Go Back Email Link
Kulitsch traditionelles ukrainisches Osterbrot

Kulitsch-Paska russisch-ukrainisches Osterbrot

Britta von Backmaedchen 1967
5 von 10 Bewertungen
Backzeit 40 Min.
Gericht Osterbrot
Land & Region Russland, Ukraine

Equipment

  • 1 Springform Ø 20 cm

Zutaten
  

  • 550 g Weizenmehl Type 550
  • 300 g Vollmilch zimmerwarm
  • 4 g Salz
  • 5 g Hefe frisch
  • 50 g Butter weich in Stücken
  • 100 g Zucker
  • 2 Eier (M)
  • ½ TL Kardamon
  • ¼ TL Muskatnuss (am besten frisch gerieben)
  • 1 Vanilleschote das Mark
  • 150 g Rumrosinen im Synchron-Rezept Cranberries oder Sultaninen
  • 75 g Orangeat oder Succade optional
  • 100 g Mandelblättchen im Synchron-Rezept 100 g Mandeln gehackt
  • 1 Bio-Orange den Abrieb im Synchron-Rezept 1 Bio-Orange den Abrieb und Saft

DIE EISTREICHE

  • 1 Ei (M)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zucker
  • 2 EL Milch

ZUM VERZIEREN

  • Puderzucker

Anleitungen
 

VORBEREITUNG EINIGER ZUTATEN (2 Std. vor Teigzubereitung)

  • Zucker und den Abrieb einer Bio-Orange vermischen, die Mischung abgedeckt zur Seite stellen.
  • Cranberries oder Sultaninen in den Saft von der Orange einweichen. In den 2 Std. immer mal wieder umrühren. Wer gekaufte Rumrosinen nimmt, da entfällt dieser Schritt. 20 Minuten vor Teigherstellung die Früchte abtropfen lassen.
  • Mandelblättchen oder gehackte Mandeln ohne Fett in einer Pfanne leicht anrösten. Wer Mandelblättchen nimmt diese danach ein wenig noch zerkleinern, man kann sie aber auch so lassen.
  • die benötigte Milch und Butter aus dem Kühlschrank nehmen so dass sie Zimmertemperatur haben.

TEIGZUBEREITUNG

  • die Hefe in der zimmerwarmen Milch auflösen.
  • die Eier mit dem Orangenzucker einige Minuten mit der Küchenmaschine cremig rühren.
  • das Mehl, die Gewürze, die Hefemilch und die abgetropften Früchte (optional Orangeat und Succade) und die Hefemilch zur cremigen Ei-Zuckermasse geben und mit einem Holzlöffel oder der Hand vermischen bis man einen homogenen Teig hat.
  • den Teig 12-14 Std. abgedeckt bei Raumtemperatur gehen lassen, in dieser Zeit den Teig 4 x dehnen und falten. ( ich habe das in den ersten 4 Stunden nach Teigzubereitung gemacht)

AM BACKTAG

  • den Teig nach der Übernachtgare auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben. Den Teig von einer Seite beginnend rundherum zur Mitte ziehen und in der Mitte andrücken.
  • den Teig umdrehen das die glatte Seite nach oben zeigt. Den Teigling mit beiden Händen umfassen und die Teighülle straff nach unten ( unter den Teigling) zusammenziehen, sodass eine fest geformte Kugel entsteht.
  • die Springform mit Backpapier auslegen. Zwei Backpapiere in der Mitte falten und ineinander schieben, anschließend in die Backform geben und der Backform anpassen. Die beiden Enden am oberen Rand mit Büroklammern fixieren Den Teig in die Backform geben und abgedeckt 2 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen. Der Teig sollte sich verdoppeln, je nach Raumtemperatur kann es auch länger dauern. Zum Abdecken kann man Frischhaltefolie oder Alufolie über den Zylinder aus Backpapier legen.
  • nach der Teigruhe die Zutaten für die Eistreiche miteinander verrühren und die Teigoberfläche damit einstreichen, anschließend die Oberfläche kreuzförmig ca. 5 mm tief einschneiden.
  • den Backofen auf 50° C stellen und die Backform ins untere drittel vom Backofen stellen und den Teig 30 Minuten reifen lassen, danach die Temperatur auf 180° C Umluft erhöhen und den Kulitsch ca. 40 Minuten goldbraun backen. (Ich habe meinen nach 30 Minuten abgedeckt und ihn die restlichen 10 Minuten so zu Ende gebacken sonst wäre er zu dunkel geworden. Hier bitte gucken, da jeder Backofen anders backt.)
  • nach der Backzeit eine Stäbchenprobe und Klopfprobe machen. Der fertig gebackene Kulitsch hört sich beim Klopfen auf dem Boden hohl an. Den Kulitsch anschließend auf einem Gitter abkühlen lassen.
  • den erkalteten Kulitsch mit Puderzucker bestäuben oder ihn mit einem dicken Zuckerguss einstreichen über mit bunten Streuseln verzieren.

Viel Spaß beim Nachbacken!!!

    Britta von Backmaedchen 1967

      Keyword backen mit wenig Hefe, Fastenbrechen, Hefeteig, Kulitsch, no knead, Osterbrot, Osterbrunch, Ostern, Paska, Rosinenbrot, russisches Osterbrot, Synchronbacken, Übernachtgare, ukrainisches Osterbrot