Go Back
Brötchenrezept
Rezept drucken
5 von 6 Bewertungen

schnelle Dinkelbrötchen in Ciabattaform

Gericht: Frühstück
Keyword: Brötchen, Brötchen mit wenig Hefe, Brötchen selber backen, Brötchenrezept, Dinkelbrötchen, Frühstück, Frühstücksbrötchen, Frühstücksidee, Übernachtgare
Portionen: 9 Stück
Autor: Britta von Backmaedchen 1967

Zutaten

AUTOLYSETEIG

  • 500 g Dinkelmehl Type 630
  • 280 g Wasser
  • 50 g Schmand (ich habe Creme Fraiche genommen)
  • 20 g Orangensaft
  • 3 g Flohsamenschalen

Hauptteig

  • 2 g Hefe oder alternativ 1 g Hefe + 10 g Anstellgut vom Sauerteig oder 40 g Lievito Madre aufgefrischt.
  • 10 g Honig oder alternativ 10 g inaktives Malz
  • 12 g Salz
  • 20-30 ml Wasser ( ich habe 30 ml Wasser genommen)

Anleitungen

  • alle Zutaten für den Autolyseteig in eine Schüssel geben und kurz verrühren und abgedeckt 20 Minuten stehen lassen.
  • die Zutaten vom Hauptteig bis auf das Salz und Wasser zugeben und 8 Minuten mit langsamer Geschwindigkeit kneten, dann das Salz zugeben und 1 Minute auf schneller Geschwindigkeit kneten, dabei das Wasser bis zu 30 g schluckweise zugeben. Der Teig löst sich vom Schüsselrand.
  • den Teig in eine leicht geölte Schüssel geben ( eine rechteckige wäre zum Vorteil, dass erleichtert später die Brötchen gleichmäßig eckig abzustechen).
  • den Teig innerhalb der ersten 2 Stunden 2 mal dehnen und falten ( nach 30 Minuten und nach 60 Minuten).
  • den Teig bei einer Raumtemperatur von 18-20°C 9-11 Stunden ruhen lassen ( bei mir waren es 12 Stunden im Keller da durch die warmen Tage die Raumtemperatur höher lag).
    Wer den Teig mit 1 g Hefe und 10 g ASG angesetzt hat der sollte den Teig bei 20-22°C zur Gare stellen.
    Mit Lievito Madre bei 22-24°C zur Gare stellen.
  • nach der Gare den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche gleiten lassen und die Oberfläche vom Teig mit Mehl bestäuben.
  • vorsichtig 9 eckige Teiglinge abstechen ohne Luft dabei aus dem Teig zu drücken und vorsichtig mit der Teigkarte in Form schieben.
  • die Teiglinge mit der Oberseite nach unten auf ein bemehltes Bäckerleinen oder Küchenhandtuch abgedeckt 20-30 Minuten gehen lassen, in dieser Zeit den Backofen mit einem umgedrehten Backblech auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • die Teiglinge umdrehen und auf ein Backpapier legen , evtl. noch mal ein bisschen in Form schieben. Die Brötchen in den Backofen auf das vorgeheizte Backblech geben, ( ich habe das Backpapier mit den Brötchen vorher auf ein weiteres umgedrehtes Backblech gelegt, so war das einfacher die Brötchen samt Backpapier auf das aufgeheizte Backblech zu ziehen.
  • den Backofen ordentlich mit Wasser schwaden (mit der Sprühflasche Wasser in den Backofen sprühen) und die Brötchen 10 Minuten backen, danach den Backofen kurz öffnen und die Schwaden entweichen lassen. Die Temperatur auf 200°C Ober-/Unterhitze oder auf 180°C Heißluf/Umluft senken und die Brötchen weitere 10-12 Minuten backen.,(bei mir waren es 10 Minuten).
  • die Brötchen nach dem Backen auf einem Gitter auskühlen lassen.

Viel Spaß beim Nachbacken!!!

    Britta von Backmaedchen 1967

      Notizen

      Rezeptquelle: Cookie & Co