Haselnuss-Spritzgebäck

Haselnuss-Spritzgebäck

Jetzt wird es so langsam Zeit, dass es auch ein Haselnuss-Spritzgebäck Rezept hier im Blog gibt.

Eigentlich wollte ich schon letztes Jahr für Euch dieses Rezept hier einstellen, doch irgendwie sind es dann doch andere Weihnachtsrezepte geworden. Nun gut, dieses Jahr ist es soweit und jetzt kommt nach dem klassischen Omas Spritzgebäck Rezept, was übrigens hier schon seit Jahren in der Weihnachtszeit zu den meist aufgerufenen Rezepten gehört, dass mit Haselnuss dazu.

Ich sage Euch, dass Haselnuss-Spritzgebäck ist genauso lecker wie das klassische Spritzgebäck. Probiert beide Rezepte doch mal aus und überzeugt Euch selber.

Haselnuss-Spritzgebäck

Zubereitung Haselnuss-Spritzgebäck

Als erstes gebt Ihr alle Zutaten in die Schüssel der Küchenmaschine und verknetet alles grob miteinander, anschließend mit den Händen noch mal nacharbeiten. Alle Zutaten sollten sich im Ende gut verbunden haben. (Der Teig ist weich)

Nun wickelt Ihr den Teig in Frischhaltefolie und legt ihn für 2 Stunden in den Kühlschrank. Nach der Kühlzeit dreht Ihr den Teig Stück für Stück durch einen Fleischwolf mit passendem Spritzgebäckschablonen. Wenn Ihr eine Küchenmaschine mit Spritzgebäckaufsatz habt, dann könnt Ihr natürlich die nehmen, ich mache das auch so. Das Haselnuss-Spritzgebäck auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Das Backen

Nun gebt Ihr das Backblech in den auf 180 °C Heißluft vorgeheizten Backofen und backt das Haselnuss-Spritzgebäck je nach Backofen 10-12 Minuten. Am besten backt Ihr hier auf Sichtkontakt.

Sobald das Spritzgebäck ausgekühlt ist, könnt Ihr es noch mit Schokolade verzieren, ganz wie Ihr es am liebsten mögt.

Ihr habt Lust auf mehr Plätzchenrezepte für Weihnachten dann schaut doch mal hier…

Mein 10 liebsten Plätzchenrezepte zu Weihnachten

Über die Suchfunktion oder im Rezept-Index findet Ihr noch weitere leckere Rezepte für Weihachten.

Haselnuss-Spritzgebäck

Wenn Ihr das Rezept von mir ausprobiert habt und Ihr seid auch auf Instagram, dann markiert mich doch einfach mit @backmaedchen1967 oder nutzt den Hashtag #backmaedchen1967. Ich freue mich immer sehr darüber, so kann ich nämlich Eure nachgebackenen Werke sehen und wenn Ihr kein Rezept mehr verpassen wollt, dann meldet Euch doch beim Newsletter an, damit seid Ihr immer auf dem Laufenden.

Name

Haselnuss-Spritzgebäck

Hier kommt das Rezept vom Haselnuss-Spritzgebäck zum ausdrucken…
Haselnuss-Spritzgebäck

Haselnuss-Spritzgebäck

Britta von Backmaedchen 1967
Haselnuss-Spritzgebäck sollte auf keinem Plätzchenteller zu Weihnachten fehlen. Das Rezept ist für den Fleischwolf und super easy in der Zubereitung.
Backzeit pro Blech ca. 10 Minuten
Gericht Weihnachtsgebäck
Küche Deutschland
Portionen 5 Backbleche

Zutaten
  

FÜR DEN TEIG

  • 350 g Weizenmehl Type 405 oder 550
  • 200 g Haselnüsse gerieben
  • 10 g Backpulver
  • 200 g Butter
  • 220 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier (M)

WEITERE ZUTATEN

  • Kuchenglasur oder Kuvertüre zum verzieren

Anleitungen
 

  • alle Zutaten in die Schüssel der Küchenmaschine geben und grob verkneten.
  • mit der Hand kurz nachkneten, alle Zutaten sollten sich im Ende gut verbunden haben. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für 2 Stunden in den Kühlschrank legen.
  • nach der Kühlzeit den Teig durch den Fleischwolf mit passenden Schablonen drehen und das Spritzgebäck auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Wenn man eine Küchenmaschine mit passenden Aufsatz hat, kann man auch diese nehmen.
  • den Backofen auf 180° C Heißluft vorheizen.
  • das Spritzgebäck 10-12 Minuten am besten unter Sichtkontakt backen.
  • das Spritzgebäck nach dem Auskühlen mit Schokolade verzieren.

Viel Spaß beim Nachbacken!!!

    Britta von Backmaedchen 1967

      Keyword Kekse, Omas Spritzgebäck, Spritzgebäck, Weihnachten, Weihnachtsgebäck, Weihnachtsplätzchen
      Dir gefällt das Rezept, dann gib dem Rezept eine *Sterne*-Bewertung.Markiere mich gerne auf Instagram: @backmaedchen 1967 oder mit dem Hashtag #backmaedchen1967

      Haselnuss-Spritzgebäck

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

      KLICK AUF DIE STERNE FÜR DIE REZEPT BEWERTUNG




      Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

      Newsletter Backmaedchen 1967

      Gib deine E-Mail Adresse an, um den Newsletter zu abonnieren. So verpasst du keine neuen Beiträge.

      Ohne Anmeldung weiterlesen