Apfel-Pudding-Schnecken

Apfel-Pudding-Schnecken

Apfel-Pudding-SchneckenDiese Apfel-Pudding-Schnecken sind schön saftig, fruchtig, lecker und einfach in der Zubereitung

Beitrag enthält Werbung

Rezepte mit Äpfeln kann man doch nie genug haben oder?…deshalb gibt es hier gleich nach dem Apfel-Bienenstich noch ein weiteres Rezept für das tolle Blog-Event CCVI Süße & herzhafte Rezepte mit Südtiroler Apfel g.g.A. von Zorra.

Blog-Event CCVI – Süße & herzhafte Rezepte mit Südtiroler Apfel g.g.A. (Einsendeschluss 15. April 2024)

Da die Südtiroler Apfel g.g.A. mir für das Blog-Event gleich eine ganze Kiste toller Südtiroler Äpfel der Sorte Braeburn zur Verfügung gestellt hat, waren also noch genügend leckere Äpfel für diese Apfel-Pudding-Schnecken da. Wenn Ihr mehr über die Südtiroler Äpfel erfahren wollt, dann schaut doch gerne mal im Beitrag vom Apfel-Bienenstich oder auf der Webseite von Südtiroler Apfel g.g.A. nach, dort findet Ihr viel Wissenswertes über die leckeren Äpfel.

Apfel-Pudding-Schnecken

Zubereitung Apfel-Pudding-Schnecken

Teig mit Übernachtgare

Als erstes gebt Ihr am Vorabend alle Zutaten für den Teig in die Schüssel der Küchenmaschine und knetet 12 Minuten auf langsamer Stufe. Nach dem Kneten gebt Ihr den Teig in eine Schüssel mit Deckel und lasst ihn für 2 Stunden bei Raumtemperatur stehen, anschließend stellt Ihr die Schüssel in den Kühlschrank.

Am Backtag

Am Backtag nehmt Ihr den Teig aus den Kühlschrank und lasst ihn 2 Stunden bei Raumtemperatur akklimatisieren. Der Teig sollte sich nach der Übernachtgare und dem Akklimatisieren deutlich vergrößert haben.

Zubereitung Teig Apfel-Pudding-Schnecken

Der Pudding

In der Zeit wo der Teig sich akklimatisiert kocht Ihr einen Vanillepudding, hierfür nehmt Ihr aber nur 350 ml Milch statt 500. Den gekochten Pudding deckt Ihr anschließend mit Frischhaltfolie ab und lasst ihn abkühlen.

Die Apfelmasse

Für die Apfelmasse schält Ihr drei Äpfel und schneidet sie anschließend in kleine Stücke. Jetzt gebt Ihr sie mit etwas Butter und Zucker in einen Topf und dünstet sie für ein paar Minuten an.

Die Apfel-Pudding-Schnecken

Nun gebt Ihr den akklimatisierten Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche und rollt ihn zu einem Rechteck von 35 x 25 cm aus. Als nächstes verrührt Ihr den abgekühlten Pudding und gebt 2/3 davon auf den Teig, dabei ringsherum einen Rand von 1 cm frei lassen. Jetzt verteilt Ihr 2/3 von den Apfelstückchen über die Puddingschicht, dann rollt Ihr den Teig von der langen Seite her auf.

Das Schneiden der gefüllten Teigrolle

Jetzt schneidet Ihr die Teigrolle in 12 gleich breite Stücke und legt die Teigstücke anschließend mit der Schnittfläche auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Das Schneiden funktioniert am besten mit einem Nähfaden. Einfach den Faden unter den Teig legen und oben die beiden Enden über kreuz zusammenziehen. Nun deckt Ihr die Teigstücke für 15 Minuten mit einem Küchentuch ab.

Zubereitung Apfel-Pudding-Schnecken

Nach den 15 Minuten verteilt Ihr den Rest vom Pudding und den Äpfel jeweils oben auf die Schnecken, anschließend verquirlt Ihr ein Ei mit etwas Milch und streicht die äußeren Teigränder der Schnecken damit ein.

Zubereitung Apfel-Pudding-Schnecken

Das Backen

Jetzt gebt Ihr das Backblech auf mittlerer Schiene in den auf 160 °C Heißluft vorgeheizten Backofen und backt die Schnecken 25-30 Minuten goldbraun. Nach dem Backen die Apfel-Pudding-Schnecken auskühlen lassen, anschließend mit etwas Puderzucker bestäuben.

Apfel-Pudding-Schnecken

Wenn Ihr das Rezept Apfel-Pudding Schnecken nachgemacht habt und Ihr seid auch auf Instagram, dann markiert Euren Beitrag dort mit @backmaedchen1967 oder nutzt den Hashtag #backmaedchen1967. Hinterlasst gerne einen Kommentar, wenn Euch das Rezept gefällt, oder Ihr klickt einfach auf die Sterne in der Rezeptkarte. Möchtet Ihr kein Rezept mehr verpassen, dann meldet Euch doch beim Newsletter an, damit seid Ihr immer auf dem Laufenden, wenn wieder ein neues Rezept online geht.

Apfel-Pudding-Schnecken

Apfel-Pudding-Schnecken

Hier kommt das Rezept der Apfel-Pudding-Schnecken zum ausdrucken…
Apfel-Pudding-Schnecken

Apfel-Pudding-Schnecken

Backmaedchen 1967
Diese Apfel-Pudding-Schnecken sind saftig und fruchtig und die Zubereitung ist unkompliziert. Der Teig wird mit wenig Hefe am Vorabend zubereitet.
5 von 2 Bewertungen
Backzeit ca. 24 Minuten
Gericht Hefegebäck
Küche Deutschland
Portionen 12 Stück

Zutaten
  

FÜR DEN HEFETEIG

  • 330 g Weizenmehl Type 550
  • 130 g Milch
  • 5 g Hefe
  • 1 Ei (M)
  • 1 Prise Salz
  • 30 g Zucker
  • 40 g Butter
  • etwas Zitronenabrieb/Optional

FÜR DEN PUDDING

  • 350 ml Milch
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 30 g Zucker

FÜR DEN APFELBELAG

  • 3 Äpfel geschält und in Stücken
  • 1 EL Butter
  • 20 g Zucker

WEITERE ZUTATEN

  • 1 Ei (M)
  • 1 EL Milch

ZUM BESTÄUBEN

  • Puderzucker

Anleitungen
 

  • alle Zutaten für den Teig am Vorabend in die Schüssel der Küchenmaschine geben und 12 Minuten auf langsamer Stufe kneten. Nach dem Kneten den Teig in eine Schüssel mit Deckel geben und für 2 Stunden bei Raumtemperatur stehen lassen, danach die Schüssel in den Kühlschrank stellen.
  • am Backtag den Teig aus den Kühlschrank nehmen und 2 Stunden bei Raumtemperatur akklimatisieren lassen. Der Teig sollte sich nach der Übernachtgare und dem Akklimatisieren deutlich vergrößert haben.
  • in der Zeit wo der Teig sich akklimatisiert den Vanillepudding nach Anleitung mit den Zutaten hier im Rezept kochen. Den gekochten Pudding anschließend mit Frischhaltfolie abdecken und auskühlen lassen.
  • die Äpfel schälen und in kleine Stücke schneiden, anschließend mit der Butter und dem Zucker ein paar Minuten andünsten.
  • ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • den Teig nach dem Akklimatisieren auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und zu einem Rechtecke von 35 x 25 cm ausrollen.
  • den abgekühlten Pudding umrühren und anschließend ⅔ auf den Teig verteilen, dabei ringsherum einen Rand von 1 cm frei lassen, anschließend ⅔ von den Apfelstückchen auf den Teig verteilen.
  • den Teig von der langen Seite her aufrollen, anschließend in 12 gleich breite Stücke schneiden. Am besten klappt das mit einem Nähfaden. Den Faden einfach unter den Teig geben und oben die beiden Enden über kreuz zusammenziehen. Jedes Teigstück mit der Schnittfläche auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech legen.
  • die Apfel-Pudding-Schnecken für 15 Minuten mit einem Küchentuch abdecken.
  • den Backofen auf 160 ℃ Heizluft vorheizen.
  • das Ei mit der Milch verquirlen.
  • nach den 15 Minuten den Rest vom Pudding und den Äpfel jeweils etwas davon oben auf die Schnecken geben, anschließend die äußeren Teigränder der Schnecken mit dem verquirltem Ei einstreichen.
  • das Backblech in den vorgeheizten Backofen geben und die Apfel-Pudding-Schnecken 25 Minuten backen. Nach dem Backen auskühlen lassen und anschließend mit etwas Puderzucker bestäuben.

Viel Spaß beim Nachbacken!!!

    Backmaedchen 1967

      Keyword Apfelrezept, Hefegebäck, Puddingschnecken, Übernachtgare, wenig Hefe, wie vom Bäcker
      Dir gefällt das Rezept, dann gib dem Rezept eine *Sterne*-Bewertung.Markiere Backmaedchen 1967 gerne auf Instagram: @backmaedchen 1967 oder mit dem Hashtag #backmaedchen1967

      Apfel-Pudding-Schnecken

      4 Gedanken zu „Apfel-Pudding-Schnecken“

      1. 5 Sterne
        Das Rezept klingt so lecker und das Ergebnis sieht ebenfalls köstlich aus. Das werde ich nachbacken – und natürlich einen Link hierher setzen.
        Viele Grüße vom Süden in den Norden!
        Renate

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

      KLICK AUF DIE STERNE FÜR DIE REZEPT BEWERTUNG




      Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

      Newsletter Backmaedchen 1967

      Gib deine E-Mail-Adresse an, um den Newsletter zu abonnieren so verpasst du keine neuen Beiträge.

      Ohne Anmeldung weiterlesen.