Birnen-Karamell-Kuchen

BirnenkuchenNoch ein paar Tage und das Jahr 2019 ist vorbei und wir starten ins Jahr 2020.Mit diesem Birnen-Karamell-Kuchen verabschiede ich das Jahr 2019 und wünsche Allen schöne und besinnliche Weihnachten und einen guten Rutsch in neue Jahr. Diesen Kuchen haben wir am 4.Advent bei Kerzenschein und einem gemütlichen Kaffeetrinken genossen und uns damit so langsam auf die kommenden Feiertage eingestimmt. Eigentlich wollte ich ja nichts mehr backen vor den Feiertagen, aber irgendwie hat es mir doch noch mal in den Fingern gejuckt und da der Kuchen unkompliziert ist und schnell geht konnte ich es einfach nicht lassen. Als erstes habe ich die Birnen geschält und leicht eingeritzt und mit leicht gezuckerten Wasser und Karamellsirup für ein paar Minuten geköchelt, danach bleiben die Birnen in der Flüssigkeit und lässt sie vollständig darin auskühlen.

BirnenkuchenIn dieser Zeit habe ich den Mürbeteig geknetet und danach in Frischhaltefolie gewickelt und in den Kühlschrank gelegt. Sobald die Birnen und die Flüssigkeit ausgekühlt sind, gibt man den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Backform Ø 20 cm und drückt dabei den Teig am Rand hoch und belegt den Teig mit den Birnenhälften.

BirnenkuchenMit der Karamellflüssigkeit und einem Tütchen Vanillepudding wird nun ein Pudding gekocht, dieser wird über die Birnen gegeben, anschließen gibt man die Backform in den vorgeheizten Backofen und backt den Kuchen für 30 Minuten.

BirnenkuchenDen Kuchen nach dem Backen für ein paar Minuten abkühlen lassen, dann aus der Form lösen, die Oberfläche vom Kuchen mit Frischhaltefolie abdecken und so komplett auskühlen lassen. Sobald der Kuchen komplett abgekühlt ist einen Becher Sahne steif schlagen und auf den Kuchen verteilen und mit etwas Karamellcreme (Dulche de Leche) verzieren.

BirnenkuchenHier kommt das Rezept…

Birnenkuchen
Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Birnen-Karamell-Kuchen

Keyword: Birnen, Birnenkuchen, Dulche de Leche, Karamellcreme, Kuchen
Autor: Britta von Backmaedchen 1967

Zutaten

Für den Mürbeteig

  • 200 g Mehl Type 405
  • 125 g kalte Butter in Stücken
  • 40 g Puderzucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eigelb
  • 1 TL Abrieb Zitronenschale

Für die Füllung

  • 2 Birnen
  • 400 ml Wasser
  • 120 ml Karamellsirup
  • 2 EL Zucker
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver

Für den Belag

  • 200 ml Schlagsahne
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • Karamellcreme z.B. Dulche de Leche

Anleitungen

  • Birnen schälen, das Kerngehäuse entfernen und vierteln. Die Birnenstückchen mit einem Messer einschneiden.
  • Wasser, Karamellsirup und Zucker in einem Topf geben und erhitzen, dann die Birnenstückchen zugeben und für ein paar Minuten köcheln lassen. Den Topf vom Herd nehmen und mit den Birnenstückchen komplett auskühlen lassen.
  • alle Zutaten für den Mürbeteig in eine Schüssel geben und zügig mit der Hand oder der Küchenmaschine zu einem Teig kneten, anschließend in Frischhaltefolie wickeln und bis zur Weiterverarbeitung in den Kühlschrank legen.
  • die ausgekühlten Birnen aus den Topf nehmen, das Karamellwasser zur Seite stellen.
  • den Backofen auf180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • den Mürbeteig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (den Rand mit Butter einfetten) Ø 20 cm geben und verteilen dabei den Teig an den Springformrand hochdrücken. Mit einer Gabel mehrmals einstechen und die Birnenstückchen darauf verteilen.
  • mit dem Karamellwasser und dem Vanillepuddingpulver nach Packungsanweisung einen Pudding kochen hier aber KEINEN ZUCKER mehr zugeben. Falls das Karamellwasser nicht ausreicht, die fehlende Menge mit Wasser auffüllen.
  • die Puddingcreme über die Birnenstückchen in der Springform geben und anschließend die Springform in den vorgeheizten Backofen geben und 30 Minuten backen.
  • nach dem Backen den Kuchen für ein paar Minuten in der Form abkühlen lassen und dann den Springformrand entfernen. Den Kuchen mit Frischhaltefolie abdecken und komplett auskühlen lassen.
  • sobald der Kuchen ausgekühlt ist die Sahne mit Zucker und Sahnesteif steif schlagen und diese dann auf dem Kuchen verteilen. Mit etwas Karamellcreme verzieren.

Viel Spaß beim Nachbacken!!!

    Britta von Backmaedchen 1967

      Birnenkuchen

      2 Gedanken zu „Birnen-Karamell-Kuchen“

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      Recipe Rating




      Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.