Tres Leches – mexikanischer Milchkuchen

Tres Leches - mexikanischer Milchkuchen

Dieser mexikanische Milchkuchen – Tres Leches ist nicht nur lecker, sondern aus super einfach in der Zubereitung.

Diesen Monat reisen wir mit der kulinarischen Weltreise nach Mexiko und der Tres Leches ist dort eine traditionelle Süßspeise. Übersetzt bedeutet Tres Leches drei Milchsorten. Bei den Milchsorten handelt es sich um Sahne, gezuckerte Kondensmilch und Kondensmilch.

Was man mit den drei Milchsorten macht, das zeige ich Euch gleich bei der Zubereitung. Bei der kulinarischen Weltreise ist man ja nicht alleine unterwegs und deshalb gibt es natürlich weitere tolle Rezepte der Mitreisenden am Ende vom Beitrag.

Tres Leches - mexikanischer Milchkuchen

Zubereitung Tres Leches – mexikanischer Milchkuchen

Der Teig

Als erstes misch Ihr Mehl mit Backpulver und siebt es in eine Schüssel und stellt diese zur Seite. Als nächstes gebt Ihr weiche Butter mit Zucker, Vanillezucker und eine Prise Salz in die Schüssel der Küchenmaschine und rührt sie einige Minuten schön cremig, danach gebt Ihr Eier nach und nach hinzu und rührt sie ein.

Nun nehmt Ihr das gesiebte Mehl und hebt es mit einem Teigspatel unter die aufgeschlagene Ei-Masse bis Ihr einen glatten Teig habt. Den Teig verteilt Ihr anschließend gleichmäßig in eine gefettete rechteckige Backform 25 x 36 cm.

Das Backen

Nun gebt Ihr die Backform in den auf 180° C Ober-/Unterhitze aufgeheizten Backofen und backt den Kuchen 25-30 Minuten. Am Ende der Backzeit eine Stäbchenprobe machen und falls notwendig die Backzeit um ein paar Minuten verlängern. Nach dem Backen, lasst Ihr den Kuchenboden auskühlen.

Die Tres Leches Tränke

Jetzt gebt Ihr  Sahne, gezuckerte Kondensmilch, Kondensmilch und 1½ EL Rum in eine Schüssel und verrührt alles miteinander. Nun stecht Ihr in den Kuchenboden mit einem Holzstäbchen mehrere Löcher hinein und gebt einen großen Teil der Tränke über den Kuchenboden. Den Rest der Tränke deckt Ihr mit Frischhaltefolie ab und stellt sie für die spätere Verwendung in den Kühlschrank.

Den getränkten Kuchenboden deckt Ihr jetzt ebenfalls mit Frischhaltefolie ab und gebt ihn für mindestens 3 Stunden oder am besten bis zum nächsten Tag in den Kühlschrank. Ich habe meinen bis zum nächsten Tag in den Kühlschrank gestellt.

Den Tres Leche fertigstellen

Nach der Kühlzeit gebt Ihr die restliche Tränke über den Kuchenboden und lasst sie einziehen, dass dauert nur ein paar Minuten. Nun schlagt Ihr Sahne mit Vanillezucker steif und gebt sie auf den getränkten Kuchenboden und verteilt sie gleichmäßig. Jetzt ist der Tres Leches fertig, ich habe den Kuchen noch mit ein paar frischen Erdbeeren verziert, Ihr könnt aber auch Mandarinen oder Himbeeren nehmen oder die Sahne mit etwas Kakaopulver oder Zimt bestreuen. Etwas Karamellsoße über die Sahne passt auch sehr gut. Den Kuchen anschließend in Stücke schneiden und servieren.

Tres Leches - mexikanischer Milchkuchen

Wenn Ihr das Rezept ausprobiert habt und Ihr seid auch auf Instagram, dann markiert mich doch einfach mit @backmaedchen1967 oder nutzt den Hashtag #backmaedchen1967. Ich freue mich immer sehr darüber, so kann ich nämlich Eure nachgebackenen Werke sehen und wenn Ihr kein Rezept mehr verpassen wollt, dann meldet Euch doch beim Newsletter an, damit seid Ihr immer auf dem Laufenden.

Name

Tres Leches - mexikanischer Milchkuchen

Tres Leches - mexikanischer Milchkuchen

Hier kommt das Rezept Tres Leches – mexikanischer Milchkuchen zum ausdrucken…
Tres Leches - mexikanischer Milchkuchen

Tres Leches - mexikanischer Milchkuchen

Britta von Backmaedchen 1967
Tres Leches - Milchkuchen ist eine mexikanische traditionelle Süßspeise. Ein Kuchenboden aus Rührteig wird mit drei Sorten Milch das sind Sahne, gezuckerte Kondensmilch und Kondensmilch getränkt.
5 von 4 Bewertungen
Backzeit 30 Min.
Gericht Kuchen
Land & Region Mexiko

Equipment

  • 1 tiefes Blech 25 x 26 cm

Zutaten
  

FÜR DEN KUCHENTEIG

  • 125 g Butter weich
  • 200 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 5 g Vanillezucker
  • 6 Eier (M)
  • 300 g Weizenmehl Type 550
  • 8 g Backpulver

FÜR DIE MILCHTRÄNKE

  • 150 g gesüßte Kondensmilch
  • 150 g Kondensmilch 10% Fett
  • 150 g Sahne 30 % Fett
  • EL Rum

FÜR DIE SAHNEDECKE

  • 400 g Sahne 30 % Fett
  • 2 Päckchen Vanillezucker

OPTIONAL

  • Früchte zum Belegen
  • Zimt oder Kakaopulver zum Bestreuen

Anleitungen
 

  • Mehl mit Backpulver vermischen und in eine Schüssel sieben, anschließend zur Seite stellen.
  • den Backofen auf 180° C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Butter mit Zucker, Vanillezucker und eine Prise Salz in die Schüssel der Küchenmaschine geben und einige Minuten schön cremig rühren, danach die Eier nach und nach hinzugeben und verrühren.
  • das gesiebte Mehl mit einem Teigspatel unter die aufgeschlagene Ei-Masse heben bis man einen glatten Teig hat. Den Teig gleichmäßig in eine gefettete rechteckige Backform 25 x 36 cm verteilen.
  • die Backform in den vorgeheizten Backofen geben und den Kuchen 25 bis 30 Minuten backen, anschließend eine Stäbchenproben machen und gegebenenfalls die Backzeit verlängern.
  • nach dem Backen den Kuchenboden in der Form auskühlen lassen.
  • den erkalteten Kuchenboden mit einem Holzstäbchen mehrfach einstechen.
  • für die Tränke, die gezuckerte Kondensmilch, Kondensmilch, Sahne und Rum in eine Schüssel geben und gut verrühren, anschließend ⅔ davon über den Kuchenboden geben, die restliche Tränke mit Frischhaltefolie abdecken und in den Kühlschrank stellen.
  • den getränkten Kuchenboden ebenfalls mit Frischhaltefolie abdecken und für mindestens 3 Stunden oder bis zum nächsten Tag in den Kühlschrank stellen.
  • nach der Kühlzeit die restliche Milchtränke über den Kuchen geben.
  • die Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen und auf den getränkten Kuchenboden geben und gleichmäßig verteilen. Optional mit Früchten belegen oder mit Zimt oder Kakaopulver bestreuen. In Stücke schneiden und servieren.

Viel Spaß beim Nachbacken!!!

    Britta von Backmaedchen 1967

      Keyword Dessert, Kuchen, mexikanischer Kuchen, Mexiko, Milchkuchen, Tres Leche

      Hier gibt es die Rezept-Links der Mitreisenden.

      Sonja von fluffig & hart mit Enchilada Suizas
      Sonja von fluffig & hart mit Red Enchilada Sauce
      Silke von Rezepte-Silkeswelt mit Black Bean Burger
      Wilma von Pane-Bistecca mit Margarita! – Wer hat ihn erfunden?
      Wilma von Pane-Bistecca mit Schwarze Bohnen und Rindfleisch Tacos
      Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Hähnchen in Erdnuss-Mole
      Britta von Brittas Kochbuch mit Rückkehr nach Mexiko – Eine kleine Zusammenfassung
      Britta von Brittas Kochbuch mit Crema de Elote 2.0 – Maiscrèmesuppe mit Popcorn
      Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Mexikanischer grüner Reis
      Britta von Brittas Kochbuch mit Brochetas de Pollo vegano – vegane Hähnchenspieße
      Britta von Brittas Kochbuch mit Ensalada de Aguacate, Tomate y Elote – Avocado-Tomaten-Mais-Salat
      Wilma von Pane-Bistecca mit Huehnerfleisch Tacos mit Limetten Saure Sahne Sauce
      Simone von zimtkringel mit Mole de Querétaro
      Regina von bistroglobal mit Garnelencocktail auf mexikanische Art
      Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Chorizo mexicano casero und Sopa seca de fideos
      Wilma von Pane-Bistecca mit Chinesisch angehauchte Huehnerbrust Tacos
      Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Frittierte und gefüllte Pambacitos – Pambacitos fritos y rellenos
      Wilma von Pane-Bistecca mit Rindfleisch Tacos in Tomatensauce
      Ute von wiesengenuss mit TOMATILLO SALSA mit frischem Koriander und Thunfisch
      Sonja von fluffig & hart mit Churros aus dem Waffeleisen
      Ute von wiesengenuss mit Salsa verde mit rauchichen Pimientos, gelben Tomaten und Koriander
      Dirk von low-n-slow mit Pan de Maiz
      Jenny von Jenny is baking mit Baiserkuchen auf Mexikanisch: mostachón de fresas
      Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum mit Mexikanische Conchas
      Sylvia von Brotwein mit Maissuppe / Maiscremesuppe Rezept einfach & schnell
      Cornelia von SilverTravellers mit Quesadillas mit Guacamole – eine wirklich einfache Variante
      Sylvia von Brotwein mit Tomatensalsa Rezept als Salsa Roja & Pico de Gallo Dip
      Philippe von el Gusto mit Conchas Mexicanas
      Sonja von Cookie und Co mit Tres-leches-kuchen: Rezept für mexikanischen „Milchkuchen“

      Tres Leches - mexikanischer Milchkuchen

      33 Gedanken zu „Tres Leches – mexikanischer Milchkuchen“

        1. Gerade habe ich dieses tolle Rezept gespeichert. Verbleibt der Kuchen in der Form zum servieren?
          LG Christel Derwanz

      1. Endlich das Rezept!
        Wir haben schon ganz gespannt drauf gewartet.
        Soll ich Dir mal was verraten? Wir hätten beide drauf geschworen, dass zwischen Boden und Sahne noch eine dünne Schicht Erdbeermarmelade war. Witzig, oder?

      2. 5 stars
        Dein Tres leches Kuchen sieht richtig lecker aus. Ich finde es immer wieder faszinierend, was man mit (gezuckerter) Kondensmilch so alles anstellen kann.
        Liebe Grüße

      3. 5 stars
        So viele leckere Kuchen, da habe ich gar nicht mehr genug Erdbeeren im Garten, um die alle nachzubacken. Deiner sieht aber so verführerisch aus, da muss ich wohl nochmal Erdbeeren kaufen. 😀

        1. Hallo Philippe, du kannst auch anderes Obst nehmen das ist überhaupt kein Problem oder du lässt es einfach komplett weg. Der Kuchen schmeckt auf jeden Fall mit und ohne Obst sehr lecker.

          Liebe Grüße
          Britta

      4. 5 stars
        Auf den Fotos sieht der Kuchen echt köstlich aus – ich kann mir gar nicht so richtig die Konsistenz des Bodens vorstellen. Wenn er mit der Milch getränkt wird, ist er doch bestimmt ziemlich feucht? Ungefähr so wie bei Tiramisu?

        1. Ne so durchgeweicht wie bei Tiramisu ist das nicht, feucht ist das Stück Kuchen aber trotzdem. Die Konsistenz ist wirklich super und auf keinen Fall matschig ich kann den Kuchen nur wärmstens empfehlen.

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

      Rezept Bewertung




      Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

      %d Bloggern gefällt das: