Kokos-Cranberry Cookies

Kekse

Das Krümelmonster hat wieder vor einiger Zeit zugeschlagen und die Keksdose geleert und mich aufgefordert sie doch bitte wieder zu füllen.

(Werbung/Produktverlinkung)

Ich gebe zu Cookies habe ich schon länger nicht mehr gebacken und die Keksdose stand jetzt schon länger leer im Schrank. Ich hab mir schon eine ganze Weile vorgenommen sie mal wieder zu füllen. Wie das so ist habe ich dann doch immer etwas Anderes gebacken, dabei sind Cookies echt flott gemacht und schnell gebacken.

Cookies eignen sich auch super für Resteverwertung, dass habe ich bei diesen Cookies gemacht. Ich hatte noch eine angebrochene Tüte Cranberries und Kokoschips* die ich in diesem Teig verarbeitet habe. Die Kokoschips habe ich dafür vorher mit dem Mixer zerkleinert.

Kekse

Der Teig ist mit der Küchenmaschine schnell zusammengerührt. Dann gibt man den Teig auf die Arbeitsfläche und formt eine Rolle ca. 30 cm lang. Von dieser Rolle schneidet man 15 Stücke in einer Breite von 2 cm ab und legt sie mit genügend Abstand zueinander auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.

Die Cookies werden jetzt bei 170°C Ober-/Unterhitze 15 Minuten goldbraun gebacken, danach auf dem Backblech abkühlen lassen.

Kekse

kekse

Wenn die Kokos-Cranberry Cookies ausgekühlt sind, kann man sie dann in die Keksdose tun, wenn sie es bis dahin schaffen. Die Cookies sind super lecker und beim nächsten Mal mache ich auf jeden Fall die doppelte Menge. Ich glaube diese Cookies muss ich gut verstecken, damit ich auch davon etwas abbekomme, denn so Krümelmonster sind echt schnell in vernichten von Cookies.

Kekse

Hier kommt das Rezept…

Kokos-Cranberry Cookies

Keyword: American Cookies, Cookies, cranberry, Kekse, Kekse backen, Kokos
Portionen: 15 Stück
Autor: Britta von Backmaedchen 1967

Zutaten

  • 100 g Butter
  • 80 g brauner Zucker
  • 80 g weißer Zucker
  • 4 g Backpulver
  • 220 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 80 g Cranberries
  • 50 g Kokoschips zerkleinert

Anleitungen

  • Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Kokoschips mit einem Mixer zerkleinern
  • alle Zutaten bis auf die zerkleinerten Kokoschips und Cranberries in die Schüssel der Küchenmaschine geben und verrühren, dann die Cranberries und zerkleinerten Kokoschips zugeben und kurz verrühren.
  • den Teig auf eine Arbeitsfläche geben und eine Rolle formen.(30 cm lang). Von der Rolle 2 cm breite Stücke abschneiden (15 Stück) . Die Stücke mit der Schnittfläche nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  • die Cookies in den vorgeheizten Backofen geben und 15 Minuten goldbraun backen, nach dem Backen auf dem Backblech auskühlen lassen, anschließend in einer Dose luftdicht bis zum Verzehr aufbewahren.

Viel Spaß beim Nachbacken!!!

    Britta von Backmaedchen 1967

       

      Kekse

      *Affiliatelink/Werbelink: Backmaedchen 1967 ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramm, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu Amazon.de Entgelte verdient werden können. Ihnen entstehen dadurch keine Mehrkosten. Ich empfehle hier Produkte die ich selber nutze und gut finde.

       

       

       

       

      2 Gedanken zu „Kokos-Cranberry Cookies“

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.






      Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.