kleines friss dich dumm Brot

Brot friss dich dummDas friss dich dumm Brot gibt es ja schön länger auf dem Blog allerdings ist das Rezept für ein großes Brot. Werbung /Verlinkung

Da das große friss dich dumm Brot für uns eindeutig zu viel ist, habe ich die letzten Male immer ein kleines ca. 550 g Brot gebacken und möchte jetzt hier auch das Rezept für ein kleines Brot auf dem Blog veröffentlichen.  Bei diesem Rezept gibt es ein paar Bilder mehr, die ich beim anderen Rezept nicht mit eingestellt habe. Die Herstellungsschritte für das kleine Brot, sind aber genau wie beim großen friss dich dumm Brot. Ich werde sie aber in diesem Rezept noch mal mit aufführen.

Das Rezept vom großen friss dich dumm Brot findet Ihr hier großes friss dich dumm Brot

Als erstes wird die Hefe im lauwarmen Wasser aufgelöst und zum Mehl und den übrigen Zutaten dazu geben, anschließend zu einem Teig kneten.

friss dich dumm brotDen Teig leicht bemehlen und abgedeckt 1 Std. gehen lassen.
friss dich dumm BrotDen Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und mit bemehlten Händen 10 mal dehnen und falten.

friss dich dumm brotfriss dich dumm BrotNach dem Dehnen und Falten den Teig rundformen und in einen nicht bewässerten und leicht bemehlten Römertopf geben. Ich habe den runden Zaubermeister von Pampered Chef genommen den ich mir extra zum backen für kleine Brote gekauft habe. Der ist einfach perfekt für kleine runde Brote und das Brot wird wirklich wunderbar darin. Ich liebe diesen kleinen Topf und werde mir auf jeden Fall auch noch den kleinen Zaubermeister für eckige Brote kaufen. Hach mein Bloggerherzchen schlägt schon wieder höher….aber gut jetzt…nun geht es weiter mit dem Brotrezept.

friss dich dumm BrotDas Brot mit etwas Wasser besprühen, mit Mehl bestäuben und einschneiden, anschließend Deckel auf dem Topf geben.

Den Topf in den NICHT vorgeheizten Backofen geben und dann das Brot bei 240°C Ober-/Unterhitze 40 Minuten backen, dann den Deckel abnehmen und weitere 5 Minuten ohne Deckel backen.
Nach dem backen das Brot auf einem Gitter auskühlen lassen.

kleines friss dich dumm BrotHier kommt das Rezept…

Rezept drucken
5 von 2 Bewertungen

kleines friss dich dumm Brot


Gericht: Abendbrot, Frühstück
Keyword: Brot, friss dich dumm Brot
Autor: Britta von Backmaedchen 1967

Zutaten

  • 200 g Weizenmehl Typ 550
  • 50 g Dinkelmehl Typ 630
  • 100 g Roggenmehl Typ 1150
  • 25 g Weizenmehl Typ 1050
  • 1/2 TL Zucker
  • 1 1/2 TL Salz
  • 10 g frische Hefe
  • 260 ml lauwarmes Wasser

Anleitungen

  • Hefe im lauwarmen Wasser auflösen und mit den restlichen Zutaten zu einem Teig kneten.
  • den Teig abgedeckt 1 Std bei Zimmertemperatur gehen lassen.
  • den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und mit leicht bemehlten Händen 10 mal dehnen und falten, anschließend zu einem Brotlaib formen und diesen in einen bemehlten Römertopf geben. Das Brot mit Wasser besprühen, bemehlen und einschneiden.
  • den Römertopf mit Deckel in den nicht vorgeheizten Backofen geben und das Brot bei 240°C Ober-/Unterhitze 40 Minuten backen, anschließend den Deckel entfernen und das Brot weitere 5 Minuten zu Ende backen.
  • das Brot auf einem Gitter auskühlen lassen.

Viel Spaß beim Nachbacken

    Britta von Backmaedchen 1967

      Notizen

      Das Brot hat ca 550 g...
      Den Römertopf bitte NICHT wässern

      kleines friss dich dumm Brot

       

       

      27 Gedanken zu „kleines friss dich dumm Brot“

        1. Hallo Birgit, ich kann dir leider nicht sagen wie das Brot dann wird wenn du es frei backst, das müsstest du mal versuchen, dieses Brot wird eigentlich im Römertopf gebacken du kannst aber auch einen kleinen Gänsebräter oder einen anderen Topf mit Deckel der für den Backofen geeignet ist nehmen. Als Versuch könnte ich dir sonst eine Springform vorschlagen auf die du ein Backblech als Deckel legst, wie das Ergebnis aber wird kann ich dir so auch nicht sagen das wäre ein Versuch wert.

          LG Britta

          1. Vielen Dank.
            Ich habe jetzt das große Brot in einer Art Römertopf, der ist innen beschichtet und auf dem Deckel steht sogar Brottopf.
            Mal sehen wie es wird.

        1. Hallo Susanne, das Brot besteht aus mehreren Mehlsorten du solltest es hauptsächlich auch damit so backen, sonst verändert sich der Geschmack vom Brot zu sehr, ich kann dir somit nicht sagen wie es geschmacklich wird wenn du nur Dinkelmehl nimmst. Da Dinkelmehl auch mehr Wasser benötigt stimmt die ganze Konsistenz vom Teig dann auch wieder nicht und somit kommt ein komplett anderes Brot raus.

          LG Britta

      1. Das Brot ist super fluffig und lecker. Ich habe Kürbiskerne reingetan. Da ich noch keinen Römertopf habe, habe ich es im Backring offen gebacken. 15 Min bei 220 Grad Ober/Unterhitze u dann 40 Min bei 200 Grad. Mittlere Schiene unten Gefäß mit Wasser. Geht sehr gut.

      2. Brot ist gerade aus dem ofen. Der Hammer! Grandiose Kruste, prima Porung. Was ich anders gemacht habe:
        – Ofen auf 250 Grad vorgeheizt
        – Gusstopf mit Deckel vorgeheizt
        – ober und unterhitze mit Dampf und zusätzlicb noch eine grosse Wasserschale
        – 1,5 Teelöffel Backmalz
        Tolles Rezept, werd ich öfter machen.

      3. Hallo, kurze Frage dazu. Ich bin Neuling, was backen angeht. Du schreibst :
        nicht vorgeheizten Backofen geben und das Brot bei 240°C Ober-/Unterhitze 40 Minuten backen, …
        40 Minuten backen, wenn der Ofen 240 grad hat, oder rein und 40 Minuten ?

        Lieben Gruß
        Bia

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.






      Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.