Bienenstich-Muffins

Bienenstich

Bienenstich ist doch ein echter Klassiker, aber heute habe ich Ihn für Euch nicht als typischen Blechkuchen sondern als Muffins.

Direkt zum Rezept

 
Normalerweise backt man einen Bienenstich mit einem fluffigen Hefeteig. Ich habe meine Bienenstich-Muffins mit einem fluffigen Rührteig gebacken. Das ist mindestens genauso lecker wie mit Hefeteig. Schon lange hab ich mir vorgenommen diese Muffins zu backen, doch immer wieder hab ich es vergessen oder schlicht weg habe ich einfach etwas anderes gebacken.

Die Foodblogparty von Leckeres für jeden Tag  die ja immer am ersten Sonntag eines Monats stattfindet, kam mir daher genau richtig um endlich diese Bienenstich-Muffins zu backen.  Bei unserer heutigen Foodblogparty dreht sich nämlich alles um Klassiker neu interpretiert und die Bienenstich-Muffins sind einfach perfekt dafür. Die Links der lieben Partygäste findet Ihr wie immer weiter unten. Bevor ich es jetzt aber hier noch vergesse, wir haben ja nicht nur unsere Party heute, sondern es ist ja auch Ostern.

Ich wünsche Euch…

FROHE OSTERN UND EIN SCHÖNES OSTERFEST 

Muffins

Kommen wir aber jetzt zurück zu diesen leckeren Muffins. Wie ja schon erwähnt habe ich hierfür einen Rührteig genommen. Der ist ja ganz einfach und super fix mit der Küchenmaschine oder dem Handmixer gerührt. Für die Mandelkruste habe ich Butter, Honig, Zucker und etwas Sahne in einem Topf erhitzt und anschließend Mandelblättchen untergehoben.

Nun gibt man den Teig in die Muffinform und gibt etwas von der Mandelmasse auf den Teig und schon kann es in den vorgeheizten Backofen gegeben werden. Für die Creme habe ich einfach einen Vanillepudding gekocht und nach dem Auskühlen geschlagene Sahne untergehoben. Bei den Muffins muss man nun den Mandeldeckel abschneiden, dann gibt man auf dem unteren Teil etwas von der Creme und setzt den Deckel wieder drauf und zack fertig sind die Bienenstich-Muffins.

Muffins

Die Muffins sind super fluffig und lecker und einfach mal anderes als der klassische Bienenstich wie man ihn sonst kennt. Egal wie man den Bienenstich nun backt, lecker schmeckt er so oder so. Ich liebe ganz besonders die Mandelkruste vom Bienenstich und Ihr?…

Mir ist aufgefallen, dass ich den klassischen Bienenstich noch nicht im Blog habe. Es wird Zeit, dass ich das dann mal wohl noch nachhole. So ein Klassiker darf doch nicht fehlen, solange könnt Ihr ja dieses Rezept ausprobieren.

Name
Muffins

Hier kommt das Rezept zum ausdrucken…
Muffins
Rezept drucken
5 von 4 Bewertungen

Bienenstich-Muffins

Keyword: Bienenstich, Kuchen, Muffins
Portionen: 12 Muffins
Autor: Britta von Backmaedchen 1967

Zutaten

FÜR DEN TEIG

  • 130 g Butter
  • 120 g Zucker
  • 2 Eier
  • 230 g Mehl
  • 10 g Backpulver
  • 140 ml Milch

FÜR DIE MANDELKRUSTE

  • 90 g Mandeln
  • 50 g Butter
  • 40 g Sahne
  • 25 g Zucker
  • 15 g Honig

FÜR DIE FÜLLUNG

  • 200 ml Milch
  • 20 g Vanillepuddingpulver
  • 25 g Zucker
  • ½ Tütchen Vanillezucker
  • 160 g Sahne
  • 1 Tütchen Sahnesteif

Anleitungen

  • den Backofen auf 170°C Umluft vorheizen.
  • Butter und Zucker in die Schüssel der Küchenmaschine geben uncremig rühren, anschließend die Eier einzeln zugeben und verrühren.
  • Mehl und Backpulver vermischen und mit der Milch zur angerührten Masse geben und einen Teig rühren.
  • den Teig in die Muffinform geben und zur Seite stellen.
  • für das Topping...Butter, Zucker, Honig und Sahne in einen Topf geben und unter rühren kurz aufkochen. Den Topf vom Herd nehmen und die Mandelblätter zugeben und verrühren, anschließen die Masse auf den Teig in der Muffinform verteilen. Die Form auf mittlerer Schiene (3) in den Backofen geben und die Muffins 25-30 Minuten backen. Anschließend Stäbchenprobe machen und evtl. die Backzeit verlängern. TIPP: wenn Ihr die Form auf das Rost im Backofen stellt legt unter die Form Backpapier, es kann schon mal passieren das etwas beim Backen über die Form läuft, dann tropft es Euch nicht in den Backofen. Die Muffins nach dem Backen kurz in der Form abkühlen lassen und anschließend aus der Form nehmen und auf einem Rost auskühlen lassen.
  • in der Zeit wo die Muffins backen den Pudding kochen, dafür das Puddingpulver mit etwas von der Milch glattrühren. Die restliche Milch mit dem Zucker und Vanillezucker aufkochen, den Topf vom Herd nehmen und das angerührte Puddingpulver zugeben und verrühren, danach noch einmal kurz aufkochen. Die Oberfläche vom Pudding mit Frischhaltfolie abdecken und erkalten lassen. Den Pudding danach mit einem Schneebesen glatt rühren. Die Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen und unter den Pudding heben.
  • bei den ausgekühlten Muffins mit einem Messer vorsichtig den Mandeldeckel abschneiden und auf den unteren Teil die Sahne-Puddingcreme geben, anschließend den Mandeldeckel wieder drauf legen, dann sind die Bienenstich-Muffins fertig.

Viel Spaß beim Nachbacken!!!

    Britta von Backmaedchen

       

      Foodblogparty

      Hier gibt es die Links der Partygäste…

      Caroline von Linal’s Backhimmel mit Sachergugelhupf
      Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum mit Schwarzwälder Kirsch Gugelhupf
      Marie von Fausba mit Fluffige Schwarzwälder Kirschmuffins
      Gabi von langsam kocht besser mit Brauhaus-Gulasch aus dem Slowcooker
      Tanja von Liebe&Kochen mit Mini Bananenbrötchen
      Ina von Applethree mit Grieß Pudding Rezept High Protein
      Simone von zimtkringel mit Serviettenknödel
      Tina von Küchenmomente mit Marmorkuchen-Muffins
      Silke von Blackforestkitchen mit Schwarzwälderkirsch-Bowl

      Muffins

      16 Gedanken zu „Bienenstich-Muffins“

      1. 5 stars
        Frohe Ostern liebe Britta!
        Bienenstich mit Hefeteig als Blechkuchen erinnert mich immer an Beerdigungskuchen. Deshalb gibt es den bei uns so gut wie nie. Zum Glück haben deine schnuckeligen Bienenstich-Muffins optisch und von den Zutaten her damit so gut wie keine Ähnlichkeit. Die werden ratzfatz ausprobiert, garantiert!
        Herzliche Grüße, viele dicke Drücker und bis bald
        Tina

        1. Ganz lieben Dank Tina, ich kenne Beerdigungskuchen mehr als Butterkuchen und Streuselkuchen, so hat jeder seine eigene Erinnerung an klassische Kuchen. Die Muffins gefallen mir allerdings auch irgendwie besser.
          Liebe Grüße und einen ganz dicken Drücker.
          Britta

      2. Liebe Britta,
        das ist echt eine super Idee – Bienenstich im handlichen Format – perfekt! Allerdings würde ich mich da mit einem Muffig nicht zufrieden geben. Sie sehen nämlich einfach zu lecker und fluffig aus!
        Liebe Grüße, Ina

      3. Liebe Britta, Deine Bienenstich-Muffins sehen zum Anbeißen lecker aus. Und bei dieser Größe kann man sich auch mal einen zweiten gönnen. Liebe Grüße und schöne Osterfeiertage Silke

      4. 5 stars
        Das ist so eine geniale Idee, liebe Britta. Bienenstich mag ich total gerne – mache ich aber irgendwie viel zu selten. Aber deine Muffins lachen mich gerade echt total an. Eine schöne, schnelle Alternative zum herkömmlichen Bienenstich.
        Liebe Grüße

      5. Liebe Britta,
        von Bienenstich kann ich gar nicht genug bekommen.
        Ich habe persönlich noch nie welchen gebacken, aus Angst die Mandelkruste wird zu fest.
        Dein Rezept werde ich denke ich einmal ausprobieren.
        Liebe Grüße sendet Marie

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      Recipe Rating




      Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.