Saftiger Orangenkuchen

rührkuchen kastenkuchen gugelhupf

Das nächste Blog-Event steht an und bei solchen Events bin ich ja immer gerne dabei, denn es macht unglaublich viel Spaß. Werbung/Verlinkung zu anderen Blogs

Diesmal dreht sich alles beim Blog-Event CLX von Zorra 1x UMRÜHREN BITTE aka KOCHTOPF um Zitrusfrüchte. Ein wirklich tolles und fruchtiges Thema hat sich die liebe Zorra ausgesucht.

'Blog-Event Ich liebe Zitrusfrüchte ob Orangen, Zitronen, Mandarinen usw. gerne trinke ich frisch gepressten Orangensaft, den könnte ich echt Literweise trinken und dieses mal habe ich ein bisschen vom frisch gepressten Orangensaft für diesen saftigen Orangenkuchen verwendet.
Die Zubereitung vom Rührteig ist einfach und simpel, zuerst wird die Butter mit Zucker cremig gerührt, danach werden die Eier einzeln zugegeben und verrührt. Mehl, Backpulver und Abrieb einer Bio-Orange vermischen und nach und nach mit frisch gepressten Orangensaft zur bereits gerührten Masse geben und verrühren und schon ist der Rührteig fertig. Den Teig nun in eine gefettete und mit Paniermehl ausgestreute Kastenform 25×11 cm geben.

rührkuchen gugelhupf kastenkuchen

Der Orangenkuchen wird nun im vorgeheizten Backofen 50-60 Minuten gebacken, am besten einmal eine Stäbchenprobe machen bevor man ihn aus dem Backofen nimmt, denn jeder Backofen backt anders. Den Orangenkuchen nun in der Form etwas auskühlen lassen (bis er nur noch lauwarm ist) und dann aus der Form lösen. Den Kuchen mit einem Holzstäbchen ein paar mal einstechen und mit etwas Orangensaft beträufeln, jetzt fehlt nur noch die Glasur, dafür Puderzucker mit etwas Orangensaft anrühren und die Glasur über dem Kuchen verteilen.

Rührkuchen Kastenkuchen Gugelhupf

Sobald die Puderzuckerglasur fest ist in Stücke schneiden und genießen, wir haben den saftigen Orangenkuchen gemütlich beim Sonntagskaffee genossen.

rührkuchen kastenkuchen gugelhupf

Hier kommt das Rezept…

Saftiger Orangenkuchen

Keyword: Kastenkuchen, Orangenkuchen, Rührkuchen
Autor: Britta von Backmaedchen 1967

Zutaten

  • 200 g weiche Butter
  • 150 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 250 g Mehl Type 550
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • Abrieb einer Bio-Orange
  • Saft einer Bio-Orange (ca. 120 ml)

ZUM BETRÄUFELN

  • 2-3 EL frisch gepresster Orangensaft

FÜR DIE PUDERZUCKERGLASUR

  • 150 g Puderzucker
  • 1-2 EL Orangensaft (evtl. auch etwas mehr)
  • etwas Abrieb einer Bio-Orange kann auch weggelassen werden

Anleitungen

  • Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Butter und Zucker schaumig rühren, dann nach und nach die Eier unterrühren.
  • Mehl, Backpulver, Salz und Abrieb der Orange vermischen ( etwas Abrieb verwahren zum verzieren, wenn man das nicht möchte dann einfach alles zum Teig geben) und mit dem Saft der Orange nach und nach zur angerührten Masse geben und kurz verrühren.
  • eine Kastenform 25cm fetten und mit etwas Paniermehl oder Mehl ausstreuen, den Teig hineingeben und in den vorgeheizten Backofen 50-60 Minuten backen. Stäbchenprobe machen und evtl. die Backzeit verlängern, wenn der Kuchen zu dunkel wird mit Alufolie abdecken und zu Ende backen ( bei mir war das nach ca. 35 Minuten)
  • den Kuchen etwas abkühlen lassen (bis er lauwarm ist) und dann aus der Form lösen, anschließend mit einem Holzstäbchen oder Gabel ein paar mal einstechen und etwas Orangensaft drüber träufeln.
  • für die Glasur den Orangensaft mit dem Puderzucker verrühren so das der Guss dickflüssig ist und über den lauwarmen Kuchen geben, etwas Abrieb der Bio-Orange drüber geben und die Glasur fest werden lassen, danach genießen.

Viel Spaß beim Nachbacken!!!

    Britta von Backmaedchen 1967

      rührkuchen kastenkuchen gugelhupf

       

       

       

       

       

       

      2 Gedanken zu „Saftiger Orangenkuchen“

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      Recipe Rating




      Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.