Go Back Email Link
croissants laugenecken

Franzbrötchen aus Plunderteig

Britta von Backmaedchen 1967
5 von 3 Bewertungen
Gericht Früchstück

Zutaten
  

FÜR DEN TEIG

  • 750 g Weizenmehl Type 550
  • 150 g Dinkelmehl Type 630
  • 50 g Weizenvollkornmehl
  • 100 g Weizenanstellgut
  • 75 g Eigelb
  • 100 g Zucker
  • 18 g Salz
  • 20 g frische Hefe
  • 160 g gekochte Kartoffeln (zerdrückt)
  • 350 g kaltes Wasser
  • 100 g Butter

ZUM TOURIEREN

  • 500 g Butter

WEITERE ZUTATEN

  • etwas zerlassene Butter zum bestreichen der Teigfläche.
  • Zucker-/Zimtgemisch

Anleitungen
 

  • die Zutaten für den Teig BIS AUF DIE BUTTER in die Schüssel der Küchenmaschine geben und 5 Minuten auf niedriger Stufe kneten, danach 6-8 Minuten auf zweiter Stufe zu einem straffen Teig kneten, danach DIE BUTTER zugeben und weitere 3-5 Minuten auf zweiter Stufe einarbeiten.
  • den Teig auf ca. 25 x 40 cm ausrollen, in Klarsichtfolie einpacken und im Kühlschrank 8-12 Stunden legen.
  • die Butter zwischen Backpapier auf 25 x 25 cm ausrollen und in den Kühlschrank legen.
  • den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche auf 25 x 50 cm ausrollen, die Butterplatte auf eine Teighälfte legen und die andere Hälfte über die Butter legen.
  • nun den Teig auf ca. 30×60 cm ausrollen, von beiden kurzen Seiten zur Mitte legen und anschließend nochmals über die Mitte hin zusammenfalten (Doppeltour). Den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und für 30 Minuten in den Kühlschrank legen, danach nochmals auf 30x60 cm ausrollen und eine weitere Doppeltour legen, den Teig wieder in Klarsichtfolie wickeln und für weitere 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
  • den tourierten Teig auf 40×60 cm ausrollen (wichtig ca. 3 mm dick).
  • für Franzbrötchen den ausgerollten Teig mit flüssiger Butter bestreichen und mit Zimtzucker bestreuen. Den Zucker mit dem Teigroller in den Teig drücken. Nun den Teig von der langen Seiten straff zu einem Strang aufrollen. danach. 4 cm breite Stücke abschneiden und der Länge nach mit einer Teigkarte oder dem Stiel eines Holzlöffels eindrücken. Die Teiglinge umdrehen und mit den Windungen nach oben auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen und 5 Std, abgedeckt bei Zimmertemperatur gehen lassen in dieser Zeit die Teiglinge 2-3 mal flachdrücken.
  • die Franzbrötchen in den vorgeheizten Backofen geben und bei 220°C Ober-/Unterhitze 15-20 Minuten goldbraun backen.

Viel Spaß beim Nachbacken!!!

    Britta von Backmaedchen 1967

      Notizen

      Rezeptquelle: Plötzblog
      Keyword Brot, Brötchen, Croissants, Franzbrötchen, Frühstück, Laugenecken, Plunderteig