Krustenbrot-Topfbrot

Brotrezept

Habt Ihr Lust auf ein würziges Brot, wie wäre es dann mit einem Krustenbrot im Topf gebacken.

(Werbung/Produktnennung/Verlinkung)

Im Topf gebackene Brote mögen wir besonders gerne. Bei diesem Brot habe ich mein Mehl wieder mit der Mockmill 100* selber gemahlen, wer keine Getreidemühle hat kann natürlich auch gekauftes Mehl nehmen diese Sorten gebe ich Euch im Rezept an. Für mich ist es das erste Mal, dass ich ein Brot mit nur selbst gemahlenem Mehl gebacken habe. Ich muss sagen uns hat es richtig lecker geschmeckt.

Topfbrot

Für das Brot habe ich die Mehle und restlichen Zutaten in eine Schüssel gegeben und kurz mit der Küchenmaschine zu einem Teig geknetet. Für dieses Brot habe ich etwas von meinem milden Lievito Madre genommen. Ihr könnt diesen auch durch einen anderen Sauerteig ersetzen. Den Teig habe ich abgedeckt 45 Minuten gehen lassen, anschließend auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche gegeben und noch einmal kurz geknetet und zu einer Kugel geformt.

Die Teigkugel habe ich mit der glatten Seite nach oben in das Gärkörbchen gelegt. Den Teig 30 Minuten abgedeckt ruhen lassen, anschließend die Teigkugel umgedreht in den Topf gegeben. Hier braucht man das Brot nicht mehr einschneiden. Das Brot mit etwas Wasser besprühen und mit Mehl bestäuben.

Topfbrot

Ich habe das Brot im kleinen Zaubermeister von Pampered Chef® gebacken, in dem kann man aber nicht nur Brot super backen. Den kleinen Zaubermeister nehme ich auch für Aufläufe und vieles mehr.

Topfbrot

Das Brot habe ich in den nicht vorgeheizten Backofen gegeben und 45 Minuten mit Deckel gebacken. Den Deckel habe ich anschließend abgenommen und das Brot mit reduzierter Temperatur weitere 10 Minuten gebacken. Heraus kommt ein Brot was schön saftig ist und eine tolle Kruste hat.

Topfbrot

Topfbrot

 

Hier kommt das Rezept zum ausdrucken…

Krustenbrot-Topfbrot

Keyword: Krustenbrot, Lievito Madre, Mehl selber mahlen, Topfenbrot
Autor: Britta von Backmaedchen 1967

Zutaten

  • 240 g Weizenvollkornmehl
  • 180 g Roggenvollkornmehl
  • 20 g Weizenschrot
  • 4 g Backmalz
  • 8 g Salz
  • 1 g Brotgewürz kann auch weggelassen werden
  • 8 g Sonnenblumen oder Rapsöl
  • 50 g Lievito Madre aufgefrischt oder einen anderen Sauerteig
  • 9 g Hefe
  • 290 ml lauwarmes Wasser

Anleitungen

  • Hefe im lauwarmen Wasser auflösen.
  • alle restlichen Zutaten für den Teig in die Schüssel der Küchenmaschine geben, anschließend die aufgelöste Hefe zugeben und einen Teig kneten.
  • den Teig abgedeckt in den Gärautomat stellen und 45 Minuten bei 28-30°C gehen lassen, wer keinen Gärautomat hat kann den Teig in den Backofen bei eingeschalteter Backofenlampe stellen, die Lampe erzeugt Wärme und der Teig geht auch wunderbar damit auf.
  • den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und kurz durchkneten, dann zu einer Kugel formen und mit der glatten Oberfläche in ein Gärkörbchen geben. Den Teig abgedeckt 30 Minuten ruhen lassen.
  • die Teigkugel nun mit der glatten Seite nach unten in einen leicht eingefetteten und bemehlten Topf geben.
  • das Brot mit Wasser besprühen und leicht bemehlen.
  • den Deckel auf den Topf geben und das Brot in den NICHT vorgeheizten Backofen geben.
  • den Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze stellen und das Brot 45 Minuten mit Deckel backen, anschließend den Deckel entfernen und die Temperatur auf 200°C reduzieren und das Brot ohne Deckel 10 Minuten zu Ende backen.
  • das Brot nach dem Backen aus dem Topf nehmen und auf einem Gitter abkühlen lassen.

Viel Spaß beim Nachbacken!!!

    Britta von Backmaedchen 1967

      Topfbrot

      Die mit Sternchen(*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate -Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. 

      7 Gedanken zu „Krustenbrot-Topfbrot“

      1. Das sieht richtig toll aus!
        Ich werde mich doch mal ranwagen, nachdem mein letztes Brot so glorreich gescheitert ist.

        Als es im Frühjahr 2020 kein Mehl mehr zu kaufen gab, habe ich meine uralte Getreidemühle wieder rausgekramt.

        LG Britta

        1. Dankeschön Britta, dass bekommst du auch so hin und falls du Hilfe brauchst sag Bescheid, oder Sauerteig oder Lievito Madre dann kann ich dir was geben. Was hast du denn für eine Getreidemühle??? Ich mahle zur Zeit sehr gerne Mehl.

          LG aus der Nachbarschaft

          1. Danke für das Angebot.
            Meine Lievito Madre steht gerade zum Auffrischen in der Gärbox (eines meiner Geburtstagsgeschenke), danach sehe ich weiter.

            Meine Getreidemühle ist von Clou und schon mindestens so alt wie ich verheiratet bin, also ca. 22 Jahre.

            Ein morgendlicher Gruß.

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      Recipe Rating




      Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.