Haferflocken-Bagels

BrötchenDiese Bagels machen nicht nur satt sondern sie sind auch noch gesund. Kooperation und Werbung mit/für Hafer die Alleskörner

Vor einiger Zeit bin ich angeschrieben worden ob ich nicht an einer Kooperation mit  Hafer die Alleskörner  interessiert bin und Lust habe mich mal genauer mit Hafer zu befassen, denn das Ziel der Alleskörner ist mehr Menschen für Hafer zu begeistern und von seinen vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten beim Kochen und Backen zu überzeugen. Ganz klar für mich, dieses möchte ich gerne mit einem Rezept unterstützen. Die Alleskörner haben mir dafür kernige und zarte Haferflocken sowie Haferflockenmehl kostenlos zur Verfügung gestellt.

Wusstet Ihr das Haferflocken zu den gesündesten Lebensmittel zählen, sie sind glutenarm und enthalten wichtige Vitamine, Ballaststoffe, Mineralien und Antioxidantien schaut mal bei Hafer die Alleskörner dort findet Ihr alles rund um den Hafer und auch weitere tolle Hafer-Rezepte.

Mein Beitrag für die Alleskörner zum Thema Hafer sind diese Haferflocken-Bagels der Teig ist wirklich schnell gemacht und ganz unkompliziert. Als erstes habe ich alle trockene Zutaten wie Mehl, Hafermehl, Haferflocken, Zucker und Salz in eine Schüssel gegeben.

HaferDann habe ich Hefe im lauwarmen Wasser aufgelöst und mit Sonnenblumenöl zu den trockenen Zutaten gegeben. Nun muss der Teig auf mittlerer Geschwindigkeit geknetet werden bis sich der Teig vom Schüsselrand löst ( ca. 5 Minuten ).

HaferDen Teig nun abgedeckt 2 Std. bei Zimmertemperatur stehen lassen, in dieser Zeit sollte er sich deutlich verdoppelt haben.

HaferDen Teig nun auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und 6 Teiglinge ca. 125-130 g abstechen und rundwirken. Das ich Bagelformen besitze habe ich diese benutzt und jeden Teigling vorsichtig auf die Formen gesetzt und flach gedrückt, wer keine Bagelform hat, drück mit dem Finger oder einem Holzlöffel vorsichtig ein Loch in die Mitte der Teiglinge und dehnt es dabei. Die Bagels nun abgedeckt weitere 30 Minuten ruhen lassen, in dieser Zeit den Backofen aufheizen und 1-2 L Wasser in einem Topf erhitzen.  Die Bagels werden jetzt ca. 20 Sekunden in das simmernde Wasser getaucht und anschließend mit etwas Eiweiß eingestrichen und mit Haferflocken bestreut.

Hafer BagelNun die Bagels in den vorgeheizten Backofen geben und 20-25 Minuten backen, anschließend auf einem Gitter auskühlen lassen.

BrötchenBrötchenWenn Ihr jetzt Lust auf leckere und gesunde Haferflocken-Bagels bekommen habt, dann kommt hier das Rezept…

Haferflocken-Bagels

Gericht: Bagels, Früchstück
Keyword: backen, Bagels, Brot, Brötchen, Hafer, Haferflocken
Portionen: 6 Stück
Autor: Britta von Backmaedchen 1967

Zutaten

  • 280 g Mehl Typ 550
  • 120 g Hafermehl
  • 100 g zarte Haferflocken
  • 10 g Zucker
  • 7 g Salz
  • 10 g Hefe
  • 10 g Sonnenblumenöl oder Rapsöl
  • 300 ml lauwarmes Wasser

weitere Zutaten

  • 1-2 L Wasser
  • 1 TL Honig

zum einstreichen und bestreuen

  • 1 Eisweiß
  • zarte Haferflocken

Anleitungen

  • alle trockene Zutaten in eine Schüssel geben.
  • die Hefe im lauwarmen Wasser auflösen und mit dem Sonnenblumenöl/Rapsöl zu den trockenen Zutaten geben und alles mit der Küchenmaschine auf mittlerer Geschwindigkeit kneten bis der Teig sich vom Schüsselrand löst ( ca. 5 Minuten ).
  • den Teig abgedeckt 2 Std. bei Zimmertemperatur gehen lassen, danach den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und in 6 Teiglinge zu ca. 125-130 g abstechen und rundwirken.
  • die rundgewirkten Teiglinge auf eine Bagelform setzen und vorsichtig flach drücken, wer keine Form hat nimmt einen Holzlöffel oder den Finger und drückt vorsichtig ein Loch in die Mitte und dehnt es etwas. Die Bagels 30 Minuten abgedeckt ruhen lassen.
  • den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • 1-2 Liter Wasser in einen Topf geben und zum kochen bringen und 1 TL Honig einrühren.
  • die Bagels für 20 Sekunden ins simmernde Wasser tauchen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen mit Eiweiß einstreichen und mit Haferflocken bestreuen.
  • die Bagels 20-25 Minuten backen, danach auf einem Gitter auskühlen lassen.

Viel Spaß beim Nachbacken!!!

    Britta von Backmaedchen 1967

      Brötchen

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.