchtmasse abkühlen lassen. ( man kann die Fruchtmasse auch am Vortag machen).
  • eine Kastenform mit Backpapier auslegen.
  • den Teig aus dem Kühlschrank nehmen. Auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und auf eine Größe von 35 x 30 cm ausrollen und mit der Fruchtmasse bestreichen. Den Teig aufrollen und verschließen so das nichts rauslaufen kann. Die Teigrolle für 15 Minuten in den Kühlschrank oder in den Gefrierschrank legen, danach die Rolle mit einem Messer längs halbieren.
  • die beiden Stränge mit der Schnittfläche nach oben miteinander verzwirbeln und in die Kastenform legen.
  • die Babka abgedeckt 1 Stund gehen lassen, in dieser Zeit sollte sie sich verdoppeln.
  • den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.
  • die Babka mit verquirltem Ei bestreichen (kein muss).
  • die Kastenform auf die mittlere Schiene in den Backofen geben und 45 Minuten backen. Sobald die Babka braun wird mit Alufolie abdecken, damit sie nicht zu dunkel wird.
  • nach dem Backen die Babka kurz in der Form abkühlen lassen und dann aus der Form nehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen
  • vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Viel Spaß beim Nachbacken!!!

    Britta von Backmaedchen 1967

      Notizen

      Rezeptquelle: Le Pétrin

      Mit dabei waren auch…

      zorra von 1x umrühren bitte aka kochtopf

      Caroline von Linal’s Backhimmel

      Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum

      Petra von Obers trifft Sahne

      Johanna von Dinkelliebe | Backblog Foodblog Genussblog

      Tanja von Tanja’s „Süß und Herzhaft“

      Tina von Küchenmomente

      Britta von Brittas Kochbuch

      Simone von zimtkringel

      Bettina von homemade & baked

      Tamara von Cakes, Cookies and more

      Sandra von From-Snuggs-Kitchen

      Birgit von Birgit D

      Birgit M. von Backen mit Leidenschaft

      Katrin von Summsis Hobbyküche

      Conny von Mein wunderbares Chaos

      llka von Was machst du eigentlich so?!

      Eva von evchenkocht

      Katja von Kaffeebohne

      Martha von Bunte Küchenabenteuer

      Yvonne von Rezepttagebuch

      Simone von Deliciousdishesaroundmykitchen

      Geri von Lecker mit Geri

      Andrea von Aprilmaedchen

      Anna von Teigliebe

      Anna von Frau M aus M

      fruchtiger Hefekuchen

      41 Gedanken zu „fruchtige Babka“

      1. Ich habe die Füllung beim Aufrollen reduziert, dadurch war das Formen ok, aber die Babka dann in die Kastenform zu bekommen war etwas schwierig. Zu zweit und mit zwei Pfannenwendern haben wir es dann geschafft sie unbeschadet in die Kastenform zu heben.

      2. 5 stars
        Irgendwie kommt mir das mit der Füllung bekannt vor. Aber beim nächsten Versuch kriegen wir auch das hin. Auf jeden Fall sieht deine Babka richtig lecker aus, liebe Britta.
        Liebe Grüße

      3. Hallo Britta,

        ja, ich hatte auch mein Problem mit dem Formen. Auf Twitter meinte jemand, es würde aussehen wie ein geschlachtetes Tier. Naja, ist halt so. Aber geschmeckt hat es super. Und deine Babka sieht doch super aus.

        Lieb Grüße Katrin

        1. Hallo Katrin, vielen Dank… ui was für ein Aussage mit dem geschlachteten Tier. Wenn ich die Bilder vom geteilten Strang gezeigt hätte, wären da wahrscheinlich Aussagen gekommen, wen ich denn da wohl aufgeschlitzt habe. Ne die Bilder wollte ich dann doch nicht zeigen ich fand sie selber nicht schön. Beim Endergebnis ist auf jeden Fall etwas sehr leckeres entstanden.
          Liebe Grüße
          Britta

      4. 5 stars
        Liebe Britta,
        meine Rolle war auch sehr weich, ich habe sie dann einfach länger im Tiefkühlfach gelassen, zirka 30 Minuten. Anschließend hat es dann zwar etwas gebraucht, bis der Teig wieder Fahrt aufnahm, aber das Formen hat mit dem gekühlten Teig sehr gut funktioniert. Ich finde übrigens, dass Deine Babka großartig aussieht.
        Herzlichst, Conny

      5. Also, ich finde deine Babka sehr gelungen! Mir ist beim Transport vom Backbrett in die Form übrigens eine Ladung Füllung abhanden gekommen, aber weil ich mit der hungrigen Family im Nacken eh nicht viel zum Fotografieren gekommen bin, hab ich dann einfach gesagt, das gehört so…
        Liebe Grüße
        Simone

        1. Oh ha, ja die Babka in die Backform zu bekommen ist echt ein Kunststück, die liebe Birgit hat das aber gut gelöst. Sie hat die Babka gleich auf dem Backpapier geformt und sie dann so damit in die Backform gegeben, dass werde ich beim nächsten mal auch machen.
          Liebe Grüße
          Britta

      6. Hallo Britta,
        Deine Babka sieht doch toll aus. Meine war nicht so wirklich wattig, aber der Teig ist schon in der ersten Stunde gar nicht richtig gegangen, über Nacht dann sehr gut und nach dem ‚Verschlingen‘ auch nicht mehr.
        Da ich die Babka aber zum Kaffee servieren wollte, hatte ich dann nicht mehr so viel Zeit sie weiter gehen zu lassen.
        Aber ‚Versuch macht kluch‘ und beim nächsten Mal wird es sicher besser. Und dann traue ich mich auch an eine eigene Füllung.
        Liebe Grüße
        Katja

      7. Sollte ausgerechnet ich Backlegasthenikerin überhaupt keine Probleme mit dem Formen und in die Backformen transferieren gehabt haben?
        Mir ging das wirklich ganz leicht von der Hand. Ein blindes Huhn findet halt auch mal ein Korn. 😉

        Deine Babka sieht aber auch sehr gelungen aus und wunderschön mit den Beeren dekoriert. Da ich ja Tiefkühlobst aus dem letzten Gartenjahr verwendet hatte, hatte ich leider keine schönen Früchte zur Deko übrig.

        Liebe Grüße
        Britta

      8. Liebe Britta,
        ich finde nicht dass du deine Babka umgebracht hast. Sie ist doch wunderbar geworden und sieht richtig gut aus. Davon hätte ich sehr gerne ein Stückchen gekostet. . Und dass sie so schnell gegessen war spricht ja auch für sie.
        Grüße und Küsschen,
        Johanna

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      Recipe Rating




      Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.