Grittibänz, Stutenkerl oder Weckmann

Stutenkerl Weckmann

Darf ich vorstellen Grittibänze  Kalle, Luis, Henri und Leopold. Geburtsort meine Küche.

Direkt zum Rezept

 
(Werbung/Verlinkung zu Blogs/Markennennung)

Es war wieder Synchronbacken, ich liebe dieses Blog-Event, es macht einfach unglaublich viel Spaß. Diesen Monat haben die beiden Organisatorinnen vom Synchronbacken Zorra von 1x UMRÜHREN BITTE aka KOCHTOPF und Sandra von From-Snuggs-Kitchen Grittibänze nach dem Rezept von Besonders Gut ausgesucht. Bei uns würde man Stutenkerl sagen, manche kennen ihn auch als Weckmann. Hier könnt Ihr noch einiges mehr über diesen leckeren Hefeteigmann erfahren.

Stutenkerl, Weckmann

Mir hat das Synchronbacken diesmal unglaublich viel Spaß gemacht. Es sind ganz tolle und verschiedene Grittibänze dabei rausgekommen. Ihr wisst ja, beim Synchronbacken sind immer viele Mitbäcker dabei, diese verlinke ich Euch am Ende vom Beitrag. Kommen wir aber mal jetzt zum Rezept.

Der Anfang ist erst einmal ganz unspektakulär, denn als erstes wird ein Vorteig angesetzt. Dieser bleibt für 2 Stunden bei Raumtemperatur stehen und kommt anschließend bis zum nächsten Tag in den Kühlschrank.

Stutenkerl, Weckmann

Am nächsten Tag holt man 1 Stunde vor der Herstellung vom Hauptteig den Vorteig aus dem Kühlschrank und lässt ihn 1 Stunde bei Raumtemperatur akklimatisieren. Man gibt nun alle Zutaten für den Hauptteig außer die Butter in die Schüssel der Küchenmaschine und lässt den Teig damit 8-10 Minuten auf niedriger Stufe kneten. Bevor die Butter dazu kommt, nehmt 50 g vom Teig ab, den braucht Ihr zum verzieren, wenn Ihr die Grittibänze zweifarbig machen wollt. Zum Schluss wird die Butter zugegeben und weitere 5-8  Minuten geknetet. Der Teig muss nun danach für 45 Minuten abgedeckt ruhen. Die 50 g Teig verknetet Ihr mit etwas Kakaopulver und Butter und lasst diesen ebenfalls 45 Minuten ruhen.

Nach der Ruhezeit geht es los mit der Herstellung der Grittibänze. Wenn Ihr keine zweifarbigen Grittibänze macht, müsst Ihr jetzt hier etwas vom Teig abstechen für die Verzierung und zur Seite stellen, danach wird der Teig in 4 gleich große Stücke geteilt. Jedes Teigstück wird erst zu einer Kugel eingeschlagen und dann zu einer länglichen Teigtasche geformt. An den Bilder könnt Ihr das schön erkennen. Die Teigtaschen lasst Ihr danach für 10 Minuten abgedeckt ruhen. Nun nehmt Ihr ein längliches Teigstück und rollt es ein paar Mal auf der Arbeitsfläche hin und her, dabei ist die linke Hand hochkant im Teig und geht mit leichtem Druck bei der Rollbewegung mit. Die Rollbewegung führt Ihr mit der rechten Hand aus, so entsteht der Kopf. Am Fußende sollten die Teiglinge etwas spitz zulaufen.

Stutenkerl, Weckmann

Ihr habt jetzt den Körper geformt und lasst diesen für weitere 10 Minuten abgedeckt ruhen. Leider habe ich jetzt keinen weiteren Bilder mehr wie ich die Grittibänze für die Arme und Beine eingeschnitten habe und wie sie fertig vorm Backen aussahen, dass habe ich schlicht weg vergessen. Bei uns war am Sonntag ziemlich viel Trubel. Ich habe aber ein Bild wo ich Euch angezeichnet habe, wo Ihr einschneiden müsst.

Stutenkerl, Weckmann

Nach dem Einschneiden bringt Ihr die Arme und Beine in Form. Mit dem Teig/Schokoteig den Ihr vorher zur Seite gestellt habt verziert Ihr jetzt die Grittibänze. Ihr könnt sie mit Mützen, Schals und ein Gürtel verzieren, ganz wie Ihr wollt. Für die Augen habe ich jeweils eine halbe Rosine genommen. Sobald Ihr mit dem verzieren fertig seit, legt Ihr die Grittibänze auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech, ich habe hier meinen gefetteten Zauberstein Plus von Pampered Chef® genommen. Die Grittibänze werden jetzt mit einem Eimilchgemisch eingestrichen. Jetzt müssen Sie nochmal für 45 Minuten abgedeckt ruhen.

Bevor die Grittibänze in den vorgeheizten Backofen kommen, werden sie nochmal mit dem Eimilchgemisch eingestrichen, anschließend werden sie ohne Dampf 18-22 Minuten je nach Backofen gebacken.

Stutenkerl, Weckmann

Der Teig der Grittibänze war super soft und ließ sich wirklich gut verarbeiten, herausgekommen sind tolle fluffige und leckere Grittibänze. Leider haben Kalle, Luis, Henri und Leopold nur ein kurzes Leben gehabt. Die Kerlchen waren einfach zu lecker.

 

 

Stutenkerl, Weckmann

Stutenkerl, Weckmann

 

Hier kommt das Rezept zum ausdrucken…
Stutenkerl, Weckmann
Rezept drucken
5 von 8 Bewertungen

Grittibänz, Stutenkerl oder Weckmann

Keyword: Grittibänz, Stutenkerl, Weckmann
Portionen: 4 Stück
Autor: Britta von Backmaedchen 1967

Zutaten

FÜR DEN VORTEIG

  • 100 g Milch, zimmerwarm
  • 1 g frische Hefe
  • 100 g Weizenmehl Type 550

FÜR DEN HELLEN TEIG

  • Vorteig, akklimatisiert
  • 180 g Milch, zimmerwarm
  • 8 g frische Hefe
  • 40 g Zucker
  • 400 g Weizenmehl Type 550
  • 10 g Salz
  • 72 g Butter, kalt

FÜR DEN BRAUNEN TEIG

  • 50 g heller Teig (vor der Butterzugabe)
  • 8 g Butter
  • 3 g Backkakao

FÜR DIE EISTREICHE

  • 1 Ei
  • 1 EL Milch

FÜR DIE AUGEN

  • 8 Rosinenhälften

Anleitungen

  • am Vortag die zimmerwarme Milch und die Hefe in eine Schüssel geben und verrühren. Das Mehl zugeben und zu einem Teig rühren. Den Vorteig abgedeckt für 2 Stunden bei Zimmertemperatur (21-23°C) anspringen lassen, damit die Hefe in Fahrt kommt. Den Vorteig anschließend bis zum nächsten Tag ( bis zu 24 Stunden) in den Kühlschrank stellen, in dieser Zeit sollte sich der Vorteig verdoppeln.
  • am Backtag den Vorteig 1 Stunde vor der Teigzubereitung aus dem Kühlschrank nehmen und akklimatisieren lassen.
  • für den Hauptteig den Vorteig und alle Zutaten in angegebener Reihenfolge bis auf die Butter in die Schüssel der Küchenmaschine geben und 8-10 Minuten auf niedriger Stufe kneten. Der Teig ist recht trocken, keine Sorge das ist normal.
  • wer die Grittinbänze zweifarbig machen möchte, nimmt jetzt 50 g vom Teig ab und stellt ihn zur Seite.
  • der Teig wird nun weitere 5-8 Minuten auf hoher Stufe geknetet, dabei wird die Butter stückchenweise zum Teig gegeben. Der Teig ist nach dem Kneten schön elastisch. Den Teig nun für 45 Minuten abgedeckt bei Zimmertemperatur ruhen lassen.
  • für den braunen Teig die 50 g Teig mit der Butter und dem Backkakao verkneten und danach abgedeckt 45 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen.
  • in der Zwischenzeit die Eistreiche herstellen, dafür das Ei durch ein kleines Sieb streichen und mit der Milch verrühren.
  • nun werden die Grittibänze geformt, den Teig dafür auf eine unbemehlte Arbeitsfläche geben. Wer die Grittibänze nicht zweifarbig macht nimmt jetzt etwas Teig für das verzieren der Grittibänze ab.
  • der Teig wird nun in 4 gleich schwere Stücke geteilt. Jedes Teigstück wird nun zu einer Kugel eingeschlagen und dann zu einer länglichen Teigtasche geformt. Die Teigtaschen danach für 10 Minuten abgedeckt ruhen lassen.
  • nun nehmt Ihr ein längliches Teigstück und rollt es ein paar Mal auf der Arbeitsfläche hin und her, dabei ist die linke Hand hochkant im Teig und geht mit leichtem Druck bei der Rollbewegung mit. Die Rollbewegung führt Ihr mit der rechten Hand aus, so entsteht der Kopf. Am Fußende sollten die Teiglinge etwas spitz zulaufen. Die geformten Teigkörper nochmals abgedeckt 10 Minuten ruhen lassen.
  • mit dem braunen Teig, formt Ihr jetzt Mützchen, Schal, Gürtel usw.
  • nun werde die Schnitte für die Arme und Beine vorgenommen und danach können die Grittibänze verziert werden.
  • nach dem verzieren die Grittibänze auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech oder wie ich auf den Zauberstein Plus von Pampered Chef® legen und mit der Eistreiche einpinseln, danach abgedeckt 45 Minuten ruhen lassen.
  • den Backofen auf 190-200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • die Grittibänze noch einmal mit der Eistreiche einpinseln und dann im vorgeheizten Backofen 18-22 Minuten je nach Backofen backen.
  • nach dem Backen die Kerlchen auf einem Gitter abkühlen lassen.

Viel Spaß beim Nachbacken!!!

    Britta von Backmaedchen 1967

      Hier gibt es die Grittibänze der Mitbäcker…

      zorra von 1x umrühren bitte aka kochtopf

      Sandra von from snuggs kitchen

      Geri von Lecker mit Geri

      Volker von volkermampft

      Simone von zimtkringel

      Tina von Küchenmomente

      Karin von Food for Angels and Devils

      Bettina von homemade & baked

      Ingrid von auchwas

      Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum

      Tamara von Cakes, Cookies and more

      Ilka von Was machst du eigentlich so?!

      Journalistisch hat uns Thomas zum Thema Grittibänz begleitet, hier gibt es den Beitrag dazu…

      Thomas von esregionews

      Stutenkerl, Weckmann

      17 Gedanken zu „Grittibänz, Stutenkerl oder Weckmann“

      1. 5 stars

        5 stars
        Liebe Britta,
        deine Grittibänze sind so so schön geworden. Und dann noch die Namen dazu. Aber ich weiß nicht, ob ich es dann noch übers Herz bringen würde, sie zu essen. Wenn Henri einen da so lieb anschaut…
        Liebe Grüße

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      Recipe Rating




      Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.