Mandazi kenianische Donuts

Kenia, DoughnutsMandazi auch Mahamri genannt werden in Kenia zum Frühstück gegessen. Diese fluffigen kenianischen Donuts sind super fluffig und lecker, allerdings zum Frühstück wären sie nichts für mich, wir haben sie am Nachmittag gegessen. Mandazi sind ähnlich wie Krapfen und werden in einem Topf mit Speiseöl frittiert. Ich bin ja nicht so der Freund wenn es um das Frittieren geht aber bei diesem Mandazi kommt man da leider nicht herum, dafür wird man aber mit wirklich leckeren Mandazis belohnt.

Kenia, Doughnut

Nach Kenia führt uns auch diesen Monat  Die kulinarische Weltreise wo es wieder viele weitere kenianische Rezepte der Mitreisenden geben wird, diese verlinke ich Euch am Ende von diesem Beitrag.

Blogger Aktion "Die kulinarische Weltreise" von @volkermampft hält in KeniaDas Rezept der Mandazi habe ich auf YouTube gefunden es ist von Vanessa Mehri. Sie knetet den Teig für die Mandazi mit der Hand, das war mir eindeutig zu klebrig. Ich habe dafür meine Küchenmaschine genommen und diese solange kneten lassen bis der Teig reißend vom Knethaken hing, das  hat ca. 10 Minuten gedauert, der Teig sollte danach noch leicht klebrig sein. Ich habe den Teig mit einer Teigkarte in der Schüssel zu einer Kugel geformt und abgedeckt 1,5 Std. bei Raumtemperatur gehen lassen, in dieser Zeit sollte er sich verdoppelt haben. Den Teig anschließend auf eine bemehlte Arbeitsfläche ausrollen ca. so dick wie ein Bleistift und dann schneidet man den Teig in Stücke. Die Teigstücke abgedeckt für 15 Minuten ruhen lassen und in dieser Zeit das Speiseöl im Topf erhitzen. Sobald das Fett heiß ist die Teigstücke hineingeben und goldbraun frittieren. Danach auf einem Küchenpapier zum abtropfen legen.

Kenia, DoughnutDie Mandazi schmecken lauwarm zum Tee oder Kaffee am besten, ich habe sie noch mit etwas Puderzucker bestäubt. In Kenia tunkt man sie vor dem Verzehr im Tee. Da es für uns von der Menge zuviele waren, habe ich die Mandazi am nächsten Tag für 3 Minuten in den Airfryer gegeben, danach haben sie wie frisch gemacht geschmeckt.

Kenia, Doughnut

Hier kommt das Rezept…

Kenia, Doughnut
Rezept drucken
5 von 2 Bewertungen

Mandazi kenianische Donuts

Gericht: Früchstück
Land & Region: Kenia
Keyword: Donuts, Doughnuts, Kenia, Mandazi
Portionen: 20 Stück
Autor: Britta von Backmaedchen 1967

Zutaten

  • 450 g Mehl Type 405
  • 5 EL Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • ½ TL Kardamon
  • ½ TL Salz
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 80 g Butter
  • 240 ml Milch
  • 1 Ei

ZUM FRITTIEREN

  • 1 l Sonnenblumenöl

ZUM BESTÄUBEN

  • 2 EL Puderzucker

Anleitungen

  • alle trockenen Zutaten in die Schüssel der Küchenmaschine geben und vermischen.
  • die Butter schmelzen, mit der Milch und dem Ei verrühren und zu den trockenen Zutaten geben.
  • mit der Küchenmaschine 10 Minuten kneten bis der Teig reißend vom Knethaken fällt, der Teig sollte leicht klebrig sein ansonsten noch etwas Mehl zugeben, ein Kugel formen und anschließend abgedeckt 1,5 Std. bei Raumtemperatur stehen lassen. Der Teig sollte sich in dieser Zeit verdoppelt haben.
  • den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche ausrollen ca. Bleistift dick und in Stücke Teilen. Die Teigstücke abgedeckt 15 Minuten ruhen lassen, in dieser Zeit Speiseöl in einem Topf erhitzen.
  • die Teigstücke in das heiße Fett geben und goldbraun frittieren, danach auf einem Küchenpapier abtropfen lassen.
  • die Mandazi mit Puderzucker bestäuben und am besten lauwarm genießen.

Viel Spaß beim Nachbacken!!!

    Britta von Backmaedchen 1967

      Notizen

      Rezeptquelle
      YouTube /Vanessa Mehri

      Kenia, DoughnutWenn Ihr jetzt Lust auf weitere kenianische Rezepte habt, dann gibt es hier die Links der Mitreisenden, sollten sich die Seiten noch nicht öffnen dann einfach später noch mal schauen…fehlende Links werden nachgetragen.

      Ulrike von Küchenlatein mit Eier-Curry Kenia-Stil

      Petra von Chili und Ciabatta mit Kuku Paka (kenianisches Kokosnuss-Hähnchen) mit Kokosnussreis

      Ronald von Fränkische Tapas mit Sambusa mit fränkischer Jura-Lamm-Gemüsefüllung

      Simone von zimtkringel mit Sakuma Wike

      Britta von Brittas Kochbuch mit Saitanragout mit Mataha und Sukuma wiki

      Wilma von Pane-Bistecca mit Kuku Paka – Kenyan Chicken Curry

      Susanne von magentratzerl mit Mais de Mombasa

      Petra von Chili und Ciabatta mit Kenianisches Koriander-Lamm mit Kokos-Chapati

      Petra von Chili und Ciabatta mit Viazi Karai – kenianischer Kartoffel-Snack mit Chili-Tamarinden-BBQ-Sauce

      Tina von Küchenmomente mit Kenianischer Bananenkuchen mit N´Dizi

      Susan von Labsalliebe mit Cessbaar mit Pilipili Ya Papaya- Kochbananen Küchlein mit Papaya-Chili-Sauce

      Volker von Volkermampft mit Karanga – Kenianisches Rindergulasch

      Silvia von Kulturgut mit Uji – das kenianische Porridge

      Kenia, Doughnut

       

      13 Gedanken zu „Mandazi kenianische Donuts“

      1. Liebe Britta,
        jetzt mal ehrlich, Fan vom Frittieren ist glaube ich keiner, Fan von Frittiertem allerdings schon 😉 .
        Ich mag Krapfen, Doughnuts und Co, jedenfalls gerne (wenn sie gut gemacht sind). Da sind deine Mandazi garantiert auch keine Ausnahme…allerdings wären mir die zum Frühstück auch zu mächtig.
        Herzliche Grüße
        Tina

        1. Liebe Tina…Dankeschön…da hast du wohl Recht ich mag Frittiertes wenn es gut gemacht ist auch sehr gerne, wie Berliner und Co der Nachteil ist halt das man tagelang den Geruch davon im Haus hat was mich dann davon immer abhält dieses Gebäck selber zu machen, sonst gäb es das bei uns auch öfters

          Liebe Grüße
          Britta

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.






      Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.