Brownie-Käsekuchen Gugelhupf

Brownie-Käsekuchen Gugelhupf

Ihr liebt Brownies und Käsekuchen, dann backt doch mal beides zusammen als Brownie-Käsekuchen Gugelhupf.

Weil das Weihnachtsfest quasi vor der Tür steht, habe ich mich für eine weihnachtliche Variante entschieden und dem Kuchen einfach etwas Lebkuchengewürz zur Glasur gegeben. Das Gewürz kann man auch einfach  weglassen, so kann man ihn auch noch nach Weihnachten backen und genießen.

Der Brownie-Käsekuchen Gugelhupf ist auch mein Beitrag für Koch mein Rezept Foodblogs neu entdeckt . Den Kuchen habe ich bei evchenkocht entdeckt, dass ist mein zugeloster Tauschblog in der Runde 13. Mehr über meinen Tauschblog findet Ihr weiter unten, kommen wir erst zur Zubereitung vom Kuchen.

Brownie-Käsekuchen Gugelhupf

Zubereitung Brownie-Käsekuchen Gugelhupf

Der Brownie-Teig

Als erstes vermischt Ihr Mehl, Backpulver und Kakaopulver und stellt es zur Seite. Nun schmelzt Ihr Schokolade über dem Wasserbad und stellt diese ebenfalls zur Seite. Jetzt gebt Ihr weiche Butter und braunen Zucker in die Schüssel der Küchenmaschine und schlagt sie cremig auf, anschließend gebt Ihr unter rühren nacheinander Eier hinzu, dann gebt Ihr das Mehlgemisch und die geschmolzene Schokolade hinzu und hebt es unter.

Die Käsekuchenfüllung

Für die Füllung gebt Ihr Eier, Zucker und etwas Vanilleextrakt in eine Schüssel und verrührt es gut mit einem Schneebesen. Nun gebt Ihr Speisequark hinzu und verrührt es ebenfalls mit dem Schneebesen. Zum Schluss siebt Ihr noch etwas Speisestärke über die Masse und rührt sie ein.

Anleitungsbilder gibt es diesmal keine, die habe ich tatsächlich vergessen zu machen, aber ich denke der Text ist verständlich wie es gemacht werden muss.

Jetzt nehmt Ihr die Gugelhupfform, fettet sie gut ein und bemehlt sie, dass überschüssige Mehl anschließend aus der Form klopfen. Nun gebt Ihr gleichmäßig die Hälfte vom Brownieteig in die Gugelhupfform, danach gebt Ihr die Käsekuchenmasse in die Form. Zum Schluss gebt Ihr die restliche Browniemasse über die Käsekuchenmasse.

Das Backen

Jetzt gebt Ihr die Gugelhupfform in den vorgeheizten Backofen und backt den Brownie-Käsekuchen bei 180 °C Ober-/Unterhitze 45-50 Minuten. Nach der Backzeit öffnet Ihr die Backofentür einen Spalt breit und lasst den Kuchen im ausgeschalteten Backofen 15 Minuten abkühlen, danach holt Ihr ihn aus dem Backofen und lasst ihn abkühlen bis er lauwarm ist, anschließend stürzt Ihr den Kuchen vorsichtig aus der Form.

Die Glasur

Ihr könnt den Brownie-Käsekuchen Gugelhupf nun mit eine Schokoglasur verzieren, wie Eva das in ihrem Rezept gemacht hat, die Zutatenmengen schreibe ich Euch in die Rezeptkarte. Ich habe eine Zucker-Goldglasur genommen, die ich noch im Schrank gehabt habe. Der Glasur habe ich etwas Lebkuchengewürz zugegeben, dass Gewürz könnt Ihr auch in geschmolzene Schokolade geben, die Ihr über den Kuchen geben wollt. Sobald die Glasur fest ist, ist der Kuchen verzehrbereit.

Brownie-Käsekuchen GugelhupfWenn Ihr das Rezept ausprobiert habt und Ihr seid auch auf Instagram, dann markiert mich doch einfach mit @backmaedchen1967 oder nutzt den Hashtag #backmaedchen1967. Ich freue mich immer sehr darüber, so kann ich nämlich Eure nachgebackenen Werke sehen. Natürlich freue ich mich auch sehr über Eure Kommentare hier im Blog und wenn Ihr kein Rezept mehr verpassen wollt, dann meldet Euch doch beim Newsletter an, damit seid Ihr immer auf dem Laufenden.

Name

 

Mein Tauschblog Runde 13 – evchenkocht

Bevor jetzt gleich die Rezeptkarte zum ausdrucken kommt, möchte ich hier Euch noch meinen Tauschblog evchenkocht etwas näher vorstellen.

Eva bloggt seit Sommer 2015. Sie schreibt über leckere Rezepte aus ihrem Kochtopf,  kulinarische Highlights und regionale Tipps zum Thema Essen und Wein und manchmal verrät sie auch Familienrezepte. Ihr Foodblog ist ihr persönliches Kochbuch.

Bei Eva findet Ihr herzhafte Gerichte, Süßes, Saisonal, easy-peasy
Rezepte und noch einiges mehr. Schaut gerne bei Eva rein und entdeckt ihren Blog.

Brownie-Käsekuchen Gugelhupf

Brownie-Käsekuchen Gugelhupf

Hier kommt das Rezept Brownie-Käsekuchen Gugelhupf zum ausdrucken…
Brownie-Käsekuchen Gugelhupf

Brownie-Käsekuchen Gugelhupf

Britta von Backmaedchen 1967
Brownie trifft auf Käsekuchen und ergibt zusammen einen Brownie-Käsekuchen Gugelhupf. Schokoladig und schön cremig.
Backzeit ca. 50 Min.
Gericht Kuchen
Land & Region Deutschland

Equipment

  • 1 Gugelhupfform Ø 20 cm

Zutaten
  

FÜR DEN BROWNIE-TEIG

  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 200 g Weizenmehl Type 550
  • 8 g Backpulver
  • 75 g Kakaopulver
  • 200 g Butter weich
  • 150 g brauner Zucker
  • 4 Eier

FÜR DIE KÄSEKUCHENFÜLLUNG

  • 100 g Zucker
  • 2 Eier
  • 1 TL Vanilleextrakt/optional
  • 500 g Magerquark
  • 50 g Speisestärke

FÜR DEN SCHOKOLADENGUSS

  • 150 g Vollmilchschokolade
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • ½ TL Lebkuchengewürz/optional

Anleitungen
 

  • Mehl, Backpulver und Kakaopulver vermischen und sieben, anschließend zur Seite stellen.
  • die Schokolade über dem Wasserbad schmelzen und zur Seite stellen.
  • die Gugelhupfform gut einfetten und bemehlen, dass überschüssige Mehl ausklopfen.
  • den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • weiche Butter und braunen Zucker in die Schüssel der Küchenmaschine geben und cremig aufschlagen, anschließend unter rühren nacheinander die Eier hinzugeben, danach das Mehlgemisch und die geschmolzene Schokolade hinzugeben und unterheben.
  • für die Füllung die Eier, Zucker und das Vanilleextrakt in eine Schüssel geben und gut mit einem Schneebesen verrühren. Den Speisequark hinzugeben und ebenfalls mit dem Schneebesen verrühren. Die Speisestärke über die Masse sieben und einrühren.
  • die Hälfte vom Brownieteig in die gefettete und ausgemehlte Gugelhupfform geben, anschließend die Käsekuchenmasse in die Form geben. Zum Schluss die andere Hälfte der Browniemasse über die Käsekuchenmasse geben.
  • die Gugelhupfform in den vorgeheizten Backofen geben und den Brownie-Käsekuchen 45-50 Minuten backen. Nach dem Backen die Backofentür einen Spalt breit öffnen und den Kuchen 15 Minuten im ausgeschalteten Backofen stehen lassen.
  • den Kuchen aus dem Backofen nehmen und in der Form abkühlen lassen bis er lauwarm ist, anschließend vorsichtig aus der Form stürzen.
  • die Vollmilchschokolade grob hacken und die Hälfte davon über dem Wasserbad schmelzen, anschließend vom Herd nehmen und die übrige Schokolade und das Öl zugeben und verrühren bis die zugegebene Schokolade sich aufgelöst hat. Optional das Lebkuchengewürz einrühren. Die geschmolzene Schokolade nun gleichmäßig über den Brownie-Käsekuchen Gugelhupf geben und den Schokoguss fest werden lassen.

Viel Spaß beim Nachbacken!!!

    Britta von Backmaedchen 1967

      Keyword backen, Brownie, Gugelhupf, Käsekuchen, Kuchen

      Ein Gedanke zu „Brownie-Käsekuchen Gugelhupf“

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

      Rezept Bewertung




      Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

      %d Bloggern gefällt das: